Experte werden in 30 Tagen 

Experte werden in 30 Tagen 

Willich irgendwann im Winter 2017

Welche Berufserfahrung haben Sie?“ fragte Peter seinen Coachee (Promoviert, ehemaliger Vorstand DAX Unternehmen) bei einem New Placement Training.  „Ich habe einen Doktortitel und habe 30 Jahre in Spitzenpositionen in Unternehmen gearbeitet.“ „Okay“ antwortete Peter „Und was haben Sie für erfolgreiche aktuelle Projekte vorzuweisen? Was können Sie da ganz aktuell aus den letzten 1-2 Jahren aufzeigen?“ Der ehemalige Vorstand schwieg nachdenklich.

„Schauen Sie!“ fuhr Peter fort „Wenn ein Busfahrer 20 Jahre lang von Wuppertal nach Solingen fährt – immer die selbe Linie. Wieviel Berufserfahrung hat er dann?“ Wieder kam nichts. „Wenn der Busfahrer auf seiner Linie ersetzt wird, hat der neue Busfahrer die Strecke innerhalb von 3 Monaten drauf. Das macht dann 3 Monate Berufserfahrung und 19 Jahre und 9 Monate nur noch die selbe Strecke fahren. Verstehen Sie was ich meine?“

 

Experte ist der, der für einen Experten gehalten wird

Hast Du dir auch schon mal gewünscht, in Deinem Thema Experte zu sein? Die eine Person, die jeder fragt, wenn er etwas wissen will? Was hält Dich davon ab? Vielleicht glaubst Du, Du brauchst einen Abschluss in Deinem Bereich, eine Ausbildung, ein Studium oder sogar einen Doktortitel. Oder Du denkst, Du musst erst mal zehn Jahre Berufserfahrung sammeln, bevor Du zu irgendetwas eine sinnvolle Aussage machen kannst. Genau diese Einstellung verhindert, dass Du je zum Experten wirst. Was hält Dich also ab? Nur Du selbst. Denn Experte ist nicht, wer einen vorgeschriebenen Lernpfad erfüllt hat. Es ist immer derjenige Experte, den andere dafür halten. Und dafür kannst Du aktiv etwas tun. Du brauchst dafür keinen Titel und auch keine zehn Jahre Zeit. Alles, was Du dafür benötigst, sind 30 Tage, meine Schritt-für-Schritt-Anleitung und den echten Willen, zum Experten zu werden. Meine Methode eignet sich für jeden Bereich und für jeden Menschen! Du musst Sie nur noch anwenden.

Er gibt Tipps dazu, wie jeder in kürzester Zeit alles lernen kann, was er sich vornimmt. Aber was bringt es Dir konkret, wenn Du zum Experten wirst, außer, dass Du häufig um Rat gefragt wirst und die Anerkennung Deiner Mitmenschen erhältst?

Es gibt noch einige andere handfeste Vorteile, wenn Du Experte bist:

  • Als Experte bist du schneller und effizienter in Deinem Bereich. Du kannst in kürzerer Zeit mehr erreichen und hast dadurch schneller und mehr Erfolg.
  • Experten können Ihr Wissen viel teurer verkaufen als alle anderen. Wenn Du der Experte zu Deinem Thema bist, dann ist Dein Name eine wertvolle Marke – und Du kannst selbst den Preis bestimmen, den Du für Deine Expertise verlangst. Du bekommst lukrativere Job-Angebote und Aufträge und kannst besser Dein Gehalt oder Deine Tagessätze verhandeln.
  • Als Experte ist es leichter für Dich, andere zu überzeugen, Dich bei neuen Vorhaben zu unterstützen. Du genießt Vertrauen durch Deinen Experten-Status und machst es Dir damit einfacher, andere von Deinen Vorhaben zu überzeugen. Das spart Dir viel Zeit und Energie, wenn Du neue Projekte angehst und Menschen davon begeistern willst.
  • Experten werden gerne um Rat gefragt. Dadurch lernst Du viele interessante Menschen kennen und hast die Möglichkeit, an spannenden Projekten mitzuarbeiten. Du erhältst Einladungen zu Veranstaltungen und Kongressen, zu denen Du sonst keinen Zugang hättest.
  • Wenn Du erst mal als Experte gehandelt wirst, nimmt Deine Karriere richtig Schwung auf. Jeder Vortrag, den Du hältst, jeder Rat, den Du erteilst, verbessern Dein Ansehen und tragen immer mehr zur Anerkennung bei, die Du erhältst.

Du siehst, es lohnt sich, Experte zu sein, und das nicht nur ideell, sondern auch monetär. Also lass uns direkt loslegen!

 

In diesem Artikel lernst Du:

  1. Bestimme Dein Themengebiet
  2. Finde die Lücke
  3. Club der Experten
  4. Erfülle die Erwartung
  5. Biete deine Hilfe an
  6. Zeige dich als Experte
  7. Bleib dran
  8. Fazit
  9. Erfolgsgeschichten
  10. FAQ
Experte werden in 30 Tagen

Experte werden in 30 Tagen – 7 Schritte

7 Schritte, die Dich in nur 30 Tagen zum Experten machen

Ich habe die Methode, die ich Dir hier vorstelle, selbst mehrfach getestet, und ich kann aus Erfahrung sagen, dass Du in 30 Tagen in jedem Bereich zum Experten werden kannst. Du kannst dieses Programm natürlich auch noch schneller durchziehen, wenn Du Dich anstrengst, schon viel Wissen zu Deinem Thema hast und noch mehr Gas gibst. Manche brauchen ein paar Tage länger, was natürlich auch völlig okay ist. Die 30 Tage sollen Dir als Richtschnur dienen und Dir zeigen, was möglich ist. Wichtig ist, dass Du alle sieben Schritte befolgst und in Deinen persönlichen Zeitplan einpasst.

Ziel dieses Programms ist es, dass Deine Zielgruppe Dich als Experten wahrnimmt.

Der erste, in dessen Augen Du ein Experte sein musst, bist dabei Du selbst. Nur wenn Du selbst davon überzeugt bist, dass Du Experte auf Deinem Gebiet bist, kannst Du auch andere mit Deinem Wissen und Deiner Erfahrung mitreißen. Denn Du hast sofort ein anderes Auftreten, wenn Du selbstbewusst anerkennst, dass Du besser Bescheid weißt als die meisten. Also: Sorge als erstes dafür, dass Du Dich wie ein Experte fühlst. Die ersten drei Schritte zeigen Dir genau, wie das geht, die letzten vier vermitteln dieses Wissen auch an alle anderen.

 

Erfolgsgeschichte: Sylvester Stallone

Er verfolgte beharrlich seinen Traum, Schauspieler zu werden. Kein Agent wollte ihn vermitteln. Ihm hing der Ruf nach, ein schlechter Schauspieler zu sein. Er bekam eine Ablehnung nach der anderen. Aber er glaubte nicht an das, was andere von ihm glaubten, er lebte seine tiefe Überzeugung. Eine Zeit lang verkaufte er Möbel, um sich finanziell über Wasser zu halten. Dann kam ihm die Idee für Rocky und er fand einen Produzenten. Stallones Bedingung war, dass er die Rechte nur verkaufte, wenn er selbst die Hauptrolle spielen würde. Das Risiko, das er eingegangen war, machte sich bezahlt. 


Schritt 1: Bestimme Dein Themengebiet.

 

„Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.“ Walt Disney

 

Wahrscheinlich hast Du schon eine Vorstellung davon, in welchem Bereich Du Experte werden willst. Ein Thema, für das Du Dich brennend interessierst und zu dem Du schon einiges an Wissen angesammelt hast, eignet sich besonders gut dafür. Denn nur, wenn Du richtig für das Thema brennst, kannst Du auch andere dafür begeistern.

Bevor Du jetzt aber zum nächsten Schritt springst, weil Du denkst, Du bist schon fertig, stopp bitte hier. Du hast vielleicht eine Vorstellung von einem möglichen Thema, aber das reicht noch nicht, um auch Experte zu werden. Dazu musst Du noch zwei Dinge tun:

1. Du musst Dein Thema begrenzen.

Je enger abgesteckt Dein Thema ist, desto besser eignet es sich dafür, Dich zum Experten zu machen. Das hört sich erst mal unlogisch an. Schließlich willst Du möglichst viele Menschen mitreißen, also ist ein breiteres Thema besser, oder? Nein, das ist es nicht. Experten werden immer dann gefragt, wenn jemand eine spezielle Frage hat. Und je besser der Experte in diesem speziellen Gebiet ist, desto mehr sticht er aus der Masse der Halbwissenden heraus.

