Das bringt ein Motivationsseminar wirklich!

Steigere deinen persönlichen Erfolg mit einem Motivationsseminar

1
2136
Motivationsseminar

Ein Motivationsseminar gibt dir die Möglichkeit, raus aus dem Motivationsloch zu kommen. Es gibt viele Gründe, weshalb du gerade nicht genügend Motivation hast und du hast erkannt: Motivation ist die Voraussetzung für erfolgreiches Handeln und das Bewältigen von Herausforderungen. Du bist hier genau richtig, wenn einer dieser Punkte auf dich zutrifft:

Welcher dieser Punkte trifft auf dich zu?

  1. Du bist gerade irgendwie orientierungslos, hast keinen richtigen Plan. Kein Ziel = keine Motivation.
  2. Du schuftest den ganzen Tag für die Ziele von anderen Menschen. Abends bist du dann platt und lustlos.
  3. Du stehst vor einer großen Herausforderung (z.B. Kündigung im Job), die dir all deine Energie raubt.

Du bist hier für ein Motivationsseminar genau richtig, wenn…

Du suchst ein unverbrauchtes Gesicht? Jemanden, der nachhaltig Impulse setzen kann und dich oder deine Mannschaft auf hohem Niveau unterhält? Super, dann bist du hier genau richtig! Wir machen hier keine Tschakka-Motivation, sondern Umsetzung, Spaß und Erfolg! Ob 250km Wüstenmarathon laufen, 1.200km den Rhein mit einem SUP Board paddeln, 1 Jahr mit einem 2 Stundenschlaf auskommen, bei -15 Grad einen Marathon in Sibirien nur in Boardshorts laufen – ich habe in zahlreichen Selbstexperimenten das Wissen getestet und spreche in Impulsvorträgen aus eigener Erfahrung.

Chris Ley Motivationstrainer & Keynote Speaker

Du willst etwas in deinem Leben ändern, ABER…

  • Du steckst in deinen alten Gewohnheiten fest.
  • Dir fehlt Energie und Motivation.
  • Du hast keine Klarheit, wie der Weg zum Ziel aussehen soll.
  • Du brauchst jemanden an deiner Seite

Doch wie genau erkennst du ein gutes Motivationsseminar? An welchen Punkten kannst du ein solches Seminar als ein ausgezeichnetes Motivationsseminar bewerten? Die folgenden Aspekte stellen dar, welche Merkmale ein Motivationsseminar besitzen sollte, um als ein erfolgreiches Seminar zu gelten. Außerdem welches schließlich dazu führen wird, dass jeder einzelne Teilnehmer etwas von dem Seminar mit nach Hause nimmt. Nur so gibt es den erwünschten Erfolg.


Mehr als 1.000 erfolgreiche Teilnehmer in unserem Motivationsseminar

Sieh dir ihre Erfolge an:

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu CHRISLEY ACADEMY. Mehr Infos anzeigen.

10 Gütekriterien beim Buchen eines guten Motivationsseminars

Es gibt weit mehr als 400.000 Dozenten/ Coaches/ selbsternannte Experten in Deutschland. Von der hoch professionellen Marketingmaschine, über den Wissenschaftsnerd, den unzufriedenen Quereinsteiger und Hobby-Coach, bis hin zu dem 20-jährigen selbsternannten Experten ohne jegliche Qualifikation – Du wirst alles finden. Der Begriff Motivationstrainer ist nicht geschützt. Jeder kann also ein Motivationsseminar anbieten. Deshalb prüfe genau:


1. EXPERTENSTATUS MOTIVATIONSSEMINAR

Bei Dozenten nimmt man am besten solche mit Experten-Status aus der Praxis, die Du durch Veröffentlichungen, Bekanntheitsgrad oder echte Erfolge überprüfen kannst. Ein Professorentitel ist noch keine Qualitätsgarantie für das „big picture“. Häufig fehlt diesen Typen die notwendige Empathie für die Arbeit mit Menschen. Also Finger weg – in der Lehre – von Professoren, die nur für die Quote eingekauft werden. Die machen nur schlechte Stimmung.


2. DIGITALES SELBSTVERSTÄNDNIS MOTIVATIONSSEMINAR

Achte bitte auf digitale Kompetenzen. Wird noch mit Faxgerät, Sekretärin oder Overheadprojektor gearbeitet, ist das leider Steinzeit. Du brauchst einen Dozenten der agil, smart, digital, flexibel und remote arbeiten kann.


