Ziele erreichen – Zielsetzung – der Antrieb des menschlichen Lebens

Ziele erreichen – Zielsetzung – der Antrieb des menschlichen Lebens

Richtig erfolgreiche Menschen erreichen Ziele auch auf langer Strecke

Ich mache dies, um das zu erreichen! Klare Vorstellungen, Visionen und Pläne führen zu Erfolg. Ziele erreichen! So lautete die Devise des Menschen seit Anbeginn der Zeit. Eine unmissverständliche Formulierung von den angepeilten Errungenschaften finden und umsetzen zu können, das hat den Menschen bei seinem zivilisatorischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Erfolg begleitet und angetrieben. Zielsetzung beginnt auf der privaten Ebene und mündet im Erfolg des Kollektivs.

Wir alle setzen uns tagtäglich große und kleine Ziele, wollen uns große oder kleine Wünsche erfüllen. Das Ziel erscheint uns als Endpunkt einer Reise, als Paradies am Ende des Horizontes. Es zieht uns an, euphorisiert uns, lässt uns über unsere Grenzen hinauswachsen. Was ist dieses Ziel, das uns Menschen vor allen Tieren auszuzeichnen scheint?

Sie brauchen hohe Standards um Ziele zu erreichen

Es ist nicht mehr und nicht weniger als eine Bündelung unserer Motive, Bedürfnisse und Voraussetzungen. Ein Ziel erreichen, heißt ein durch spezifische Voraussetzungen entstandenes Bedürfnis zu befriedigen, dem wir unsere Motive unterwerfen.

Die Voraussetzungen kommen sowohl von innen als auch von außen. Durch unsere Umwelt werden wir einer Prägung unterworfen, die uns eine bestimmte Gussform biegt. Die Anforderungen der Umwelt beeinträchtigen unser Denken und unser Handeln. Ebenso wichtig ist jedoch die innere Welt, dasjenige, was unseren eigenen Charakter erzeugt. Hier formieren sich unterdessen Wünsche, die mit den Ansprüchen der Außenwelt manchmal korrelieren und manchmal kollidieren. Was sich am Ende in unseren Motiven äußert, ist gewissermaßen der Kompromiss zwischen den Einflüssen von außerhalb und unserem ganz eigenen Streben.

Genauso hängen unsere Bedürfnisse größtenteils von dem seltsamen Gemisch aus sozialen Normen, wirtschaftlichen Zwängen und persönlichen Vorlieben ab. Sie sind ein Gebräu, das durch die Vermengung vieler verschiedener Reize und Eindrücke entsteht. Das Bedürfnis macht sich durch ein starkes Wollen, eine Begierde, bemerkbar. Wir fühlen uns nicht gut, wenn das Bedürfnis nicht gestillt wird. Unsere Lebensqualität scheint verringert, wenn dem dringlichen Bedürfnis nicht endlich Abhilfe geschaffen wird. Also sind wir oft auf der Suche nach Wegen, dieses Bedürfnis zu stillen.

Das Bedürfnis sorgt schließlich dafür, dass wir bestimmte Motive für unser Handeln in der Welt haben. Die Motive, die Leitlinien und Begründungen unserer Verhaltensweisen und unseres Tuns, erinnern uns tagtäglich daran, was wir tun sollten, um uns gleichsam auf eine höhere Ebene der Zufriedenheit zu heben. Sie sind der Antrieb unserer gesellschaftlichen Akte.

Aus der Interaktion aller angesprochenen Faktoren ergibt sich am Ende eines langen Konzessionsprozesses das Ziel.

Ziele erreichen, aber wie – Was brauchen wir für eine klare Zielsetzung?

Das wichtigste Attribut für eine klare Zielsetzung ist eine stete Kommunikation mit sich selbst. Wer selbstreflektiv denkt, lernt sich und seine Tendenzen kennen. Ein Austausch mit den eigenen Emotionen und Vorstellungen kristallisiert so etwas wie eine Bedürfnishierarchie heraus, anhand derer eine klar umrissene Zielsetzung leichter zu realisieren ist. Ein selbstbewusster Mensch, und das im wahrsten Sinne des Wortes, weiß oftmals viel besser, was er eigentlich will, als ein zaghafter, verwirrter Mensch, der nicht mit sich im Reinen ist.

Wir alle möchten Ziele erreichen

Viele möchten aber auch alle Ziele erreichen. Dabei können wir schnell in die Bredouille kommen. Das bedeutsamste Stichwort lautet: Durchblick. Das Wirrwarr der verschiedenen Eindrücke, Sinnesregungen und Affekte muss strukturiert und analysiert werden. Wir benötigen Präzision, Scharfsinn und Entschlossenheit, um das Dickicht zu durchtrennen und bis zum Kern der Sache vorzustoßen.

Letztlich muss die Zielsetzung auch immer mit einer Portion Realismus versehen werden. Nicht immer lassen sich alle hochgesteckten, träumerischen und utopischen Ziele erreichen. Wer realistisch mit seinen anvisierten Zielen umgeht, der wird auch auf lange Sicht kühler und kaltschnäuziger bei der Umsetzung sein.

Ziele erreichen

Ziele erreichen

Warum klappt es nicht immer, sich klare Ziele zu setzen?

Viele Menschen haben ein Problem damit, sich klare Ziele zu setzen. Ziele erreichen heißt vorerst auch überhaupt richtige Ziele zu haben. Oftmals sind die formulierten Wünsche nur vorübergehende Affekte und qualifizieren den Wünschenden nicht, dem Gewünschten auch hartnäckig nachzugehen.