Stell Dir vor, Du willst den Mount Everest besteigen und hast von zwei Experten gehört.

Der eine weiß alles über das Bergsteigen, der andere ist Spezialist für den Mount Everest. Wen fragst Du? Genau. Du fragst denjenigen, von dem Du Dir die bessere Antwort erhoffst. Und das ist der Bergsteiger, der sich auf einen Teil spezialisiert hat, somit mehr darüber weiß und deswegen jede Frage zum Mount Everest beantworten kann.

Du brauchst keine Sorge zu haben, dass Du mögliche Kunden oder Interessenten verprellst, wenn Du Dein Themengebiet zu sehr einschränkst. Denn wenn Du einmal Deine Expertise in einem engen Bereich unter Beweis gestellt hast, kommen schnell Fragen zu Randthemen. Oder anders ausgedrückt: Nachdem der Mount Everest-Experte Dir alle Fragen zu Deiner Expedition beantworten konnte, wirst Du Dich auch an ihn wenden, wenn Du die Eiger Nordwand besteigen willst. Schließlich hast Du zu ihm Vertrauen aufgebaut. Also: Was ist Dein Mount Everest?

2. Du musst Dein Thema strukturieren.

Nehmen wir an, Du möchtest Experte für Geldanlagen werden. Du hast Dein Thema enger gefasst und wirst Dich auf die Spekulation mit Kryptowährung wie Bitcoins spezialisieren. Nun musst Du das Thema so gut strukturieren, dass Du es vollständig erfasst. Dazu eignet sich eine Mindmap sehr gut. Du schreibst in die Mitte eines Blatts Dein Thema und kreist es ein. Drumherum schreibst Du jetzt alles auf, was Dir zu dem Thema einfällt. Das können Dinge sein, die Du schon weißt (zum Beispiel, dass Bitcoins in den vergangenen Monaten an Wert gewonnen haben), aber auch Fragen, die Du selbst hast (beispielsweise, welche anderen Kryptowährungen es noch gibt). Auch diese Punkte kreist Du ein und verbindest sie mit Deinem Thema und auch untereinander. Das Ganze machst Du so lange, bis Dir nichts mehr einfällt. Wenn das Ganze sehr chaotisch geworden ist, solltest Du Deine Mindmap noch mal auf eine neues Blatt übertragen. Du wirst automatisch eine Struktur in Deinem Thema erkennen und noch weiter ergänzen können. Damit hast Du die Grundlage für das Wissen geschaffen, das Du Dir als Experte aneignen musst.


Experte werden in 30 Tagen

Experte werden in 30 Tagen – finde die Lücke

Schritt 2: Finde Deine Lücken – und fülle oder manage sie.

 

Nur durch eifriges Schleifen gewinnt der Jade seinen vollen Wert. Und die Menschen, die nicht lernen, verleugnen ihre Bestimmung.“ Tang Hsiän Dsu

 

Deine Mindmap ist die Basis für alles, was Du als Experte in Deinem Bereich wissen musst. Ein paar der Dinge kennst Du bereits, aber sicher nicht alles. Und genau das holst Du im zweiten Schritt nach. Dazu musst Du zunächst die Punkte identifizieren, die besonders wichtig sind. Suche Internet-Foren heraus, die sich mit Deinem Thema beschäftigen, und stöbere dort herum. Welche Fragen werden immer wieder gestellt? Welche Themen kehren wieder? Das Gute an den Foren ist, dass Du sehr wahrscheinlich nicht nur Fragen, sondern auch Hinweise auf Antworten findest, so dass Du mögliche Wissenslücken in Deinem Themengebiet sofort schließen kannst.

Life Challenge Strategie

Experte werden in 30 Tagen: Dieses Buch musst du kennen;)

Experten müssen natürlich auch Bücher kennen. Aber keine Sorge, Du musst nicht 100 Bücher zu einem Thema lesen. Drei sollten es aber schon sein. Und zwar die drei wichtigsten. Stecke lieber mehr Zeit in die Recherche dazu, welche drei Bücher das sind, als in das Lesen zu vieler anderer Literatur. Das meiste wiederholt sich sowieso. Wenn Du die Top 3 Bücher liest, hast Du einen sehr guten Überblick über dieses Thema. Foren und Facebook-Gruppen sind gute Anlaufstellen, um diese drei Bücher zu finden. Auch Amazon-Verkaufs-Rankings helfen Dir dabei, festzustellen, wie wichtig ein Buch für Dein Gebiet ist. Wenn Du nicht sicher bist, ob ein Buch die Zeit lohnt, es zu lesen, versuche, eine Zusammenfassung dazu zu bekommen. Oft findet man diese mit ein bisschen googeln. Es gibt aber auch Anbieter wie getabstract.com, die sich darauf spezialisiert haben, Zusammenfassungen zu wichtigen Büchern zu schreiben. Die Auswahl, die Du dort findest, gibt auch einen ersten Hinweis auf die Verbreitung eines Buchs.

Du musst übrigens nicht alles wissen, um ein Experte zu sein. Du musst in der Lage sein, sinnvolle Tipps zu geben und Fragen fundiert zu beantworten. Dafür ist es wichtiger, dass Du Dein Thema verstehst als dass Du jede einzelnen Information sofort kennst. Experte zu sein, äußert sich nämlich nicht dadurch, dass Du blindes Faktenwissen auswendig herunterbeten kannst, sondern dadurch, dass Du weißt, was Du tust und was Du sagst. Und wie Du fehlende Informationen schnell und verlässlich beschaffen kannst. Lege Dir also auch das ein oder andere Nachschlagewerk (als Buch oder als Webseiten-Sammlung) an, damit Du Dich nicht unnötig mit Datenwissen belasten musst.

 

Erfolgsgeschichte: Experte werden durch Esprit und Überzeugungskraft – Marilyn Monroe

Ihr wurde von einem Fotografen bei einem Probeshooting gesagt, sie hätte ein schlechtes Profil, die Nase, ihr Gesicht und die ganze Haltung seien nicht gut. Columbia Pictures sagte zu ihr, sie sei nicht hübsch und talentiert genug und verlängerten ihren Vertrag nicht. Mit der Zeit wurde sie nicht nur zum meist fotografiertesten Gesicht der Welt, sondern zu einem der größten Stars der Filmgeschichte, noch heutzutage gilt sie als eine der attraktivsten Frauen des 20 Jahrhunderts.


Schritt 3: Lade Dich selbst ein in den Club der Experten.

 

Zweifler sind die besten Denker, das Gegenteil sind Weltenlenker.“ Ludwig von Eimannsberger

 

Zusatztitel wie erfolgreichster/ bekanntester/ bester/ jüngster/ Nr. 1 Trainer Deutschlands/ Europas sind schöne PR-Geschichten, die häufig selbst vergeben sind, damit die Presse darüber berichtet und man sich wieder darauf beziehen kann. Die Politik und Unternehmen wie Google fordern mittlerweile Belege für sowas und strafen auch ab. In der Regel ist es nicht nachprüfbar und nur Marketing. (Mehr dazu findest du unter Gütekriterien beim Buchen von Trainern und Coaches).

Ein wichtiger Faktor, von anderen (und von Dir selbst!) als Experte wahrgenommen zu werden, ist, dass die anderen Experten Dich kennen. Wer die anderen Experten sind, hast Du bei Deinen Recherchen sehr wahrscheinlich schon herausgefunden. Es sind diejenigen, deren Namen immer wieder fallen, die die Bücher geschrieben haben, die du liest, und die Interviews zu Deinem Thema geben und Vorträge halten. Diese Menschen sollten Dich kennen, wenn Du ein Experte bist.

Die schlechte Nachricht vorweg: Es ist nicht besonders wahrscheinlich, dass Dich alle Experten in Deinem Thema morgen früh anrufen und fragen, ob Du nicht mal vorbeikommen willst. Die gute Nachricht: Ebenso wenig wahrscheinlich ist es, dass sie Dich abwimmeln, wenn Du sie – auf die richtige Weise – ansprichst. Dazu hast Du zwei Möglichkeiten: Entweder fragst Du nach etwas oder Du bietest etwas an. Beide sind gleich gut, wenn Du in Kontakt kommen möchtest.

