Niemals aufgeben. Das ist wichtigste Lektion, die du in deinem Leben lernen wirst. Denn nur wenn du aufgibst, kannst du scheitern.

Es ist der 29. Oktober 1942. Mehrere tausend Engländer haben sich in einem Vortragssaal versammelt, um Winston Churchills wichtigste Rede zu hören. Er gilt schon zu diesem Zeitpunkt als einer der bedeutendsten Engländern und in dieser Rede, die er nun halten wird, hat er alles zusammengefasst, was er in seinem Leben gelernt hat und für so wichtig hält, dass es jeder wissen sollte.

Übersetzt lautete seine Rede wie folgt:

Gib dich niemals geschlagen. Gib dich niemals geschlagen. Niemals, niemals, niemals, niemals – bei nichts, weder im Großen, noch im Kleinen, im Wichtigen, noch im Unwichtigen. Außer aus Überzeugungen der Ehre und guten Absicht. Ergib dich niemals. Ergib dich nie einer scheinbaren Übermacht des Feindes.

Das war die ganze Rede. Für diese wenigen Sätze sind so viele Engländer in größer Erwartung so weit gereist. Winston Churchill hatte für Verwirrung gesorgt, dabei war die Aussage so klar.

Er ging schließlich als Premierminister in die Geschichte ein, der Großbritannien durch den Zweiten Weltkrieg führte, ohne sich den Deutschen zu ergeben. Als die Bomber über sein Land flogen, wo sie zahlreiche Opfer forderten, reckte er ihnen die Faust entgegen und schrie: „Ich werde niemals aufgeben! Nie, nie, nie!“.

Niemals aufgeben – die wichtigste Lektion in deinem Leben

Gib niemals auf. Diese Lektion ist vielleicht eine der schwersten, aber auch eine der wichtigsten, die du in deinem Leben lernen wirst. Wenn du Ziele verfolgst, mögen diese noch so banal sein, wirst du Rückschläge erfahren. Rückschläge sind Teil eines jeden Erfolgs. Jedes mal, wenn du einen Rückschlag erleidest, hast du 2 Möglichkeiten, mit diesen umzugehen.

Entweder, du gibst auf, oder du nutzt den Rückschlag, um zu lernen und zu wachsen. Womöglich wird es länger dauern als geplant, bis du dein Ziel erreichst, aber eine Sache solltest du dir in dein Gehirn brennen: Wenn du aufgibst, hast du verloren! Dann bist du tatsächlich gescheitert, du hast dein Ziel nicht erreicht. Deshalb ist Aufgeben keine Option.

Deshalb ist diese Lektion so unendlich wichtig. Nur wenn wir aufgeben, verlieren wir wirklich. Fehler macht jeder, diese sind mal mehr und mal weniger schlimm, häufig sind Fehler sogar hilfreich, doch wenn wir aufgeben, ist es vorbei.

Niemals Aufgeben – triff eine Entscheidung

Niemals aufgeben
Niemals aufgeben | Quelle: pixabay.com

Schwöre dich voll und ganz darauf ein, dass du niemals aufgeben wirst. Umso größer, umso erstrebenswerter deine Ziele sind, desto schwerwiegendere Fehler wirst du begehen, desto schmerzhafter werden deine Rückschläge sein. Doch wenn du dir das von Beginn an bewusst machst und dich dazu entschließt, Rückschlägen mit erhobenem Haupt entgegen zu treten, kann dich nichts aufhalten.

Es sind nicht die Umstände, die uns in die Knie zwingen, es sind wir selbst. Es ist unsere Einstellung zum Leben. Die meisten Menschen vermeiden große Ziele, da sie Rückschlägen aus dem Weg gehen wollen. Sie versuchen, einen Kompromiss zu schaffen, in dem sie vom Leben wenig erwarten können, sich aber auch nicht zu sehr anstrengen müssen. Sie führen ein Leben im Mittelmaß. Für sie ist Aufgeben zu einer Gewohnheit geworden.

Gigantische Erfolge erfordern Rückschläge

Menschen, die wirklich gigantische Erfolge erzielt haben, erlitten auch besonders schwere Krisen. Walt Disney ging pleite, bevor er es schaffte, Disneyland, seinen Lebenstraum, zu verwirklichen. Und genau so ging es auch zahlreichen anderen Millionären und Milliardären.

Wie willst du leben? Willst du dich möglichst vor negativen Ereignissen schützen, oder nimmst du sie in Kauf, lädst sie sogar ein, um das Leben zu leben, von dem du immer geträumt hast? Echte Gewinner warten nicht auf Probleme und Herausforderungen. Sie gieren förmlich danach, denn sie wissen, dass hier enormes Potential zum Wachstum steckt.

Nur Menschen, die aufgeben, scheitern, also sag es: „Ich gebe niemals auf. Niemals, niemals, niemals, niemals!

Niemals aufgeben bedeutet intensiv leben

Wenn dein Leben sich dem Ende neigt und du zurück denkst. Wirst du dir dann sagen: „Wie gut, dass mir das und das erspart geblieben ist.“? Das glaube ich nicht. Ich glaube, du wirst dich an die Zeiten erinnern, in denen du möglichst intensiv gelebt hast. Und das heißt nicht, dass in diesen Zeiten alles gut war, darauf kommt es nicht an. Es bedeutet, dass genau diese intensiven Zeiten, mit ihren Höhen und Tiefen, mit ihren Herausforderungen, unser Leben voll machen, unserem Leben einen Sinn geben.

Sei nicht frustriert, wenn deine Versuche scheitern. Mit jedem Fehler lernst du dazu, sie sind kein Grund zum Aufgeben. Überlege dir genau, was du in deinem Leben erreichen willst, führe darüber sogar Buch, und dann tue alles, was notwendig ist, um an dein Ziel zu gelangen.

Wie willst du stolz auf das sein, was du geleistet hast, wenn du dafür nicht kämpfen musstest? Wenn es dich keine Überwindung gekostet hat, wenn sich keine Hürden auftaten. Nimm die Herausforderung an und sage zu dir selbst: „Ich gebe niemals auf. Niemals, niemals, niemals.“.

JETZT PLATZ SICHERN