Die Anforderungen steigen

Nicht nur die Herausforderungen an die Unternehmen steigen stetig an. Wer viel verlangt, muss seinerseits natürlich viel zu bieten haben. Die Anforderungen an die Arbeitnehmer steigen. Dienst nach Vorschrift und reine Befolgung von Arbeitsanweisungen gibt es in den wenigstens Berufsgruppen noch. Um die Anforderungen zu erfüllen müssen immer anspruchsvollere und komplexere Leistungen gezeigt werden. Dafür muss der Arbeitgeber nun Teile des Privatlebens erleichtern, wie zum Beispiel Betreuungsangebote für die Kinder schaffen.

Anforderungen an die Qualität

Wer den hohen Qualitätsstandart nicht erfüllen kann oder möchte, gerät schnell aufs Abstellgleis. Die Arbeitnehmer der Zukunft vertrauen nicht mehr auf die Fortbildungen, die ihnen gelegentlich vor die Füße fallen. Es wird sich maßgeschneidert weitergebildet und in sich investiert. Um Qualität von der ersten Sekunde an zu bekommen, nutzen sehr viele Unternehmen heute schon Profis, die die Bewerberschar durchselektieren. Wer dann das Können zeigt und doch beim Accessmentcenter durchfällt, bekommt erst gar kein persönliches Gespräch. Die Human Resources Abteilungen sind fast gar nicht mehr direkt zu erreichen. Man wird gezwungen im vorgegebenen System mitzumachen.

Rahmenbedingungen als Ursache?

Die Globalisierung und Technologisierung zwingt Unternehmen die Anforderungen höher zu schrauben. War es früher in Ordnung, keine weitere Fremdsprache perfekt zu sprechen, ist dies heute ein richtiges Defizit. Den steigenden Anforderungen ist aber nicht jeder gewachsen. Oftmals wird der Druck so hoch, dass einem nur der Weg in den Burn-Out bleibt. Laut BKK sind die Burn-Out-Erkrankungen in den letzten acht Jahren auf das 18-fache angestiegen.  Das betriebliche Gesundheitsmanagement ist auch vor neue Herausforderungen gestellt. Und beschäftigt sich inzwischen damit die Angestellten vor Überforderungen der Digitalisierung zu schützen.

Paradox

Welcher Arbeitnehmer möchte sich eingestehen, kurz vor einem Burn-Out zu stehen und damit dann zum Arbeitgeber zu gehen und um Hilfe zu bitten. Hier wird noch viel Arbeit vor allen Seiten liegen. Die Furcht entlassen zu werden oder eben keine Gehaltserhöhung zu bekommen, kein besseres Büro usw. sind doch groß. Die Scham an sich, sich und anderen einzugestehen, an Grenzen zu stoßen ist schon schwer zu überwinden. Hilfe von Außen durch ein unabhängiges Coaching kann da die Lösung sein!

Persönliche Weiterentwicklung

Die Welt ist in ständigem Wandel. Nichts bleibt wie es ist. So muss sich ein Abreitnehmer stetig weiterbilden, sein Technologiewissen ausbauen, sein Branchenwissen täglich auffrischen, soziale Kompetenzen erweitern, seinen Charakter stärken, auf die Gesundheit achten und so vieles mehr. Ohne entsprechendes Mentoring und Coaching kaum realisierbar! Früher war die Persönlichkeit alles entscheidend, da Fachwissen von heute, morgen schon veraltet ist. Heute zählt die Persönlichkeit und eben der persönliche Einsatz das Fachwissen stetig weiterzuentwickeln.

Wenn du mehr über die Arbeitswelt der Zukunft erfahren möchtest, geht es hier für dich weiter! Gerne kannst du auch mitdiskutieren. Wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

JETZT PLATZ SICHERN