Wenn Du etwas fragst, stelle sicher, dass die Frage interessant ist für den Experten. Vielleicht hat er noch nie über sie nachgedacht. Dann wird er direkt erkennen, dass er in Dir einen adäquaten Gesprächspartner gefunden hast. Frag ihn also nichts, was jeder fragt, sondern stelle eine spannende inhaltliche Frage, die eher eine Diskussion auslöst als eine einfache Antwort erfordert. So kommt ihr ins Gespräch.

Erfolgsgeschichte: Experte werden trotz widriger Umstände – Joanne. K. Rowling

Ein bekanntes Beispiel eines Menschen, der nach einer Krise und vielfacher Ablehnung immensen Erfolg hatte, ist Joanne K. Rowling, die Harry Potter – Autorin. Ihr Buch wurde zu Beginn von allen Verlagen abgelehnt. Es sei zu lang und würde keinen Gewinn abwerfen, weil sich niemand dafür interessieren würde. Doch sie blieb bei Ihrem Vorhaben, das Buch zu verlegen, fand einen Verlag, der rund 500 Exemplare druckte. Zum heutigen Zeitpunkt wurde das Buch bereits in 65 Sprachen übersetzt und über 400 Millionen Mal verkauft. Manchmal wird etwas Großes übersehen. Sie hat niemals aufgegeben, sich nicht ihren Selbstzweifeln ergeben und ist damit überaus erfolgreich geworden. 

Anderen Experten etwas anbieten

Wenn Du dem Experten etwas anbieten möchtest, sollte es etwas sein, was er wirklich brauchen kann. Hast Du Informationen zu seinem Thema, die er in einem nächsten Vortrag einbauen könnte? Kannst Du ihm auf Deiner eigenen Webseite ein neues Publikum verschaffen, indem ihr zum Beispiel zusammen einen Poscast erstellt? Stecke genügend Zeit in die Recherche, was Du diesem Experten bieten könntest. Und keine Sorge, Experten sind auch nur Menschen, die vor gar nicht allzu langer Zeit genau da waren, wo Du heute bist. Wenn Du nicht plump nach Unterstützung fragst, sondern ehrliches Interesse und Hilfsbereitschaft mitbringst, werden sie Dich nicht einfach abweisen.

Wenn Du lieber versuchen möchtest, die Experten persönlich anzusprechen, solltest Du Dich an den Orten herumtreiben, wo Du sie finden kannst. Sehr gut geeignet dafür sind Messen und Vorträge. Der Vorteil an solchen Veranstaltungen ist, dass sie eben auch dazu dienen, Kontakte herzustellen. Der Experte, den Du ansprechen möchtest, wird sich also nicht wundern, dass Du auf ihn zukommst. Gleichzeitig ist das natürlich auch ein Nachteil, denn wahrscheinlich wirst Du nicht der einzige sein, der den Kontakt sucht. Insofern ist es auch in der persönlichen Ansprache wichtig, dass Du vorher sehr genau überlegst, was Du sagst. Am besten hältst Du einen Elevator Pitch bereit, in dem Du innerhalb von 30 Sekunden erklärst, was Dein Anliegen ist. Auch Facebook-Gruppen und Branchen-Verbände eignen sich gut, um andere Experten kennenzulernen.

Baue eine Verbindung auf

Egal, wo und auf welche Weise Du in Kontakt mit dem Experten trittst: Wichtig ist, dass Du versuchst, eine Verbindung aufzubauen, nicht nur, einen Kontakt abzugreifen. Eine wirkliche Verbindung hilft Dir in Zukunft, Dich als Experte zu etablieren. Und sie bedeutet immer, dass man gleichermaßen nimmt und gibt. Hier findest Du Tipps dazu, wie Du eine Verbindung zu Menschen aufbaust, die Du noch gar nicht kennst.


Experte werden in 30 Tagen

Experte werden in 30 Tagen

Schritt 4: Erfülle die Erwartungen an einen Experten.

 

Was wir am nötigsten brauchen, ist ein Mensch, der uns zwingt, das zu tun, was wir können.“ Ralph Waldo Emerson

 

Jeder, der einen Experten zu Deinem Themenbereich sucht, soll sofort wissen: „Das ist er!“, sobald er Dich sieht. Es ist also wichtig, dass schon der erste Eindruck, den Du machst, Deinen Expertenstatus widerspiegelt.

Wie findest Du heraus, was andere von einem Experten erwarten? Am besten fängst Du bei Dir selbst an. Welche Erwartungen hast Du an einen Experten in Deinem Bereich? Du möchtest Experte für App-Programmierung werden? Dann muss alles an Dir ausstrahlen, dass Du etwas davon verstehst. Du brauchst selbstverständlich einen Web-Auftritt, der absolut professionell ist. Du musst neue Technologien vorstellen und sie auch nutzen. Und Du solltest auch entsprechend auftreten und Dich kleiden. Anzug und Krawatte sind gut, wenn Du Experte für konservative Kapitalanlagen werden willst, aber nicht, wenn Du Dich im IT-Umfeld bewegst. Schau Dir an, wie die Experten auftreten, die Du recherchiert hast. Was an ihnen sagt Dir, dass sie Experten sind?

Denk auch daran, dass Du als Experte im Fokus der Aufmerksamkeit stehst. Dein Verhalten sollte also immer so sein, dass es Dir nicht schadet, sondern nützt. Jemand, der von Dir gehört hat, schreibt Dich an und bittet um Hilfe? Perfekt! Antworte ihm sofort! Du musst nicht kostenlos für andere arbeiten oder Dich ausnutzen lassen. Aber wenn jemand auf ihn zukommt, ist es nur höflich, in angemessener Zeit zu reagieren. Wenn jemand zu fordernd wird, kannst Du auch freundlich ablehnen oder ihm ein Angebot zur Unterstützung unterbreiten. Das Vertrauen in Deine Fähigkeiten und in Dich als Mensch ist das Wichtigste, wenn Du als Experte wahrgenommen werden möchtest. Jeder, der sich aktiv an Dich wendet, schenkt Dir schon Vertrauen. Und das solltest Du in jedem Fall rechtfertigen.

Erfolgsgeschichte: Experte werden, indem du deine Gewohnheiten änderst – Leo Barbauta

Leo Babauta, der mit Zenhabits einen erfolgreichen Blog betreibt, war geschieden, verschuldet, übergewichtig und nikotinabhängig. Irgendwann änderte er seine Prioritäten und setzte sich neue Ziele in seinem Leben. Heute führt er ein erfolgreiches Unternehmen, hat eine Familie mit sechs Kindern, ist schuldenfrei, raucht nicht mehr, ernährt sich vegan und läuft Marathon.


 

Experte werden in 30 Tagen

Experte werden in 30 Tagen – Biete Deine Hilfe an.

Schritt 5: Biete Deine Hilfe an.

 

„Die fähigsten Männer, die es je gegeben, besaßen allesamt Offenheit und Freiheit im Verkehr, wie der Ruf der Zuverlässigkeit und Aufrichtigkeit: Allein sie glichen wohlgezähmten Rossen, denn sie wußten sehr wohl, wo es nötig war, zu halten oder umzuwenden.“ Sir Francis von Verulam Bacon

 

Erfolgsgeschichte: Experte werden durch harte geistige Arbeit – Warren Buffett

Warren Buffett ist der bekannteste Anleger der Welt. Er hat einfach den richtigen Riecher. Deshalb nennt man ihn auch das Orakel von Omaha. Aber Buffetts Erfolg hat nur mit einem bezeichneten Sinn für das Business und harter Arbeit zu tun. Seine Entscheidungen fällt weil er eine beachtliche Anzahl an Geschäftsberichte bis ins Detail liest. So bringt er täglich viele Stunden damit zu, Berichte unter die Lupe zu nehmen. Dafür schlägt sein Herzblut, deshalb ist er so erfolgreich.

Experten werden als solche wahrgenommen, weil sie Dinge können, die nicht jeder kann. Und weil sie anderen dabei helfen können, erfolgreicher, besser, glücklicher zu werden – in allem, was sie tun. Experten helfen also. Und damit auch alle wissen, dass Du ihnen helfen kannst, solltest Du deine Hilfe sktiv anbieten.