Disziplin und Motivation sind die zwei obersten Gebote, wenn man seine Ziele effizient verfolgen will. Man muss immer vor Augen haben, weshalb man etwas macht. Die Stärke der Motive muss ausreichen, um eine ausreichend hohe Motivation zur Verfolgung von Zielen zu generieren. Außerdem muss ein zielsicherer Mensch eine gewisse Beständigkeit verinnerlichen. Die Maßnahmen, die man unternimmt, um ein Ziel zu erreichen, müssen automatisiert werden. Man muss sich anspornen, nicht nachzulassen und auch an unproduktiven Tagen kleine Schritte zu vollbringen. Motivation und Disziplin ergänzen und bedingen sich gegenseitig, sodass menschliches Handeln und Zielsetzungsprozesse von beiden Faktoren gleichermaßen abhängen.

Motivation und Disziplin für Ihre Zielerreichung

Das Dilemma der meisten Menschen ist, dass sie zwar gewisse Ziele verfolgen, diese jedoch nicht mit der nötigen Motivation oder einer ausreichenden Disziplin versehen können. Lustlosigkeit, Wohlfühlzone und Gefühlsschwankungen berauben uns unserem Fokus. Dabei ist dieser so wichtig bei der Verfolgung von Zielen. Durchblick, Fokus, Antrieb, das sind die Zauberworte einer beständigen Persönlichkeit. Dagegen sind jedoch viele Menschen ihrem Wesen nach eher sprunghaft und unstet. Sie wollen zwar, können aber nicht. Darunter leiden sie und setzen sich absichtlich utopische Ziele, um nachher sagen zu können: War doch eh klar.

Trotzdem nimmt auch ein lustloser oder unrealistischer Wünschender seine Misserfolge wahr und ist von der Verfehlung seiner (unerreichbaren) Ziele enttäuscht. Die Folge ist eine umfassende, lähmende Desillusionierung, die das Handeln des Individuums hemmt und dieses am Sinn seines Wünschens zweifeln lässt. Enttäuschung ist Gift, wenn man seine Ziele erreichen will. Dementsprechend sind kleine Ziele, Ziele, die man leichter und schneller erreichen kann, ein großes Heilmittel für enttäuschte Seelen. Indem man ein großes Ziel in eine Vielzahl kleinerer Ziele unterteilt, kann man sich von Erfolg zu Erfolg hangeln und doch seinem Hauptziel immer näher kommen. Nicht umsonst heißt es: Der Weg ist das Ziel.

Ziele erreichen

Ziele erreichen

Endlich Ziele erreichen – wie Coaching helfen wird

Viele Stellschrauben bei der Verbesserung der Zielsetzung lassen sich vom betroffenen Menschen selber drehen. Man kann sich mehrere kleinere Ziele statt riesenhafter, beängstigender setzen. Man kann sich selbst zu mehr Disziplin anhalten und seine Wunschvorstellungen nach Parametern gliedern und strukturieren. Man kann seine Wünsche mit einer Portion Realismus versehen und bodenständiger wünschen.

Einige Hürden scheinen jedoch nicht so einfach von alleine zu bewältigen zu sein. Schüchternheit, Unsicherheit, Enttäuschung, Stress, Depression. Dies alles sind Ursachen und Begleiterscheinungen einer verfehlten oder unerreichbaren Zielsetzung. Es gibt irgendwann einen Punkt, an dem man sich nicht mehr selbst verbessern kann, an dem man geneigt ist, aufzugeben und die Ziele Ziele sein zu lassen. Dann ist man auf professionelle Hilfe angewiesen. Therapie, aber ich bin doch nicht verrückt!, werden Sie jetzt vielleicht sagen und haben recht damit. Aus diesem Grund gibt es speziell angepasste und auf individuelle Förderung ausgerichtete Life Challenge Strategie Coachings.

Sie werden begeistert sein wie schnell Sie Ihre Ziele erreichen

Bei einem Coaching werden von dafür ausgebildeten Experten schlummernde Kräfte in Ihnen geweckt. Und dass diese Kräfte schlummern und keineswegs nicht existent sind, davon können Sie ausgehen. Jeder Mensch hat das Potenzial, Ordnung, Vision und Struktur in seine Gefühlswelt und seine Zielvorstellungen zu bringen. Motivation ist nicht nur etwas, das hormonell oder genetisch bedingt ist. Es ist etwas, das man lernen kann. Ziele erreichen Sie nur, wenn Sie diszipliniert sind. Sind Sie nicht? Kein Problem! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Die Life Challenge Strategie

Eine echte Life Challenge Strategie zeigt Ihnen, wie der Name schon sagt, Methoden und Anwendungsmöglichkeiten zuvor gelernter Strategien, damit Sie in Zukunft mit einer erhöhten Klarsicht und Bestimmtheit durchs Leben gehen. Es werden Techniken vorgeführt und eingeübt, mit denen Sie der Verwirklichung Ihrer Ziele Stück für Stück einen Schritt näher kommen. Beinahe nichts (Realismus!) ist unmöglich, wenn Sie lernen, wie Erfolg von einer erlernbaren Form der Disziplinierung, Motivierung und Reflexion abhängt. Schon scheint nichts mehr unerreichbar. Sie gehen gestärkt und zuversichtlich aus dem Coaching hervor und wollen nichts lieber, als endlich ihre lange gehegten Ziele anpacken. Darum geht es. Nicht das Coaching bringt Ihnen Erfolg, es bringt Ihnen Erkenntnisse, die Sie zu Erfolg ummünzen können. Ziele erreichen ein unüberwindbarer Gigant, ein Achttausender? Keineswegs, solange Sie es nur wollen.

Es steckt in Ihnen! Lassen Sie sich helfen, sich selber zu helfen:

3 Kommentare

Schreib einen Kommentar