Wie viel Zeit nimmst du dir täglich, um auf deinem Bett zu liegen und zu träumen? Wenn du deine Träume nicht kennst, erzielst du auch keine großen Erfolge im Leben.

Der berühmt Buchautor Knut Hamsun schrieb einmal: „Man träumt nicht mehr so schön, wenn man erwachsen ist.“. Damit hat er leider recht. Wenn du dich an deine Kindheit erinnerst, war es da nicht selbstverständlich für dich, dass du mal reich sein wirst, einen tollen Partner haben wirst, ein Traumleben führst? Was ist passiert? Wie geht es dir heute damit? Träumst du immer noch von einem großartigen Leben, so stark, dass es dir schon heute als Realität erscheint?

Wahrscheinlich nicht. Doch das solltest du unbedingt tun. Nicht nur, weil es schön ist, zu träumen. Nicht aus einer Melancholie oder Romantik heraus, sondern weil du durch deine Träume erkennst, was du eigentlich wirklich in diesem Leben erreichen willst. Du erkennst durch deine Träume, für welche Ziele es sich 100%ig lohnt zu kämpfen.

Träume schaffen Wirklichkeit

Träume
Träume | Quelle: pixabay.com

Wenn du dich in deinem Zimmer umschaust. Alles was du siehst, wirklich alles, war einmal nicht mehr als eine Idee. Es war immateriell, ein Bild im Kopf eines Menschen. Die Fähigkeit, Bilder in unserem Kopf entstehen zu lassen, sozusagen aus dem Nichts, macht es uns überhaupt möglich, kreativ und produktiv zu sein. Träume sind die Grundlage für die Verwirklichung.

Deshalb hören Menschen auf zu träumen

Zurück zur Frage. Was ist passiert? Warum träumst du immer weniger, umso erwachsener du wirst? Was du als Kind und Heranwachsender nicht wusstest, ist folgendes: damit deine Träume wahr werden, sind ganz konkrete Handlungen notwendig. Du musst also etwas dafür tun und genau an diesem Punkt passiert etwas kritisches, eine Entscheidung wird getroffen, meistens nicht einmal bewusst. Du entscheidest dich, ob du das Notwendige tust, oder ob du lieber Anstrengungen vermeiden möchtest. Und rate mal, wofür sich 90% der Menschen entscheiden.

Wenn du erst einmal die Entscheidung getroffen hast, dass es zu anstrengend ist, Träume wahr werden zu lassen, werden Träume zu deinem Feind. Sie zeigen dir auf, wie dein Leben sein könnte und du bist nur noch damit beschäftigt, sie klein zu reden oder zu verbannen. Vielleicht redest du dir ein, ein Realist zu sein, oder dass es naiv wäre, zu träumen. Träumer werden in unserer Gesellschaft belächelt und sogar beschimpft, nur damit wir uns in unserem Mittelmaß nicht zu unwohl fühlen.

Nutze deine Träume!

Das Spiel darfst du nicht mitspielen. Du musst niemandem von deinen Träumen erzählen, du musst den Spott nicht auf dich ziehen, doch du musst Träumen. Hier steckt das Potential, hier steckt die gigantische Macht. Denk nur an extrem erfolgreiche Menschen wie Elon Musk, Steve Jobs, Martin Luther King, Michael Jordan, die großen Künstler und Komponisten. Sie alle hatten Träume, die sie in die Wirklichkeit umsetzten. Menschen, die ihre Träume respektieren, anstatt sie klein zu reden, erreichen wirklich Außerordentliches in ihrem Leben. Sie lassen das Mittelmaß weit hinter sich und erreichen sogar mehr als sie zu Träumen wagten.

Was für ein Mensch willst du sein? Welchen Charakter besitzt du in deinen Träumen? Worin willst du besonders gut sein, worin willst du der Beste der Welt sein? Wie willst du wohnen? Willst du eine Villa mit großen Räumen, oder willst du die meiste Zeit um die Welt reisen?

Nimm dir Zeit für deine Träume. Wenn du auf deinem Bett liegt, an die Decke schaust und von einem besseren Leben träumst, machst du alles richtig. Rede dir nicht ein, dass du gerade Zeit verschwendest, schau nicht ständig auf dein Smartphone, zieh dir nicht ständig Videos rein, lenke dich nicht den ganze Tag ab, sondern nimm dir Zeit für deine Träume.

Wenn Du keine eigene Vision hast, wenn du dein Ziel, deinen Weg nicht kennst, dann wirst du immer nur anderen Menschen folgen, deren Vision größer ist als deine. Dann wirst du immer für andere arbeiten, um ihnen bei ihren Zielen zu helfen. Ich sage nicht, dass es schlecht ist, anderen zu helfen, doch was ist mit deinen Zielen? Wofür lohnt es sich für dich, Schmerzen und Anstrengungen in Kauf zu nehmen?

Wenn du deine Träume kennst, dann scheue bloß nicht davor zurück, für sie zu kämpfen. Es ist nicht leicht, Träume wahr werden zu lassen und das soll es auch nicht sein. Träume sind deshalb so wertvoll, weil wir für sie einen langen und harten Weg gehen müssen, der uns stark werden lässt, der aus uns bessere Menschen macht. Verabschiede dich von dem Mittelmaß. Setze deine Ziele hoch, kümmere dich nicht darum, ob diese realistisch klingen, sondern mache dich auf den Weg. Es gibt nichts motivierenderes als eine gigantische Vision. Mache deine Träume wahr!

Tue jetzt folgendes

Überlege dir, wann du dir täglich Zeit nimmst, um darüber nachzudenken, was dich in deinem Leben wirklich glücklich machen würde. Lasse Bilder in deinem Geist erscheinen und fühle in deinen Körper, ob diese Bilder sich wirklich gut und richtig anfühlen. Nutze auch die Zeit vor dem Einschlafen, um an das Leben zu denken, das du dir wünschst.

JETZT PLATZ SICHERN