Ich habe vorhin geschrieben, dass eine Webseite für Dich sinnvoll ist. Sie ist sogar mehr als das. Sie ist absolut notwendig. Denn wo sucht man zuerst nach Experten, wenn man ein Problem hat? Richtig, im Internet. Also musst Du dafür sorgen, dass Du dort zu finden bist.

Dafür ist es wichtig, dass Du Dir eine gute Webseite aufbaust, entweder einen Blog mit WordPress oder eine Baukasten-Homepage zum Beispiel von wix oder jimdo. Stecke nicht zu viel Arbeit in die Technik, wenn Du nicht genau zu dem Thema Experte sein willst, sondern greife auf fertige Lösungen zurück. Das spart Dir viel Zeit, die Du besser investieren kannst.

Wichtig ist, dass überall auf der Webseite klar wird, dass Du Experte in Deinem Bereich bist. Am besten schreibst Du es sogar deutlich hin. Die einfachste Möglichkeit ist es, in den Header zu schreiben: „DEIN NAME – Experte für XY“. Das lässt keine Fragen offen. Wenn Du es subtiler magst, kannst Du das „Experte“ weglassen und nur schreiben, in welchem Thema Du Dich besonders gut auskennst. Am besten legst Du auch eine „Über mich“-Seite an, auf der Du alles auflisten kannst, was Dich zum Experten macht.

Stelle Dein Wissen kostenlos zur Verfügung

Du kannst das in Form von Artikeln, Ebooks (im Tausch gegen die Emailadresse) machen oder Poscasts und Videos drehen. Sehr gut sind auch kostenlose Webinare, die Du Deinen Lesern anbietest.

4 große Vorteile von kostenlosem Wissen:

  • Du trittst in direkten Kontakt zu Deiner Zielgruppe. Jeder kann live miterleben, wie Du Dein Thema vorstellst und wie Du auf Fragen reagierst. Und Du knüpfst persönliche Kontakte und erfährst, welche Fragen gerade besonders wichtig sind.
  • Du sorgst für viel Aufmerksamkeit, denn jeder weiß, wie wertvoll kostenloses Wissen ist. Großer Zulauf ist Dir also sicher, wenn Du Dein Webinar bekannt machst.
  • Du öffnest die Tür, um später Produkte zu verkaufen. Jeder, der schon einmal etwas Wertvolles von Dir kostenlos erhalten hat, ist beim nächsten Mal eher dazu bereit, Dir auch etwas abzukaufen. Denn er weiß ja schon, was ihn erwartet und dass Du ein echter Experte auf Deinem Gebiet bist.
  • Du übst das freie Sprechen über Dein Thema. Denn das sollte jeder Experte können. Im besten Fall ergeben sich daraus Möglichkeiten, mit anderen Experten zusammenzuarbeiten oder Vorträge zu halten.

Die Experten, die Du persönlich kennst, kannst Du natürlich zitieren und Sie bitten, Deine Artikel zu teilen. Oder Du fragst direkt nach einem Gast-Artikel und bietest im Gegenzug einen von Dir an. Damit erlangt Deine Webseite noch mehr Aufmerksamkeit.

Die Zukunft ist digital

Lass Dir von keinem oldschool-Berater Broschüre, Flyer oder Hefte einreden! Das ist alles von gestern! Wirklich! Die Zukunft ist digital und selbst die Deutschen können sich nicht länger davor verschließen. Wichtig ist, dass Du auf Deiner Webseite regelmäßig präsent bist. Alle zwei bis drei Tage sollte sich hier etwas tun, sonst kommen – gerade am Anfang – Deine Leser nicht wieder. Außerdem kannst Du parallel zur Webseite Deine Social Media-Kanäle und Deinen Newsletter-Verteiler aufbauen. So hast Du noch mehr Möglichkeiten, Deine Hilfe anzubieten und Menschen Deine Expertise persönlich erleben zu lassen.

Natürlich kannst Du nicht nur online Deine Hilfe anbieten. Gerade auf Veranstaltungen lernst Du viele Menschen kennen, denen Du helfen kannst. Finde im Gespräch heraus, was sie aktuell beschäftigt, und versuche, gemeinsam mit ihnen Lösungen zu entwickeln oder auch nur in die Diskussion einzusteigen.


teamcoaching, motivationscoach, Motivationscoach, Christian Bischoff, Coaching, motivationstraining, Motivationstraining, führung und gesundheit, Führung und Gesundheit, seminaranbieter, Seminaranbieter, Motivationstrainer, Motivationstrainer Köln, Motivationstrainer Neuss, Motivationstrainer Düsseldorf, Motivationstrainer Leverkusen, Motivationstrainer Dormagen, Motivationstrainer Mönchengladbach, Motivationstrainer Bergisch Gladbach, Motivationstrainer Kaarst, Motivationstrainer Krefeld, Motivationstrainer Oberhausen, Motivationstrainer Duisburg, Motivationstrainer Mülheim, Motivationstrainer Frechen, Motivationstrainer Hürth, Motivationstrainer Solingen, Motivationstrainer Marienburg, Motivationstrainer Overath, Motivationstrainer Meerbusch, Motivationstrainer Oberkassel, Motivationstrainer Oberhausen, Motivationscoach, motivationscoach, motivationstrainer, Coaching, coaching, Motivationstraining, motivationstraining, teamcoahing, Teamcoaching, Mental Coach, mental coach, nlp coach, NLP Coach, Gesundheitsseminare, gesundheitsseminare, BGM, BGF, bgm, bgf, betriebliches gesundheitsmanagement, Betriebliches Gesundheitsmanagement, betriebliche gesundheitsförderung, Betriebliche Gesundheitsförderung, Gesundheitsmanager, Gesundheitsmanagement, Gesundheitsförderung, motivationsseminare, Motivationsseminare, Mitarbeitermotivation, mitarbeitermotivation, Motivation von Mitarbeitern, Motivation finden, motivations von mitarbeitern, Motivation Training, motivation training, Menschen motivieren, menschen motivieren, Impulsvorträge, impulsvorträge, Impulsvortrag, impulsvortrag, impulsreferat, Impulsreferat, Keynote Speaker, Redner, Impulsredner, impulsredner, redner, keynote speaker, Chris Ley, chris ley, CHRISLEY, chrisley, chris ley akademie, Chris Ley Akademie, Dein Leben, dein leben, dein Ziel, Dein Ziel, deine challenge, Deine Challenge, Zielerreichung, Langzeitmotivation, langzeitmotivation, zielerreichung, Erfolgsautor, Weltrekordler, weltrekordler, erfolgsautor, Fitnessexperte, Fitness Experte, fitness experte, Impulsvortrag Fitness, Impulsvortrag Gesundheit, Impulsvortrag Motivation, impulsvortrag, Motivationstrainer für Unternehmen, Motivationstrainer für Mitarbeiter, lifechallenge, Lifechallenge, lifechallenge strategie, Lifechallenge Strategie, Life Coach, life coach, Lifecoach, Life Coaching, Lifecoaching, Life coaching, Life Coach Ausbildung, Life Coach Lizenz, Lifechallenge Strategie Coach, lifecoaching, life coaching, Selbstmanagement, selbstmanagement, nachhaltige Seminare, Nachhaltigkeit, nachhaltige Programme, Ziele erreichen, ziele erreichen, Zielerreichung, Wie erreiche ich Ziele, Ziele, Zielerreichung auf langer Strecke, Ziele nachhaltig erreichen, Managementschulung, Management Schulung, Schulung für Management, Schulung für Manager, Schulung für Führungskräfte, Kommunikationsseminar, Kommunikationsseminare, Kommunikation Seminar, Motivationsvortrag, Motivationsvorträge, motivationsvortrag, motivationsvorträge, Inhouse Seminare, Inhouse Seminar, inhouse seminar, inhouse seminare, Inhouseseminare, Motivationsseminar, moitvationsseminar, Motivations Seminar, Trainee, trainee, Traineeprogramm, Trainee Programm, Schulung für Trainee, Weiterbildung für Trainee, Motivationscoach, Motivation Coach, Motivationscoach für Sportler, Motivationscoach für Politiker, Motivationscoach für Führungskräfte, Motivationscoach für Geschäftsführer, Motivationscoach für Angestellte, Motivationscoach für Unternehmen, Motivationscoach für Privatleute, Motivationscoach für VIP, Motivationscoach Neuss, Motivationscoach Düsseldorf, Motivationscoach Köln, Motivationscoach Meerbusch, Motivationscoach Frankfurt, Motivationscoach Stuttgart, Motivationscoach München, Motivationscoach Hamburg, Motivationscoach Berlin, Motivationscoach Bremen, Motivationscoach Mönchengladbach, Motivationscoach Dortmund, Motivationscoach NRW, Motivationscoach für Persönlichkeiten, Führungskräftecoaching, Führungskräfte Coaching, Coaching für Führungskräfte, Stresstest, Motivationstest, Motivations Test, Stress Test, Motivationsdiagnostik, Stress Diagnostik, Mitarbeiter motivieren, Coaching Akademie, Vortrag halten, Impulsreferat, Zielvereinbarung, Ziele, Mitarbeiterführung, Erfolg, Kommunikation, nonverbale Kommunikation, Sprache und Kommunikation, Disziplin lernen, Selbstdisziplin, erfolgreich, Willenskraft, Konzentration steigern, Vergesslichkeit, Mnemotechnik, Gedächtnistraining, Vokabeln lernen, Menschen lesen, Vertrauen, Vertrauen aufbauen, Verzeihen, Vergebung, Strategie, Strategie Ziele, Reiss Profile Test, Persönlichkeitstest, glücklich sein, Gutes tun, Ultramarathon, schnell abnehmen, Sixpack, Misserfolg, Scheitern

