Willenskraft steigern – So wirst du zum Umsetzungs-Genie

1
1253
Experte werden
Experte werden

 

Du lernst in diesem Artikel, wie Du Deine Willenskraft maximierst und so jedes Ziel erreichst. Um Dein Ziel zu erreichen, musst Du daran glauben und es als natürlich ansehen, dass Du es erreichen wirst. Wenn sich Deine Welt verändert, musst Du möglicherweise Deine Strategie verändern. Hier entscheidet sich wie stark Dein Wille ist und wie sehr Du Dein Ziel wirklich erreichen willst. Schau Dir dafür Kinder an, die gerade Laufen lernen. Genauso steckt es in Dir – lass es raus!

Nach diesem Kapitel kannst Du noch besser mit negativem Stress und Druck umgehen, wirst hohen Anforderungen und jeder unangenehmen Situationen gewachsen sein. In Zukunft wird Du ein Umsetzungs-Genie sein!

  • Wie Du Deine Willenskraft und Deine Selbstdisziplin maximierst

„If you want to be the best, you have to do things that other people aren´t willing to do.“

Michael Phelps – 22maliger Olympia-Goldmedaillengewinner

Rheinchallenge 2013

„Ich war schon 7 Tage und 7 Nächte unterwegs, stehend auf einem SUP Board 1.200km den Rhein runter von der Quelle bis zur Mündung.  Der Gegenwind wurde stärker und stärker. Mein Körper hatte seit einem Jahr nur 2 Stunden Schlaf pro Tag bekommen und das aufgeteilt auf 6 x 20min. Ich paddelte und paddelte. Schaute ans rechte Ufer und bemerkte: Das Ufer bewegte sich trotz Strömung nicht. Ich paddelte härter, schaute ans linke Ufer und bemerkte – ich wurde vom Gegenwind zurückgetrieben. Das sind die Momente, an denen du aufgeben willst. Das sind die Momente, an denen sich entscheidet, ob du Erfolg haben wirst oder nicht.“

Von Geburt an hast Du es in dir – Willenskraft

Wie hast Du Laufen gelernt? Richtig! Du bist irgendwann das erste mal an einem Tischbein hoch geklettert, hast mit dem Po gewackelt, zu Mama geschaut und bist dann losgetippelt. Zack – auf den Po gefallen, Mama hat dich angefeuert, Du bist gleich wieder aufgestanden und hast es wieder probiert. Und wie häufig bist Du auf den Po befallen, auf die Nase, Treppe rauf, Treppe runter und was soll ich sagen: Du kannst heute Laufen! Sei wieder mehr wie ein Kind! Kinder setzen sich mehr für ihre Ziele ein. Oder wie häufig lagst du in diesem Monat irgendwo im Büro oder im Supermarkt heulend auf dem Boden, weil Du Deinen Willen nicht bekommen hast?!? RICHTIG!

Alles beginnt mit Deiner Geburt. Du wirst geboren und die Kindheit schließt an. Du wächst auf. Du hast harte Zeiten. Aber Du hast auch gute Zeiten. Manchmal willst Du aufgeben, aber Du willst auch weiterkämpfen. Du triffst Deine eigenen Entscheidungen.

Du hast nur ein Leben. Alles, was Du Dir vorstellst, kannst Du wahrmachen. Solange Du diese eine Chance nutzt, die Dir gegeben ist. Es ist nicht immer einfach, voll und ganz hinter sich selbst zu stehen. Disziplin ist schwierig, Willensstärke fordert Dich bis ans Limit. Du weißt doch schon, wie es sich anfühlt, zu scheitern. In dir steckt die Kraft, die Intelligenz und die Willenskraft das wundervolle Leben zu leben, das Du verdient hast.

Wenn Du wirklich musst, dann kannst Du!