3. REFERENZEN MOTIVATIONSSEMINAR

Viele Dozenten zeigen gerne wie toll sie sind, machen sich manchmal größer als sie sind, zeigen wo und für wen sie überall auf der Welt schon gearbeitet haben.  Frage immer was Dir das persönlich bringt, außer dass der Preis teurer wird. Sehr gut kannst Du einen Dozenten bewerten aufgrund von Referenzen aktiver Kunden. Frage den Dozenten danach, lass Dir diese benennen und sprich auch mit ihnen. Frage dabei vor allem was nicht so gut war bei der Zusammenarbeit.


4. HONORAR MOTIVATIONSSEMINAR

Nimm nicht unbedingt den Preiswertesten und überprüfe genau, warum ein Dozent vielleicht deutlich höhere Honorare verlangt.


5. ERFAHRUNGEN & REICHWEITE MOTIVATIONSSEMINAR

Hat der Dozent für das Thema schon einen Namen? Ist er dafür vielleicht sogar Influencer und bringt mediale Reichweite mit? Hat er ein eigenes Buch geschrieben, eine starke mediale Präsenz und vielleicht sogar einen echten Bekanntheitsgrad? Das sind alles Qualitätsmerkmale in der digitalen Welt.


6. TSCHAKKA MOTIVATION MOTIVATIONSSEMINAR

Es gibt natürlich auch die Dozenten, Trainer oder Events, bei denen Du alle 5 Minuten von irgendwem abgeklatscht, in den Arm genommen wirst oder Dir gesagt wird wie geil Du bist. Das hält genau 48 Stunden und ist vor allem Show!


7. INSZENIERTE SHOW MOTIVATIONSSEMINAR

Für eine gute Unterhaltung, gehst Du bitte zu einem Massen-Event mit tausenden Teilnehmern (in der Regel über 2 Tage). Sowas brauchen Dozenten und Trainer manchmal um sich zu brüsten und ihren Tagessatz nach oben zu schrauben. Oder Du bist gerade Teil eines Verkaufsfunnels. Das merkst Du daran, dass der Dozent Verkaufsdruck hat und Du anstatt tiefer Inhalte vor allem immer wieder aufgefordert wirst irgendetwas zu kaufen. Wenn Du wirklich an Deinem Thema arbeiten willst, achte bitte auf kleine Gruppen oder gehe direkt in ein 1zu1 Coaching.


8. PRODUKTVERKÄUFER MOTIVATIONSSEMINAR

Viele Dozenten sind Produktverkäufer. Die meisten lassen relativ schnell durchblicken, dass Du nur erfolgreich wirst, wenn Du zusätzlich die DVD, das Hörbuch oder das nächste VIP Seminar zum Sonderangebot buchst. Wenn es nur so geht, lass besser die Finger davon.


9. ZUSATZTITEL MOTIVATIONSSEMINAR

Zusatztitel wie erfolgreichester/ bekanntester/ bester Dozent Deutschlands/ Europas sind schöne PR Geschichten, die häufig selbst vergeben sind, damit die Presse darüber berichtet und man wieder selbst darauf Bezug nehmen kann. Die Politik und Unternehmen wie Google fordern mittlerweile offene Belege für sowas. In der Regel ist das nur Marketing. Die Betroffenen wissen häufig nicht, dass sie sich damit strafbar machen oder sind Marionetten von PR-Beratern.


10. BAUCHGEFÜHL MOTIVATIONSSEMINAR

Ganz wichtig ist, dass Du am Ende des Kennenlern-Gesprächs ein gutes Bauchgefühl hast. Solltest Du nicht ausnahmslos ein gutes Gefühl haben, schaue Dir noch 2 oder 3 andere an – zur Not dort abbrechen. Dein Bauch hat immer Recht!

Was du bei uns im Motivationsseminar nicht bekommst:

– KEINEN kurzlebigen Tschakka Motivation
– KEIN aufgeblasenes Event mit Massenabfertigung
– KEINE billigen Kalendersprüche und KEINE pauschalen Tipps 
– KEINE langweilige Powerpoint-Präsentation

Was du bei einem Motivationsseminar stattdessen bekommst:

Du bekommst ein interaktives Seminar mit mir persönlich. Echte Inhalte, echte Impulse. Du erfährst genau die Strategien, die wir anwenden, um nachweislich Spitzen-Erfolge zu erzielen.