Experten zeigen sich

Schritt 6: Zeige Dich als Experte.

 

Unser Schicksal hängt nicht von den Sternen ab, sondern von unserem Handeln.“ William Shakespeare

 

Experten haben nicht nur eine Webseite und gehen zu Veranstaltungen. Sie gestalten das Bild zu einem Thema aktiv mit. Und das sollst auch Du. Wie Du das machst? Dazu gebe ich Dir zwei konkrete Vorschläge:

Schreibe ein Buch zu Deinem Thema.

Life Challenge Strategie

Mein 1. Buch wollte keiner verlegen. Das ist jetzt mein 3.!

Ein Buch zu schreiben ist weniger schwierig, als Du vielleicht denkst. Der Effekt ist jedoch enorm. Wer ein Buch zu einem Thema geschrieben hat, gilt quasi sofort als Experte, unabhängig davon, ob er dieselben Inhalte vorher schon woanders veröffentlicht hat. Allein die Tatsache, dass etwas im Buchladen zu finden oder über Amazon zu bestellen ist, gibt dem Wissen eine ganz andere (empfundene) Qualität.

Da Du Dich mit Deinem Thema bereits gut auskennst, kannst Du Dein gesammeltes Wissen leicht in einem Buch zusammenfassen. Entweder gibst Du einen allgemeinen Überblick. Dazu kannst Du Deine Mindmap als Struktur verwenden und mit Inhalten auffüllen. Oder Du pickst Dir ein spezielles Thema heraus, zu dem Du in der Vergangenheit öfter Fragen gehört oder gelesen hast. Hierzu kannst Du dann alles Wissenswerte zusammentragen. Deine Artikel eignen sich auch für ein E-Book, wenn Du sie noch weiter ausbaust und sie gut zusammenstellst. Natürlich kannst Du auch beides machen: Einen Überblick geben und Einzelthemen herausgreifen. Schließlich kann ein Experte auch gerne mehr als ein Buch veröffentlichen.
Mehr Tipps dazu, wie Du mit überschaubarem Aufwand ein Buch schreibst, findest Du hier.

Ich empfehle Dir, ein E-Book zu veröffentlichen, und zwar durch Selfpublishing. Es geht schneller, Du bist unabhängig von Verlagen und Deine Marge ist größer. E-Books kann man heute ganz leicht selbst veröffentlichen. Vor allem auf Amazon ist es besonders einfach, weil Du Veröffentlichung und Vertrieb direkt miteinander verbindest.

Erfolgsgeschichte: Experte werden, indem du deine Fähigkeiten erkennst und ausbaust – Charles F. Haanel

Charles F. Haanel verdiente seinen Lebensunterhalt 15 Jahre lang als Bürojunge, bis er sich seine Fähigkeiten bewusst machte und sein Buch über Persönlichkeitsentwicklung mit dem Titel „The Master Key System“ schrieb. Das Buch hatte einen Absatz von 200.000 Expemplaren. Er wurde nicht nur ein erfolgreicher Schriftsteller, sondern Geschäftsmann mit verschiedenen Standbeinen und schaffte es zur Ehrendoktorwürde. 

Halte einen Vortrag.

Wenn Du alle vorigen Schritte ausgeführt hast, erhöht dies Deine Chancen deutlich, einen Vortrag in einem relevanten Rahmen zu halten. Wenn Deine Webseite regelmäßig gute Inhalte liefert, wollen Deine Leser Dich irgendwann auch live kennenlernen. Und diese Leser sind im Idealfall dieselben Leute, die auch Vortragsreihen in Deinem Bereich besuchen. Deine Webseite und Deine Leserschaft sind also Dein Türöffner. Aufzeichnungen Deiner Webinare können außerdem zeigen, wie Du vor einem Publikum sprichst und wirkst. Reiche diese auf jeden Fall ein, wenn Du einen Vortrag anbietest. Gerade am Anfang ist es wichtiger für Dich, einen Vortrag zu halten, als dafür gut bezahlt zu werden. Denn jeder Vortrag, den Du hältst, ist eine Referenz für Dich.


Experte werden

Experte werden – auf allen Kanälen sichtbar bleiben

Schritt 7: Bleib dran.

 

Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.“ Henry Ford 

 

Erfolgsgeschichte: Experte werden, indem du aktiv wirst – Richard Buckminster Fuller

Richard Buckminster Fuller war Visionär, Designer, Architekt, Philosoph und Schriftsteller, bekannt geworden unter anderem durch sein Dymaxion House und – Car. Bevor er aber zu seiner außerordentlichen Kreativität kam, scheiterte er. Er war arbeitslos und alkoholabhängig, nachdem seine Tochter zu früh starb. Mittellos entwickelte er sein Lebensprojekt, das die Frage trug: Was kann ein einflussloser Mann mit wenigen Mitteln tun, um die Welt zu verbessern? Er nannte sich fortan „Versuchskaninchen B“ und führte über 50 Jahre lang viertelstündig Tagebuch über sein Lebensprojekt. Er machte sich seine Fähigkeiten bewusst und entwickelte sie weiter. So entstanden gleich mehrere Lebenswerke, die ihn über seinen Tod hinaus berühmt machten. Das Dymaxion zum Beispiel. Oder sein Buch „Bedienungsanleitung für das Raumschiff Erde“. Bis heute gibt es unzählige Anhänger seiner Denkweise. Er wird als Vorreiter des modernen Nomadentums ebenso gefeiert, wie als Verfechter der ökologischen Nachhaltigkeit. Aber auch als genialer Querdenker und Zukunftsvisionär. Seine Werke werden als Denkmäler seines Lebens angesehen.