Aron Ralston war ein ganz normaler, junger Mann. Er liebte das Klettern. Auch im April 2003 kletterte er. Als er in eine neunzig Zentimeter schmale Schlucht hinabsteigen möchte, passiert es: Ein Felsblock löst sich und klemmt Arons Arm zwischen sich und der Felswand ein. Nichts geht mehr. Nach fünf schlaflosen Nächten und Tagen ist Aron unterkühlt und fast ausgetrocknet. Doch ehe er „elend verreckt“, wie er selbst sagt, fasst Aron einen Entschluss. Wie ein Unbeteiligter beschreibt Aron die Situation, dabei war er es selbst, der beschlossen hatte, sich in seiner Verzweiflung den Arm abzuschneiden. „Ich schaffte es, mir erst die Speiche zu brechen, einige Minuten später die Elle“, berichtet er. Dann nahm er das billige Taschenmesser, das er dabeihatte, durchtrennte Muskeln, Haut und Gewebe. Der Überlebenswille war größer als die Angst, die Verzweiflung. In diesem Moment, so Diplom-Psychologe Ingo Bögner, schüttet das Gehirn das Hormon Dopamin aus. „Es kann geradezu übermenschliche Kräfte verleihen, Schmerzen unterdrücken.“ Eine Geschichte, die uns die Worte nimmt. Wie kann ein Mensch so viel Willenskraft aufbringen, dass er seinen Arm abschneidet, um zu überleben? Das war ein außergewöhnliches Beispiel, welches uns vor Augen führen soll, dass ein gut trainierter Wille nahezu alles schaffen kann. Aron war sicher kein Mann ohne Willenskraft – denn ohne einen gut trainierten Willen wäre er heute vermutlich tot. Doch wie erlangt man eine so große Willenskraft, dass man selbst eine Extremsituation überlebt?

Wähle jetzt: Willensstark oder -schwach?

Es ist schwer, ohne Willensstärke das Leben zu meistern. Aber es ist einfach, zu erfahren, wie man disziplinierter wird und diese Disziplin in sein Leben dauerhaft einbaut. Welches Leben möchtest Du kreieren? Möchtest Du ständig unter Stress stehen und unter der Last häufig zusammenbrechen, weil Du keine Willensstärke aufbringen kannst? Oder möchtest Du Dir ein paar Minuten Zeit nehmen, diesen Artikel lesen und dann Dein Leben in einfachen Schritten so umstrukturieren, dass Du dauerhaft glücklich, zufrieden und willensstark sein kannst? Ein Kleinkind fällt immer wieder hin, bis es laufen gelernt hat. Es immer wieder auf und macht weiter – solange, bis es sicher auf zwei Beinen stehen und laufen kann. Spätestens ab dem Jugendalter „verlernen“ wir, in der kindlichen Art und Weise zu denken. Probleme stehen uns häufig im Weg. Aufgeben scheint einfacher, als weiterzumachen. Beim ersten Rückschlag scheint alles viel zu schwierig. Aber Disziplin steigern ist einfacher als Du denkst und Willenskraft kann man sich leicht antrainieren, wenn Du die folgenden Zeilen verinnerlichst und umsetzt.

Was Du in diesem Artikel über Willenskraft lernen wirst:

 

  1. Widerständeüberwinden auf dem Weg zu mehr Willenskraft
  2. Den Blickwinkel ändern, um mehr Willenskraft zu maximieren
  3. Tipps, Tricks und Techniken für mehr Disziplin & Willenskraft im Alltag
  4. 9 goldene Regeln für mehr Willenskraft
  5. Übungen für mehr Willenskraft: Fokus auf das Wesentliche
  6. Wie die Willenskraft den eigenen Erfolg beeinflusst – Deinen Erfolg!
  7. Die Bestandteile und Messbarkeit der Willenskraft
  8. Die Willenskraft als Grundlage
  9. Die Phasen der Willenskraft
  10. Fazit für mehr Willenskraft

Sobald Du diese Seiten gelesen hast, wirst Du in der Lage sein, all Deine Träume und Pläne umzusetzen. Du wirst lernen, Willensstärke zu zeigen und stark zu bleiben. Dauerhaft. Du wirst lernen, Deine Gewohnheiten so anzupassen, dass Du Dich stets energiegeladen und tatkräftig fühlst. Du lernst, Dein Potenzial optimal zu nutzen und Deine Ziele zu erreichen.

