Moodboards: Visualisiere den Erfolg!

Mit der Kraft der Visualisierung kommen wir unserem Erfolg ein großes Stück näher!

0
1218

Fällt es dir sehr schwer, überhaupt auf eine Idee zu dem Problem zu kommen oder schöpferisch kreativ zu werden? Dann kann dir ein Reizbild und weiter gedacht ein Moodboard weiterhelfen.

Beginne mit dem Reizbild. Drucke ein Bild aus, hänge es an eine zentrale Stelle und dann hängst entweder du alleine oder dein Team Assoziationen dazu hin. Wenn du beispielsweise ein Kommunikationskonzept für eine Limo entwickeln sollst, die junge Leute anspricht, dann drucke dir das Selfie eines Teenagers aus. Was sagt dieses Bild für dich aus? Was verbindest du damit? Welches Lebensgefühl hat dieser junge Mensch? Genau diesen Geschmack muss auch die Kommunikation der Werbekampagne treffen. Auf diese Weise lenkst du dein Denken und Handeln in die kommunikative Richtung, stellst Assoziationen her und die Ideen entwickeln sich.

Wenn du das Reizbild weiter denken willst, entsteht daraus ein Moodboard. Hierzu malst du, druckst oder kreierst auf jede erdenkliche Weise Bilder oder hängst sogar Gegenstände an die Wand, die zur Thematik passen. Hier darfst du so ausgeflippt vorgehen, wie es dir beliebt. Moodboards sind nie fertig. Immer, wenn jemand aus dem Team oder du selbst eine weitere Idee habt, drückt ihr diese aus und hängt sie dazu.

Egal ob beruflich oder privat, Du kannst die Kraft deiner Visualisierung für Dich nutzen!

Starte jetzt mit diesen Vorlagen für Inspiration.

Moodboard