In Hollywood sagt man: „Du bist immer nur so gut wie Dein letzter Film.“ Und ich ergänze das mal: Wenn Dein letzter Film zu lange her ist, warst Du vielleicht mal gut.
Das gilt exakt so auch für Deinen Ruf als Experte. Für Dich bedeutet das, dass Du von jetzt an regelmäßig unter Beweis stellen musst, dass Du immer noch der perfekte Ansprechpartner bist, wenn es um Dein Thema geht. Das kannst Du wie folgt erreichen:

  • Halte Dich auf dem Laufenden: Abonniere alle wichtigen Newsletter zu Deinem Thema,
    stelle Dir auf google.de/alerts einen Alarm für wichtige Keywords ein und besuche regelmäßig Fachveranstaltungen, wenn diese in Deinem Bereich wichtig sind. So stellst Du sicher, dass Du alle aktuellen Trends kennst und nie den Anschluss verpasst. Denn auch in Deinem Themenbereich können sich schnell Fakten ändern, und wenn Du nicht dran bleibst, ist vielleicht jemand anderes bald ein noch größerer Experte als Du.
  • Liefere Deiner Zielgruppe Mehrwert: Wenn Du auf Dauer Experte bleiben willst, musst Du dafür sorgen, dass Du die Anlaufstelle für Dein Thema bist. Das erreichst Du, indem Du immer wieder Mehrwert für Deine Zielgruppe zur Verfügung stellst. Schreibe Artikel über die neuesten Trends – dafür hältst Du dich eben auch auf dem Laufenden -, halte Webinare und schicke Newsletter an Deine Abonnenten. So bleibst Du ihnen in Erinnerung und sie werden zu Dir kommen, wenn sie Fragen in Deinem Bereich haben.
  • Bleibe sichtbar: Sorge dafür, dass Du Deiner Zielgruppe im Gedächtnis bleibst. Das erreichst Du einerseits dadurch, dass Du Mehrwert lieferst. Es hilft Dir auch, wenn Du Dich regelmäßig auf den wichtigsten Veranstaltungen sehen lässt und Kooperationen mit den anderen Experten vorantreibst. Außerdem kannst Du in sinnvollen Abständen neue Produkte – wie E-Books, Online-Kurse oder Workshops – herausbringen. Denn daran erkennt man, dass Du Dich in Deinem Themengebiet nicht nur selbst ständig weiterentwickelst, sondern dass Du es vorantreibst und gestaltest. Auf diese Weise monetarisierst Du Deinen Experten-Status gleichzeitig.
  • Gehe regelmäßig diese 7 Schritte durch: Diese sieben Schritte geben Dir den perfekten Einstieg in Dein Leben als Experte. Wenn Du dauerhaft Experte bleiben willst, helfen sie Dir außerdem dabei, Deine Aktivitäten immer wieder anzupassen. Einmal alle sechs oder zwölf Monate (je nachdem, wie schnell Dein Bereich sich wandelt) gehst Du also die komplette Liste noch einmal von vorne durch. Frage Dich dabei, was Du ändern würdest, wenn Du von Null anfangen würdest, also noch kein Experte wärst. Und dann passe Deinen aktuellen Auftritt an, schließe mittlerweile neu entstandene Wissenslücken oder definiere Dein Gebiet noch klarer. Die regelmäßige Beschäftigung mit diesen Schritten stellt sicher, dass Du nicht nur Experte wirst, sondern einer bleibst.

 

Fazit zu Experten werden in 30 Tagen

Chris Ley

Du siehst, auch Du kannst in Deinem Bereich Experte werden. Ich sage nicht, dass das keine Arbeit für Dich bedeutet. Ich sage sogar das Gegenteil: Du wirst viel dafür tun müssen, um dauerhaft als Experte wahrgenommen zu werden und davon profitieren zu können. Aber diese Arbeit lohnt sich, denn Du profitierst enorm von einem solchen Status und kannst so Deine Ziele viel einfacher erreichen. Und wenn Du strukturiert vorgehst und meine sieben Schritte genau befolgst, wirst Du sehr schnell dort ankommen, wo Du hinwillst. Also – warte nicht länger, sondern leg gleich los! Viel Erfolg auf Deinem Pfad zum Experten!

 

 


Menschen fragen mich häufig zu diesem Thema (FAQ):

1. Was macht einen Experten aus?

 

Die Entfernung ist unwichtig. Nur der erste Schritt ist wichtig.“ Marquise du Deffand

 

Expertenwissen ist gekennzeichnet durch über dem Durchschnitt liegende Kenntnisse und Fähigkeiten sowie besondere Ideen und Problemlösungsstrategien. Anders ausgedrückt: Der Experte hat die Kompetenz, seine Ziele im Selbstmanagement zu erreichen. Dazu gehört, dass du deine Ziele genau definierst.

So viel zur allgemeinen Definition. Was jedoch zeichnet einen Experten im Speziellen aus?

  1. Der Experte weiß, dass es hart ist, sich an die Spitze zu arbeiten. Er ist es gewohnt, im Beruf 100% zu geben. Er weiß jedoch auch, dass dies ohne Ausgleich in der Freizeit auf lange Sicht nicht möglich ist. Der Experte gönnt sich ausgedehnte Pausen und Urlaub.
  2. Der Experte besitzt Geduld und Ausdauer. Erfolg kommt meist erst, nachdem du lange Zeit ausgeharrt hast. Daher gilt: Weitermachen!
  3. Der Experte glaubt an sich selbst. Auch, wenn er einmal scheitert. Ihm ist bewusst, dass Scheitern zum Leben dazu gehört.
  4. Experte werden diejenigen, die wissbegierig bleiben und Hintergrundrecherche betreiben. Du wirst nicht müde, alles zu hinterfragen. Du liest einschlägige Fachzeitschriften, besuchst Messen, liest wissenschaftliche Arbeiten und tauscht dich mit anderen Experten aus. Du spezialisierst dich und besitzt großes Detailwissen.
  5. Experte werden diejenigen, die nicht müde werden, sich ständig weiterzuentwickeln und etwas Neues zu lernen.
  6. Der Experte besitzt lösungsorientiertes Denken. Du verstehst es, Probleme in Lösungen zu verwandeln. Dafür ist es dir wichtig, flexibel zu bleiben.
  7. Der Experte hat Spaß daran, soziale Netzwerke, ob persönlicher oder virtueller Art, aufzubauen, zu pflegen und zu nutzen.
  8. Experte werden diejenigen, die es verstehen, Theorie und Praxis zu verbinden.

 


Gütekriterien bei Buchen

2. Welche Netzwerke kannst Du empfehlen?

 

Was wäre ich denn, wenn ich nicht immer mit klugen Leuten umgegangen wäre und von ihnen gelernt hätte?.“ Johann Wolfgang von Goethe

 

Ein Experte versteht sich darin, Networking zu betreiben. Er pflegt und nutzt all seine förderlichen Kontakte. Es ist das beste Instrument, um seine wirtschaftlichen Chancen zu erhöhen und seine berufliche Entwicklung voranzutreiben. Networking bedeutet auch, Vertrauen zu einem Kontakt aufzubauen, um diesen zu gegebener Zeit vernünftig nutzen zu können. Ein Grundsatz besagt: Erst geben, dann nehmen! Auch der Experte braucht immer Hilfe von seinen Kontakten. In letzter Zeit setzt sich eine neue Art des Networkings in Deutschland durch. Speed-Networking ist eine Art Meeting vieler interessanter Businesskontakte, die sich, gleich einem Speed-Dating, zeitbegrenzt treffen, um interessante Informationen auszutauschen. Sei offen für Neues, dann kannst du der Experte werden! Weitere Kontakte knüpfst du, wenn du Mitglied in relevanten Organisationen, Verbänden und Vereinen wirst.

Anerkennung von anderen Experten

Um dir Anerkennung von anderen Experten zu sichern, kennst du die richtigen Antworten und die dazu gehörende Problemlösungsstrategie. Der Experte bleibt sachlich und nüchtern und lässt sich nicht aus dem Konzept bringen. So baust du dir den Ruf eines echten Experten auf. Das Letzte, das ein echter Experte tun wird, ist sich selbst als „Experte“ zu bezeichnen. Zuerst müssen dich andere als Experte wahrnehmen.

Social Media Gruppen suchen und nur noch seriöse und relevante Themen posten

Als Experte verschwendest du keine Zeit mehr mit dem Posten von lustigen Tiervideos und Glückskekssprüchen. Verstehe Facebook und alle anderen social media Kanäle als eine kostenlose Werbeplattform. Like und poste grundsätzlich nur noch Beiträge, die mit deiner Leidenschaft zu tun haben. Fange jetzt damit an und lösche auf deinem Facebook-Konto unseriöse Postings. Finde für dich relevante Gruppen, um deine Connections auszubauen. Sehr intensiv sind beispielsweise Mastermind-Gruppen, die sich über Fachthemen austauschen.

Erfolgsgeschichte: Experte werden durch die richtigen Kontakte und Hartnäckigkeit – Walt Disney

Walt Disney wurde als Zeitungsredakteur mit der Begründung gefeuert, er habe zu wenig Vorstellungsvermögen. Seine ersten Kurzfilme waren für die Katz und ihm ging schnell das Geld aus. Er suchte einen Investor, konnte jedoch keinen finden. Alle lehnten ab mit der Begründung, dass niemand Filme mit sprechenden und lachenden Tieren sehen will. Walt Disney gab nicht auf, suchte weiter und erhielt 302 Mal ein Nein. Aber er machte weiter, ließ sich nicht unterkriegen und fand beim 303. Mal einen Geldgeber, der Ja sagte. Hätte er auf die anderen gehört und aufgegeben, dann hätte es aller Voraussicht nach niemals die zauberhaften Walt-Disney Filme deiner Kindheit gegeben! 