1

 

Widerstände auf dem Weg zu mehr Willenskraft überwinden

„Der gute Anfang braucht Begeisterung, das gute Ende Disziplin.“ Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger

Mit Negativem umgehen

Negativer Stress, Druck, hohe Anforderungen. Unser Leben fordert uns. Manchmal haben wir das Gefühl, dass uns alles zu viel wird. Willensschwach sind wir kurz davor, aufzugeben und haben das Gefühl, den Anforderungen unseres Lebens nicht gerecht werden zu können. Unangenehmen Situationen schlicht nicht gewachsen zu sein. All diese Gefühle sind nicht etwa Anzeichen einer Depression, sondern lediglich Stress, wie Dr. med. Mirriam Prieß deutlich macht: „Ein zentrales Kriterium für Stress ist, dass es sich hierbei immer um einen Zustand handelt, der maßgeblich vom Gefühl der Hilflosigkeit geprägt ist.“ Ich werde Dir helfen, Dich von diesem Gefühl zu befreien, sodass Dein Alltag wesentlich weniger stressig sein wird. In Wahrheit ist es einfacher, als Du denkst. In wenigen Schritten kannst Du Deine Disziplin steigern, Willenskraft aufbauen und beibehalten, entspannt und fokussiert sein. Du wirst Glück neu definieren.

Tschüss innerer Schweinehund! 

Es gibt exakt zwei Komponenten in unserem Gehirn, die uns beide zu manipulieren wissen und fest im Griff haben. Der eine hat „keinen Bock“, ist faul und möchte am liebsten den ganzen Tag auf der Couch liegen. Den sogenannten „inneren Schweinehund“ mögen wir alle gar nicht leiden, und war bis jetzt noch die Komponente, die vielleicht häufig gewinnt.

Zur Erinnerung:

Erfolgs-Axiom 7: Zwei nützliche Eigenschaften des Gehirns: Es ist neben aller Genialität auch gern einfallslos und faul.

Das liegt daran, dass die andere Komponente, nämlich jene, die uns antreibt, weiterzumachen, wesentlich zurückliegt. Du hast Dich dazu entschlossen, diese Seiten zu lesen und hast damit nicht nur den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht, sondern gleichzeitig auch Deinen inneren Schweinehund erfolgreich besiegt. Herzlichen Glückwunsch!

Stolpern ausdrücklich erwünscht

Auf deinem Weg zum Ziel wirst Du Schwierigkeiten haben. Kein Erfolg ohne Misserfolg. Kein Ding ohne Yang. Kein Hell ohne Dunkel. Kein Laufen ohne Hinfallen. Stell‘ Dir einen großen Berg vor. Erklimmen Bergsteiger diesen Berg, dann leiden Sie. Sie haben danach vielleicht Erfrierungen, sind stets in Gefahr. Der Aufstieg ist erbarmungslos. Man quält sich und es tut weh, über sich hinaus zu wachsen. Auf dem Weg nach oben werden keine Fotos gemacht, denn alle wollen sich nur an die atemberaubende Aussicht vom Gipfel erinnern. An den harten Weg nach oben möchte hinterher niemand mehr denken. Es ist das Gefühl, ganz oben angekommen zu sein, das uns antreibt. Die Mühe lohnt sich. Das ist das banale daran. Schwierigkeiten auf dem Weg nach oben hat jeder. Als Schwierigkeiten können akute Probleme, Motivationslöcher wie auch schlechte Gewohnheiten auftauchen. Schon der Schriftsteller William Faulkner hat gesagt, dass Leute ohne üble Gewohnheiten wohl keine Persönlichkeit haben. Man begegnet selten Menschen, die keine schlechten Gewohnheiten haben. Und wenn doch, kann man sich sicher sein, dass sie lügen. Tatsache ist, dass Schwierigkeiten normal sind, alltäglich. Schwierigkeiten rauben uns manchmal den Atem, doch wir müssen sie als Chance sehen, über uns hinauszuwachsen, statt uns schlichtweg von ihnen überrumpeln zu lassen.

