Deine Ausreden hindern dich daran, deine Faulheit zu überwinden, Verantwortung zu übernehmen und erfolgreich zu sein. In diesem Artikel erfährst du daher, wie du dich von Ausreden befreist, Prokrastination stoppst und dich extrem motivierst. Du hast bis jetzt deine Depression als Ausrede für Faulheit genutzt? Hör auf damit!

 

Warum Menschen Ausreden nutzen:

Was meine ich hier eigentlich, wenn ich “Ausreden” sage? Ich meine damit, dass du dir eine Geschichte ausdenkst, warum du etwas nicht tun kannst, obwohl du einfach nur zu faul bist. Jetzt stellt sich die Frage, warum machen Menschen so etwas und die Antwort ist einfach. Während dein Geist eigentlich ständig etwas will, ist dein Körper grundlegend träge. Du weißt eigentlich, dass Sport dir gut tun würde, aber dein Körper will lieber sitzenbleiben. Um diesen Konflikt zwischen Körper und Geist zu beheben, erfindest du eine Geschichte, damit der Geist nachgibt. Du sagst dir zum Beispiel: “Wenn ich mich nicht danach fühle, sollte ich wohl kein Sport machen.” Dein Wille zum Sport ist dadurch geschwächt und die Trägheit gewinnt. Für den Moment hast du eine Harmonie hergestellt und eine Lösung gefunden.

Das Problem an Ausreden: Bin ich depressiv oder faul?

Das Problem dabei ist jedoch, dass diese Lösung nur kurzfristig hilft. Du fühlst dich jetzt nicht mehr unter Druck, aber Sport machst du eben auch nicht. Der Preis, den du jetzt bezahlst, ist um ein Vielfaches höher! Dein Körper wird immer schwächer und am Ende sogar krank.

Die Lösung bei Depression als Ausrede für Faulheit:

Daher stellt sich die Frage: Wie kannst du damit aufhören, dir ausreden zu suchen, damit du konsequent in die Umsetzung kommst? Der Schlüssel liegt darin, dass du dir jedesmal bewusst machst, wie hoch der Preis ist, den du zahlst, wenn du faul bist. Was passiert, wenn du keinen Sport machst? Was passiert, wenn du dein Studium verkackst? Was passiert, du deinen Job NICHT wechselt? Wenn du diese Faktoren in die Waagschale legst, kommen dir deine Ausreden lächerlich vor.

Deine Integrität:

Zum Schluss noch eine Sache, die die aller aller meisten nicht auf dem Schirm haben. Wenn du das, was ich jetzt sage, wirklich verstanden hast, wirst du Ausreden aus deinem Leben streichen. Jedesmal, wenn du etwas nicht tust, obwohl du weißt, dass es richtig wäre, verletzt du deine Integrität. Du lebst also nicht nach deinen eigenen Werten. Welche Auswirkungen das hat, ist auf den ersten Blick nicht so sehr ersichtlich, doch sie sind extrem. Dein Selbstwertgefühl leidet stark darunter. Du machst immer wieder die Erfahrung, dass du dir selbst nicht vertrauen kannst. Du verlierst den Respekt vor dir selbst und kommst in psychische Probleme. Du wirst schlechte Beziehungen führen und auch beruflich unmöglich erfolgreich sein.

 

Fazit zum Thema Depression als Ausrede für Faulheit:

Ich hoffe, ich konnte dir bewusst machen, wie sehr dir Ausreden schaden und dich dazu motivieren, deine Aufgaben wirklich umzusetzen.

Was jetzt zu tun ist:

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann lass mir einen Kommentar da. Falls du einmal persönlich mit dem Keynote Speaker Chris im Motivationstraining arbeiten möchtest, dann verabrede dich doch mit ihm zu einem kostenlosen Umsetzungs-Strategie-Gespräch.



Wer hier schreibt:

Ich bin ein empathischer Game Changer. Es ist meine persönliche Mission, Menschen aus dem Motivationsloch zu helfen. Dabei verzichte ich auf oberflächliche Motivationssprüche oder „Tschakka“ und halte mich an Techniken, die faktisch funktionieren. Ich weiß genau, was funktioniert und was nicht, denn ich habe viele Extrem-Situationen getestet 🔥 …

Christian da Silva Ley

Challenges und persönliche Weiterentwicklung sind meine Passion. Nicht eingefahren sein und neue Wege gehen. Das Maximum rausholen. Ob 250 km Wüstenmarathon laufen, 1.200km den Rhein mit einem SUP Board paddeln, 1 Jahr mit einem 2 Stundenschlaf auskommen oder bei -15°C Grad einen Marathon in Sibirien, nur in Shorts laufen, mit Mönchen im indischen Kloster leben – ich habe in zahlreichen Selbstexperimenten getestet, wie viel mehr unser Körper im Stande ist zu leisten. In Vorträgen referiere ich zu diesen Themen und begeistere Menschen aus ihrer Komfortzone zu kommen.

Zugegeben: Keiner will jetzt wirklich lernen, wie man einen 250km Wüstenmarathon mit minimalem Training laufen kann oder wie man mit nur 2 Stunden Schlaf auskommt. Das was Du brauchst sind interessante Persönlichkeiten, die Menschen mitnehmen können. Und genau das bringe ich mit! (mehr als 800 TOP Referenzen!)


Wenn du mit einem Experten über deine Situation sprechen möchtest, vereinbare hier ein kostenloses Strategiegespräch.

JETZT PLATZ SICHERN