 


Experte werden

Experte werden – Wie anfangen?

 3. Wie fange ich jetzt am besten an?

Mache einen Aktionsplan. Ein Aktionsplan ist eine Liste einzelner Schritte zur Zielerreichung. Dazu zerlegst du die Aktionen in kleine, erreichbare Bausteine, arbeitest an dessen Umsetzung und hakst erledigte Schritte ab.

Setze das zum Beispiel so um:

  1. Dokumentiere dein Ziel bis ins Detail.
  2. Mache ein Brainstorming zur Zielrealisierung. Dokumentiere alle Schritte unter dein gefasstes Ziel. Hier ein gutes Online-Programm für Brainstorming  (Du kannst diese MindMap auch als App herunterladen.)
  3. Skizziere alles, was dazu in deinen Geist dringt. Die Reihenfolge ist zunächst belanglos.
  4. Studiere deine Liste am nächsten Tag wieder.
  5. Unterteile die großen Aufgaben auf Ihrer Liste in kleine Bausteine.
  6. Zersplittere Sie in noch kleinere Bausteine, die sich in unbedeutender Zeit bewältigen lassen.
  7. Strukturiere die Aufgaben in chronologischer Reihenfolge
  8.  Stecke die Zeiten ab, in denen du die kleinen Aufgaben erreicht haben willst.
  9. Hake die Aufgaben ab, die du realisiert hast.

 


4. Wie mache ich eine SWOT-Analyse

Die Stärken-Schwächen-Analyse soll dabei helfen, dein Potenzial / das Potenzial deines Unternehmens zu erkennen und Wettbewerbsstrategien zu entwickeln. Die SWOT-Analyse kannst du für deine persönlichen Stärken und Schwächen genauso einsetzen wie für die deines Unternehmens. Noch heute anfangen und ein Experte werden! Du als der zukünftige Experte stellst dir dazu folgende Fragen:

Strengths – Worin liegen meine Stärken?

  • Welche speziellen Ressourcen habe ich / mein Unternehmen?
  • Welche Stärken erkennen andere bei mir / meinem Unternehmen?
  • Welche Stärken sollte ich / mein Unternehmen ausbauen, um Erfolg zu haben?

Weaknesses – Wo liegen meine Schwächen?

  • Was könnte ich / könnte mein Unternehmen verbessern?
  • Was sollte ich / mein Unternehmen vermeiden?
  • Wo sehen Menschen aus demselben Bereich meine Schwächen / die Schwächen meines Unternehmens?

Opportunities – Welche Chancen bieten sich mir an?

  • Welche Markttrends gibt es?
  • Kenne ich die aktuellsten Gesetzesänderungen?
  • Bin ich über die neuesten gesellschaftlichen Tendenzen im Bilde?
  • Bin ich informiert über regionale Ereignisse?

Threats – Welche Risiken bzw. Gefahren bestehen?

  • Beobachte ich die Konkurrenz ausreichend?
  • Haben sich in letzter Zeit Qualitätsstandards, Produkte oder Dienstleistungen verändert?
  • Kann meine Position durch sich wandelnde Technologien bedroht werden?
  • Habe ich finanzielle Schwierigkeiten? Wie bekomme ich diese in den Griff?

(Quelle: http://swot-analyse.net) Hier noch ein guter Film zur SWOT-Analyse

Experte werden durch realistisches Einschätzen deiner Fähigkeiten

Jeder von uns hat seine Stärken und Schwächen. Nicht jeder kann oder will sich selbst realistisch beurteilen. Dabei besitzt der Experte exakt diese Eigenschaft. Wenn du deine Fähigkeiten richtig einschätzen kannst, über- oder unterschätzt du dich nicht. So wirst auch du der Experte. Menschen neigen dazu, sich falsch einzuschätzen. Dadurch stehen sie sich ihrem Erfolg selbst im Weg. Nur, wer sich richtig einzuschätzen vermag, wird ein Experte. Eine gute Unterstützung dabei, sich selbst besser kennen zu lernen, bietet ein professionelles Coaching. Der Coach, als Experte auf seinem Gebiet, wird mit dir gemeinsam an deinen Stärken und Schwächen arbeiten. Mehr dazu unter Punkt 4. Hol dir dazu hier dein Gratis Seminar oder lausche dem Gratis Podcast als Unterstützung auf deinem Weg Richtung Experte.

 


5. Ich habe Selbstzweifel, die mich davon abhalten. Wie werde ich sie los?

Selbstzweifler haben das Gefühl, etwas nicht zu können oder nicht gut genug zu sein. Sie leiden unter Versagensangst und haben von sich selbst negative Bildnisse im Kopf. So wie Blender sich besser machen als sie sind, machen Selbstzweifler sich schlechter als sie in Wirklichkeit sind. Das führt dazu, dass sie Angst bekommen. Sie bekommen Angst vor den gestellten Aufgaben.

So überwindest du deine Selbstzweifel:

  • Akzeptiere deine Schwächen
  • Niemand ist perfekt und keiner von uns hat nur Stärken. Sei dir deiner Schwächen bewusst, arbeite an einer Verbesserung, aber investiere mehr Zeit in die Verbesserung deiner Stärken.
  • Stärke deine Selbstwirksamkeitserwartung
  • Stelle dich regelmäßig kleineren Herausforderungen, von denen du dir eine große Erfolgswahrscheinlichkeit versprichst. So hast du kleine Erfolgserlebnisse und beweist deinem Unterbewusstsein, dass seine Sorgen unbegründet sind.
  • Verändere deine Bildnisse, die du von dir hast. Visualisiere ein positives Bildnis von dir.
  • Wenn wir uns vorstellen, dass wir bei einer Herausforderung scheitern, dann hält unser Unterbewusstsein das für wahr. Es versucht, uns mit allen Mitteln vor der Gefahr zu schützen. (Mehr dazu unter „Selbsterfüllende Prophezeiung“)
  • Nimm Niederlagen nicht persönlich.
  • Lerne lieber daraus und nimm diese Erfahrungen in deine Zukunft mit. Es gibt keinen Menschen auf dieser Welt, der stets Erfolg hat.

Chris Ley

Experte werden – Chris Ley

6. Hast Du mit einem Coach gearbeitet oder alles alleine gemacht?

Ich selber hatte und habe immer noch Mentoren, die mich begleiten, die mich coachen und mir dabei helfen meine Ziele zu erreichen. Es gibt auch Menschen, die das lieber alleine machen wollen. Häufig liegt der Glaubenssatz dahinter, dass sie damit Geld sparen. Ob das tatsächlich so ist? Was meinst Du?

Was dich bei einem Coach erwartet, was er für dich tun kann und wie er dich unterstützt, auf deinem Weg Richtung Experte

  • Er/Sie holt durch Motivation das Beste aus dir heraus.
  • Er/Sie leitet dich durch richtige Fragestellung an, deine Ziele zu erreichen.
  • Er/Sie leitet dich an, selbständig Lösungen für deine Probleme zu entwickeln.
  • Er/Sie kann durch Impulse deinen Energiehaushalt und dein Potential erhöhen.
  • Er/Sie macht deine Ziele wahr und geht mit dir gemeinsam dem Weg dorthin.

Coaches gibt es genügend. Gute Coaches sind rar. Du willst ein Experte werden – suche dir den entsprechenden Meister. Ein Lehrer hat die Fähigkeit, einem Schüler die Kompetenzen beizubringen, die er selbst bereits besitzt. Dazu bringt er die Fähigkeit der Wissensvermittlung mit. Es erfordert einiges an Zeit und Arbeit, sich mehrere Coaches anzusehen und den- oder diejenige/n zu finden, der/die dich optimal an dein Ziel führt. Die Zeit und Arbeit lohnt sich allemal. Der Experte sucht sich geeignete Hilfestellung. Hol dir Unterstützung, damit auch du in kürzester Zeit ein Experte werden kannst!