2

 

Den Blickwinkel ändern, um Willenskraft zu maximieren

„Der Mensch kann Unglaubliches leisten, wenn er die Zeit einzuteilen und recht zu benutzen weiß.“ 

Johann Wolfgang von Goethe 

Stress bedeutet immer auch Energie. Energie ist positiv.

Disziplin oder Willenskraft steigern klingt gerade deshalb so schwierig, weil wir das Wort „Disziplin“ mit Leistung verbinden. Leistung bedeutet für Dich momentan vielleicht noch Stress, doch schon bald wirst Du in der Lage sein, diesen Stress in positive Energie umzuwandeln. Leistung wird für Dich nicht mehr gleichbedeutend sein mit Stress, sondern Du wirst mit jeder Deiner Leistungen erfolgreich sein. Deine Mitmenschen werden Dich bewundern und nach Deinem Geheimnis fragen.

Blicken wir hinter die äußere Hülle des Wortes „Disziplin“, dann sehen wir nicht nur die Strenge, die hinter diesem Wort steckt, sondern die vielen Türen, welche die Disziplin uns eröffnet. Seine Disziplin zu steigern ist nahezu gleichgesetzt mit einer Beförderung auf der Arbeit, einer Gehaltserhöhung, viel Respekt oder Ähnlichem. Disziplin zu lernen ist bis jetzt vielleicht noch schwierig gewesen, doch heutzutage einfacher denn je. Dir stehen alle erdenklichen Coaches zur Verfügung, die Dir Strategien zur Steigerung Deiner Disziplin beibringen können. Bei Fragen kannst Du Dich stets über das Kontakt-Formular mit uns in Verbindung setzen. Zögere nicht, denn je eher Du fragst, desto schneller wird Dein Leben sich verbessern und Du wirst von Leuten umgeben sein, die Dich bewundern.

Entspannt zum Ziel 

Neben den großen, elementaren Zielen brauchst Du auch Zwischenziele. Bestsellerautor Anthony Robbins und Unternehmer Seth Godin sind sich sicher, dass kleine Ziele wichtig für den sich bald darauf einstellenden Erfolg sind und empfehlen, einen Schritt nach dem anderen zu gehen. Hierzu ein einfaches Beispiel. Wenn Du 50 Kilogramm Gewicht verlieren möchtest, geht das nicht von heute auf morgen. Fang mit fünf Kilo an. Wenn Du dieses Ziel erreicht hast, wirst Du – vom großen Erfolg angespornt – weitermachen. Wenn Du aber direkt zwanzig Kilo verlieren willst, aber dann „nur“ fünf schaffst, wirst Du bitter enttäuscht sein, aufgeben und in alte Muster zurückfallen. Und das nur, weil Du zu schnell zu viel wolltest und unzufrieden mit Dir selbst warst. Eine gute Methode für diese Zwischenetappen ist ein Jahresplan. Für jeden Monat setzt Du Dir dabei ein erreichbares Ziel. Mit jedem Monat, in dem Du Deinem großen Ziel näherrückst, wirst Du glücklicher und zufriedener. Mit jedem Tag, der vergeht, wird Dein Stolz wachsen. Planung ist der Schlüssel zum Ziel. Ohne einen Plan wird es nicht funktionieren. Werde Dir dessen bewusst und lasse Dir Zeit, Deinen Plan auszuarbeiten.

Willenskraft steigern

Willenskraft steigern: smarte Ziele definieren

Action = Reactio. Du bist das Produkt Deiner Vergangenheit.

Wo wir schon gerade beim Weg sind: Zu einem Weg gehört immer auch der Teil, den Du schon hinter Dir gelassen hast: Deine Vergangenheit. In der Vergangenheit hast Du Dinge getan, auf die Du nicht stolz bist. Du hast Dinge getan auf die Du nicht stolz bist. So wie Du heute bist, bist Du das Produkt Deiner Vergangenheit und das ist auch gut so. Du kannst die Vergangenheit nicht mehr beeinflussen. Und die Gegenwart wird in der Zukunft Deine Vergangenheit sein. Die Gegenwart kannst Du beeinflussen und damit auch Deine Zukunft.

Zur Erinnerung:

Erfolgs-Axiom 10: Die Gegenwart ist das Ergebnis der Vergangenheit.