Wir schauen gemeinsam wo du gerade stehst und wo du hin willst. Du bekommst hier ein Navigationstool für dein Leben.

Erhalte ein Strategiegespräch kostenlos zum Seminar dazu! Ich schenke dir hier wirklich 30min meiner Zeit, damit du weiter kommst bei deinem Problem.

  • Du erhältst die Möglichkeit, mit mir persönlich über deine Situation zu sprechen. Wir machen einen gesonderten Termin und ich nehme mir extra für dich Zeit.
  • Gemeinsam analysieren wir deine Ist-Situation, um zu erkennen, was dir in deinem Leben unnötig Energie raubt und wo Veränderungen nötig wären.
  • Wir setzen gemeinsam Ziele und wenn du willst, begleite ich dich bei der Umsetzung. So kommst du garantiert voran.

Nach dem Motivationsseminar wirst du…

1. auf die produktivsten, lebendigsten und erfolgreichsten 4 Monate in deinem Leben zurückblicken.

2. Du wirst völlige Klarheit darüber haben, wohin deine weitere Erfolgs-Reise geht und wie du deine nächsten Ziele erreichst.

3. … Kompetenz, mentale Techniken erlernen und das Selbstvertrauen besitzen, um ab jetzt jede Herausforderung in deinem Leben souverän zu meistern.


Du bist für das Motivationsseminar geeignet, wenn…

  • wenn Du dich wie im Hamsterrad gefangen fühlst und Veränderung in deinem Leben brauchst.
  • …Du gerade in einer Krise steckst und nach Klarheit und Motivation suchst.
  • …Du beruflich den nächsten Schritt gehen willst, aber blockiert bist.
  • wenn Du eigentlich weißt, dass du etwas für deine Gesundheit tun musst, dir aber die Motivation fehlt.
  • wenn Du erprobte Techniken lernen willst, um Spitzenleistungen zu erzielen.
  • …Du einfach nicht in die Umsetzung kommst…


Vorbereitungen für ein Motivationsseminar

Ein erfolgreiches Motivationsseminar sollte vom Seminarleiter gut vorbereitet sein. Ohne die benötigte Vorbereitung wird das Wissen nicht zu 100% an die Teilnehmer weitergegeben werden können. Das kann auf der Seite der Teilnehmer zu Unstimmigkeiten führen. Eine Vorbereitung besteht daraus, dem Publikum eine Vorlage über das Seminar zu geben. Dies kann in Form eines Handouts geschehen oder auch durch visuelle Medien. Beispielsweise durch eine Power Point Präsentation, die während des Seminars im Hintergrund mitläuft. Für Teilnehmer ist es weitaus angenehmer den Seminarraum zu betreten, wenn dieser schon vorbereitet ist.

Wichtig ist zudem, dass auch die Begrüßung der Teilnehmer vom Seminarleiter vorbereitet sein sollte da das Begrüßen der Teilnehmer von großer Bedeutung für den Verlauf des Motivationsseminars ist. Ein „Herzlich Willkommen“ lockert automatisch die Stimmung, nimmt einigen Teilnehmern die Aufregung und macht zudem einen guten ersten Eindruck.


Struktur eines Motivationsseminar

Grundsätzlich gilt für jedes Seminar, dass der Vortrag einer für den Teilnehmer sinnvolle Struktur folgt. Gerade im Bereich der Motivation ist es wichtig, dass der Teilnehmer dem Seminarleiter folgen kann und nicht durch eine verwirrende Struktur demotiviert wird. Daher sollte der Seminarleiter den Teilnehmern das Wissen und die Methoden der Motivation Schritt für Schritt weitergeben und der rote Faden sollte für den Teilnehmer während des kompletten Seminars zu erkennen sein. Daher ist eine Gliederung des Seminars ein wichtiges Merkmal für ein gutes Motivationsseminar. Allen Teilnehmern sollen verstehen können, wie die Zeit eingeteilt wird und was sie von dem Seminar erwarten können.