Investiere in Dich selber

Bei jedem Seminar sammelst du Erfahrungen, die nur durch die Gruppendynamik eines Seminares möglich sind. So werden profunde Prozesse der Wandlung und Einsicht stattfinden. Ein gut initiierter Workshop ist die finanzielle Investition ohne Zweifel wert und gibt dir tausendfach zurück, was du angelegt hast. So wirst du ein Experte! Besuche hier dein Gratis Seminar!

Das beste Wissen gibt es kostenlos

Finde Motivationstipps, Motivationsvorträge und Impulsvorträge, Redner, Motivatoren, Referenten zum Thema Persönlichkeitsentwicklung und Motivation, die ihr Wissen völlig kostenlos teilen.

 

Chris Ley

Jetzt für dein persönliches Mentoring bewerben

Du kannst Dir vorstellen wie intensiv eine persönliche Zusammenarbeit mit dem Motivation-Weltmeister Chris Ley sein wird. Nicht umsonst wird er in Kreisen von Führungspersönlichkeiten, Politikern, aber auch „Normalos“ aufgrund seiner hohen Glaubwürdigkeit und Erfahrungen empfohlen.

Das persönliche Mentoring mit Chris Ley ist auf wenige Plätze stark reduziert. Bewirbt Dich jetzt, wenn Du einen der begehrten Plätze haben willst. Nach Deiner Bewerbung, werden wir ein persönliches Kennenlernen telefonisch vereinbaren. Danach entscheidet wir dann, ob es passt und wir Dich unterstützen können.



 


   CHRISLEY AKADEMIE hat 4,89 von 5 Sternen |    183 Bewertungen auf ProvenExpert.com   

 

 

Lass uns doch auch hier vernetzen:


Das könnte Dich auch interessieren:

Gehirnleistung steigern um bis zu 600%

Dein Hirn kann viel mehr als Du glaubst:Japan 04. Oktober 2006 „Ist der Typ bescheuert!“ dachte ich über den Japaner Akira Haraguchi. Akira hat es geschafft 100.000 Stellen von der Zahl Pi auswendig wieder zu gegeben. „Na toll und ich habe schon wieder vergessen was ich meiner Frau vom Einkauf mitbringen soll, sobald ich im […]

Angst verlieren für immer

Schöner scheitern und Blockaden aufheben „The person who fails the most wins.“ Seth Godin „Wir lernen nur durch Rückschläge“ sagte nicht nur Reinhold Messner, der Extemsportler, und Anthony Robbins, der NLP-Trainer. Es kommt nur auf den Blickwinkel an. Niemand scheitert gerne, doch wer sich gekonnt mit dem Hinfallen auseinandersetzt, steht nicht nur schneller wieder auf, […]

Trainingsplan Laufen

Wie Du von 5 auf 250km Laufen kannst„Ich bin angekommen, habe erstmal gekotzt und dann eine Stunde geschlafen.“ Joey Kelly über den 1. Tag des 250km Atacama Crossing San Pedro, Chile – 10. Oktober 2016 Es war ein sehr emotionaler, technisch sehr anspruchsvoller und langer Tag.  Mittlerweile gibt es fast keinen mehr im Zeltlager, der nicht humpelt […]

schnell abnehmen – 16 Kilogramm in 6 Wochen

Zu dick? Zu unfit? Zuviel Stress? Unzufrieden mit dem eigenen Körpergewicht? Und es klingt vielleicht ein bisschen frech, aber du hast recht damit. Es ist tatsächlich so und deswegen ist es genau richtig, dass du diesen Artikel hier liest. Du investierst nämlich in deinen eigenen Körper und hier bekommst du Schritt für Schritt Anleitungen, wie […]

Sprache lernen in 90 Tagen – 12 goldenen Regeln

 Wie Du eine Sprache in 90 Tagen lernst und zu einem Sprachgenie wirst Eine Sprache lernen in 90 Tagen und sie in einigen Monaten fließend und sogar besser sprechen? Klingen wie ein Muttersprachler? Heute noch eine Fremdsprache sprechen lernen? In ein bis zwei Jahren mehrsprachig sein? Ja, das geht wirklich! Was unglaublich klingt, wird mit unserer Strategie […]

Polyphasischer Schlaf – 2 Stunden Uberman Schlaf

Wie Du mit 2 Stunden Schlaf leistungsfähiger bist Wenn man schlafen geht, soll man die Sorgen in die Schuhe stecken.  Schwedisches Sprichwort Köln, 03. Februar 2013 13h – Mittagspause „Ich habe ein Seminar abgehalten und musste dringend schlafen, also legte ich mich in mein Auto, lehnte den Sitz zurück, setzte meine Schlafmaske auf und drückte […]

Motivation auf Weltrekord-Niveau

Wie Du dein Leben positiv veränderst und Unglaubliches schaffst   Rheinchallenge Tag 7, September 2013 „Der Gegenwind wurde stärker. Es war Tag 7 auf der Reise mit dem Stand Up Paddle Board 1.200km von der Quelle des Rheins bis zu seiner Mündung. Ich paddelte und paddelte – 22 Stunden am Tag. Schlaf gab es nur 6x20min […]

Willenskraft steigern – So wirst du zum Umsetzungs-Genie

Du lernst in diesem Artikel, wie Du Deine Willenskraft maximierst und so jedes Ziel erreichst. Um Dein Ziel zu erreichen, musst Du daran glauben und es als natürlich ansehen, dass Du es erreichen wirst. Wenn sich Deine Welt verändert, musst Du möglicherweise Deine Strategie verändern. Hier entscheidet sich wie stark Dein Wille ist und wie sehr Du Dein Ziel wirklich erreichen […]

9 von 10 Menschen überzeugen

Berlin, 20. Oktober 2015 „Sehr geehrter Herr Ley, Frau Dr. Merkel hat sich über Ihre freundlichen Worte sehr gefreut und mich gebeten, Ihnen dafür einen herzliche Dank auszusprechen. Sören Keablitz-Kühn, persönlicher Referent der Vorsitzenden“ Das lernst Du hier über Menschen überzeugen: wie Du 9 von 10 Menschen überzeugen kannstwie Du deine Überzeugungskraft trainierstDu bekommst eine […]

In 2 Tagen die Arbeit einer ganzen Woche – Zeitmanagement

Wenn du zu den Menschen gehörst, die ein glückliches, ausgefülltes Leben mit einer perfekten Work-Life-Balance leben, immer genügend Geld zur Verfügung haben und trotz beruflichen Erfolges ausreichend Zeit für ihre Familie sowie Hobbies haben, dann darfst du jetzt getrost weiterklicken. Gehörst du allerdings zu denjenigen, bei denen immer irgendetwas auf der Strecke bleibt, meistens das […]

Menschen nennen mich manchmal Freak. Ob 250km Wüstenmarathon laufen, 1.200km den Rhein mit einem SUP Board paddeln, 1 Jahr mit einem 2 Stundenschlaf auskommen - ich habe in zahlreichen Selbstexperimenten das Wissen getestet und spreche aus eigener Erfahrung. Zu mir kommen vor allem die Spezialfälle: Bandscheibenvorfall, 200Kilo, Diabetes mit schwarzen Löchern, die mit Krücken, im Rollstuhl, 80 Jahre oder VIPs. Als Motivationstrainer helfe ich dir dabei ein fitteres, gesünderes und schöneres Leben zu führen. Schreib mir einfach! DEIN LEBEN. DEIN ZIEL. UNSERE CHALLENGE.

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
SEO: die Domain AutoritätIn 30 Tagen zum Experten werden | Chris Ley Motivationsvorträge & MotivationstrainerWas einen guten Motivationsvortrag ausmacht | Chris Ley Motivationsvorträge & Motivationstrainer Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback
SEO: die Domain Autorität

[…] 2.Themen: Nischen-Experte werden […]

trackback
In 30 Tagen zum Experten werden | Chris Ley Motivationsvorträge & Motivationstrainer

[…] Experte werden in 30 Tagen […]

trackback
Was einen guten Motivationsvortrag ausmacht | Chris Ley Motivationsvorträge & Motivationstrainer

[…] sollte man sich fragen, wer die Zielgruppe des Vortrags sein soll. Was möchten diese Menschen hören? Was interessiert sie? Begeben Sie sich in Kontakt […]