Schwäche zu zeigen ist nicht grundsätzlich schlecht, aber sie als alltäglich hinzunehmen, entspricht nicht dem, was wir anstreben. Du darf schwach sein und Du wirst danach auch wieder stark sein und den Blick heben, gestärkt aus der Situation hervorgehen und weiterkämpfen.

Willenskraft steigern… 25%Umsetzung-Genie3

 

Tipps, Tricks und Techniken für mehr Disziplin im Alltag

„Wer nicht kann, was er will, muss wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht.“ 

Leonardo Da Vinci

Wie die Hummel einfach fliegt 

Vergiss in schwierigen Situationen auf gar keinen Fall, dass Du alles schaffen kannst. Emotionale Hürden bremsen Dich nicht aus, sie spornen Dich an! Du siehst sie nicht als Hindernis, sondern als Chance, Dich zu beweisen! Die Hummel kann rein wissenschaftlich nicht fliegen. Ist sie sich dessen bewusst? Nein! Sie fliegt einfach los! Wenn Du an einen Punkt kommst, wo Du aufhörst, an Dich zu glauben, denke immer wieder daran, was Du wirklich willst. Sieh zu Deinem Ziel auf und behalte es fest im Blick. Beweise Dir Deine Willenskraft.

Du hast nur 2 Möglichkeiten Dein Leben zu leben.  

Du entscheidest was passiert und was nicht passiert oder es machen Andere für Dich. Selbstmanagement hat Priorität, wenn Du Willenskraft erlernen und Disziplin steigern möchtest. Soeben hast Du gemerkt, wie kinderleicht es ist, einen Plan zu erstellen und Dein Leben in die Hand zu nehmen. Selbstmanagement ist nicht so schwierig, wie Du bisher gedacht hast. Du hast Dir jetzt einen groben Plan gemacht. In den nächsten Tagen wirst Du sicher häufig daran denken, weil die Zukunft den Menschen sehr stark einnimmt und beschäftigt. Überlege Dir im Laufe der Zeit Ziele, die es Dir wirklich wert sind, sie in Deinem Leben zu erreichen. Du fragst Dich vielleicht gerade, was das alles mit Willenskraft zu tun hat, aber glaube mir: Mehr als Du denkst. Ein Ziel ist der beste Weg, diesen zu gehen.

Trenne dich von altem emotionalem Müll

Ich möchte, dass Du Dich nun von den vergangenen Geschehnissen befreist, die Dich belasten. Sie behindern Dich bei Deine Reise zur übermenschlichen Willensstärke und halten Dich fest in einem Gefängnis der Vergangenheit. Deine Disziplin zu steigern ist nur dann möglich, wenn Du den Blick voll und ganz in die Zukunft richten kannst, Dich auf den Weg und das Ziel fokussierst und die Vergangenheit hinter Dir lässt. Du wirst die Vergangenheit ruhen lassen, denn sie ist vergangen. Du kannst nichts mehr ändern, was Du einst getan, gesagt oder gedacht hast. Um den Weg zu Deinem neuen Ich betreten zu können – dem Ich mit Willensstärke und Disziplin – musst Du bereit sein, die Vergangenheit anzunehmen und zu akzeptieren. Es bringt nichts, in der Vergangenheit herumzustochern und es ist auch nicht hilfreich, wenn Du gerade dabei bist, Dein Ziel zu erreichen.

Du hängst noch an einer alten Beziehung? Verarbeitest noch eine Geschichte mit Deinen Eltern, Deiner Familie? Super! Gehe hin und verzeihe dem Menschen, der dich verletzt hat und starte damit in ein besseres Leben. (Du kannst nicht verzeihen? Verzeihen lernen 

1 KOMMENTAR

  1. Das mit der Willenskraft ist wirklich so eine Sache… ich habe das lange Zeit total unterschätzt, wie viel Potenzial unsere innere Einstellung birgt! Ist aber trotzdem „harte Arbeit“, wenn du so willst. Deine Tipps helfen da aber sehr weiter – danke dafür!
    Liebe Grüße,
    Nina