Vorstellung im Motivationsseminar

Die Vorstellung des Seminarleiters und die der einzelnen Teilnehmer sollte der Gliederung folgen. Dabei geht es darum, ein für das Seminar wichtiges, offenes und positives Klima zu schaffen. Der Seminarleiter hat hier die Chance, sich und seinen Beruf vorzustellen, und dabei seine Ausbildung und Erfolge zu erklären und zu unterstreichen. Hierbei ist es wichtig, dass der Seminarleiter den Teilnehmern „seine Professionalität“ vorstellt. Bei der Vorstellungsrunde geht es nicht darum, die Menschen und ihre persönlichen Vorlieben kennenzulernen, sondern mögliche Erfahrungen in dem zu behandelnden Gebiet zu und die Erwartungen an das Seminar der Teilnehmer zu erläutern. Nachdem der Seminarleiter sich vorgestellt hat, wird ein Teilnehmer nach dem anderen nach den gleichen Aspekten gefragt. Auf diese Art erzählt jeder ein wenig über sich selbst und ein allgemeines Teamgefühl steigt langsam bei den Teilnehmern auf.


Ziele eines Motivationsseminar

Nachdem die ersten Kontakte durch die Vorstellungsrunde geknüpft werden konnten, ist daraufhin der beste Zeitpunkt, die Teilnehmer an das Seminarthema zu führen. Hierbei ist es wichtig, die allgemeinen Ziele oder Lernziele für das Motivationsseminar zu formulieren und aufzustellen. Im Idealfall sollte der Seminarleiter diese Ziele auf einem Whiteboard oder Ähnlichem festhalten, so dass die Teilnehmer während des kompletten Seminarvortrags ihre Ziele immer und immer wieder vor Augen haben. Auf diese Weise sorgt der Seminarleiter dafür, dass die Teilnehmer ihre Ziele „nicht aus den Augen verlieren“ und die Ziele durch mögliche, weitschweifende Diskussionen nicht in Vergessenheit geraten.


FAQ’s Motivationsseminar

Für ein gutes Motivationsseminar ist es von großer Bedeutung, dass die Teilnehmer Fragen stellen können, bestenfalls während des gesamten Seminars. In manchen Fällen ist ein Reinrufen von großem Vorteil, in anderen wiederum wird auf ein Handzeichen zurückgegriffen, um den Verlauf des Seminars nicht abrupt zu stören.

Falls der Seminarleiter bestimmte Fragen nicht beantworten kann, ist das jedoch keines Falls ein schlechtes Zeichen oder ein Merkmal dafür, dass es sich um ein schlechtes Motivationsseminar handelt. Der Seminarleiter sollte in dem Moment ehrlich sein und erklären, dass er zu dem Zeitpunkt keine Antwort auf die Frage habe. Jedoch ist es nun wichtig, dass der Leiter versucht, die Antwort schnellstmöglich in Erfahrung zu bringen, am besten während der Pause, und daraufhin nochmals auf die Frage zurückkommt und sie in der Gegenwart aller Teilnehmer beantwortet und erklärt.


Interaktion Motivationsseminar

Um den Inhalt eines Motivationsseminars erfolgreich zu vermitteln, liegt es in der Verantwortung des Seminarleiters, dafür zu sorgen, dass das Seminar so abwechslungsreich und interaktiv wie möglich gestaltet ist. Je abwechslungsreicher das Seminar, desto einfacher kann sich der Teilnehmer den Lernstoff merken und in die Praxis umsetzen. Auf der einen Seite fällt es Teilnehmern eines Seminars automatisch leichter am Ball zu bleiben, wenn sie wissen warum sie etwas tun. Stundenlanges Zuhören auf der anderen Seite, macht den Teilnehmern weniger Spaß und demotiviert sie eher, als dass es zu motivierten und aufmerksamen Teilnehmern führt. Für Abwechslung können verschiedene Medien zur Hilfe genommen werden, beispielsweise Gruppen- oder Rollenspiele, kleine Filmchen und Aufgaben zwischendurch. Doch auch durch markante Beispiele aus dem Alltag und an die Teilnehmer gestellte Fragen, wird Abwechslung im Motivationsseminar geschaffen.

Neben der Abwechslung ist die Interaktion, besonders während eines Motivationsseminars, von großer Bedeutung. Jeder Teilnehmer sollte die Möglichkeit haben, etwas zu dem Thema des Seminars beizutragen und somit der gesamten Gruppe zum Erfolg zu verhelfen. Das Ziel für jeden Seminarleiter eines Motivationsseminars sollte es sein, aus „seiner“ Teilnehmergruppe ein Team zu machen, welches sich gegenseitig zum eigenen Erfolg verhilft. Durch Interaktion und Abwechslung kommt es zum gegenseitigen Motivieren der Teilnehmer, welche automatisch die positive Motivation stärkt und es ermöglicht, die Teilnehmer dazu zu bringen, persönliche Grenzen zu überschreiten.


Körpersprache

Um den Lerninhalt während eines Motivationsseminars an die Teilnehmer zu bringen gilt die Körpersprache als ein ausschlaggebendes Merkmal für ein gutes und erfolgreiches Seminar. Der Seminarleiter sollte selbst eine motivierte Persönlichkeit sein und dies auch genauso vermitteln können. Auf diese Weise ist das Talent des Redens und ein selbstsicheres Auftreten ein großer Vorteil und motiviert Teilnehmer automatisch mehr als ein Seminarleiter, der missmutig und in gekrümmter Haltung vor den Teilnehmern steht und ihnen alle Informationen einfach nur vorliest. Zusammenfassend ist eine aufrechte Haltung und ein freundliches Auftreten von einem erfolgreichen Motivationsseminar nicht wegzudenken. Dazu gehört auch der Augenkontakt mit den Teilnehmern und eine optimistische Grundeinstellung.


Take away für die Teilnehmer

Da am Anfang des Seminars die Ziele für die Gruppe aufgestellt wurden, ist es zum Ende des Seminars wichtig, diese Ziele aufzugreifen und gemeinsam zu prüfen, ob alle Fragen beantwortet und die Ziele erreicht wurden. Eventuell kann der Seminarleiter dies mit einem Motivationsspruch oder einer Liste der wichtigsten Punkte zum Ende hin verdeutlichen, die der Teilnehmer sich einfach merken kann und mit nach Hause nimmt. Das Seminar sollte jedem einzelnen Teilnehmer einen kleinen Erfolg mitgeben, den er mit seinem eigenen Handeln, beispielsweise durch gegebene Regeln, ausweiten kann.


Zeit eines Motivationsseminars

Ein Motivationsseminar sollte nicht (zu) streng durchgeplant und geregelt sein. Es sollte dem Seminarleiter größtenteils darum gehen, dass sich die Teilnehmer zusammen zu ihren gesteckten Zielen führen lassen. Es kann auch passieren, dass Diskussionen ein wenig abdriften und dadurch der Zeitplan durcheinander gerät. Hierauf sollte der Seminarleiter vorbereitet sein, dennoch die Teilnehmer während des Seminars nicht hetzen oder sie zu unterbrechen, da dies schnell zu unmotiviert mitarbeitenden Teilnehmern führen kann. Jeder Teilnehmer sollte genug Zeit bekommen, um Antworten zu geben oder Fragen bei Unklarheiten zu stellen. Es ist die Verantwortung des Seminarleiters die Gruppe dennoch zum Ende des Seminars zu den gestellten Zeilen zu führen.

Zudem ist es auch von großer Wichtigkeit, während des Seminars Pausen einzuplanen und mit den Teilnehmern am Anfang des Seminars zu entscheiden, wann und wie lange diese Pause gemacht wird. Auf diese Weise wird verhindert, dass Teilnehmer zu verschiedenen Zeiten zurückkommen oder den Raum für lange Zeit während des Seminars verlassen.


Feedback im Motivationsseminar

Einer der wichtigsten Punkte für ein gutes Motivationsseminar ist das Feedback zum Ende des Seminars. Hier geht es darum, von beiden Seiten, dem Seminarleiter und der Teilnehmer, Feedback zu geben und zu bekommen. Erneut sollte hier Stellung zu den gemachten Erfolgen gemacht werden. Wurden alle Fragen während des Seminars beantwortet oder bestehen noch eventuelle Fragen? Wie motivierend waren die Interaktionen, haben sie zu dem erwünschten Erfolg gerührt? Was hat den Teilnehmern oder dem Seminarleiter besonders gut an der Zusammenarbeit gefallen? Positives Feedback stellt eine große Motivation dar, vor allem wenn es von unterschiedlichen Perspektiven kommt. Ziel sollte es sein, dem Teilnehmer ein Erfolgsgefühl zu geben, welches er mit aus dem Seminarraum nimmt und auch im Privaten Leben darauf aufbauen kann.

Alles in Allem geht es bei einem erfolgreichen Motivationsseminar darum, dass sich alle Teilnehmer wohlfühlen und der Seminarleiter es schafft, ein Team zu bilden, welches sich Schritt für Schritt auf das erwünscht Zielt zu arbeitet. 


Und nun?

Was motiviert dich persönlich? Lass uns einen Kommentar da.