Viele Menschen halten das Leben für einen Kampf. Sie ziehen morgens in die Schlacht und kommen abends erschöpft nach Hause. Lebst Du jedoch im Flow, hast Du den ganzen Tag Energie. Du bist glücklicher und wesentlich erfolgreicher.

Wenn man extrem erfolgreiche Menschen fragt, wie sie einen solchen Aufstieg geschafft haben, hört man häufig den Satz: „Harte Arbeit.“. Doch was genau ist damit gemeint? Schließlich ist es doch so, dass viele Menschen hart arbeiten und deshalb nicht gleich zum Millionär werden. Im Gegenteil, manche von ihnen werden sogar krank.

Harte Arbeit geht nur im Flow

Es mag stimmen, dass harte Arbeit unumgänglich ist, um große Erfolge zu erzielen, doch in folgendem Satz steckt ebenfalls viel Wahrheit: Wer liebt, was er tut, muss nie wieder arbeiten. Das bedeutet, wenn Du Deine Arbeit mit Leidenschaft machst, fühlt sie sich gar nicht wie Arbeit an. Du zählst nicht die Stunden bis zum Feierabend, Du gehst völlig in Deiner Tätigkeit auf, ein Zustand, den Wissenschaftler Flow nennen.

Flow ist das, was Menschen glücklich macht. Du vergisst Dein Ego und gibst Dich komplett hin. In diesem Zustand hat für Dich Zeit keine Bedeutung. Du arbeitest mehrere Stunden ohne irgendein Gefühl der Erschöpfung, im Gegenteil, Du fühlst Dich lebendig und ausgeglichen.

Flow: Finde Deine Berufung

Flow | Quelle: pixabay.com
Flow | Quelle: pixabay.com

Es wäre natürlich schön, wenn Du den Flow Zustand jedes mal abrufen könntest, wann immer Du ihn brauchst, doch so einfach ist es leider nicht. Damit Du in Deiner Tätigkeit aufgehen kannst, muss sie Dir entsprechen. Es sollte also eine Deiner wichtigsten Aufgaben im Leben werden, herauszufinden, was Deine Berufung in dieser Welt ist. Welchen Beitrag möchtest Du persönlich leisten? Vergiss dabei mal die Tatsache, dass Du Geld verdienen musst. Was würdest Du gerne tun, wenn Du bereits genug Geld hättest? Wie würdest Du Dich dann in der Welt engagieren?

Vielleicht befindest Du Dich gerade in einem Job, der Dir nicht gefällt. Alles, was Dich antreibt, ist die Bezahlung. Du versuchst täglich einen Kompromiss zu finden, indem Du Dich nicht zu sehr anstrengst, aber Deinen Lohn aufrecht erhältst. Würdest Du jedoch Deiner Berufung nachgehen, wärst Du jeden Tag im Flow. Du würdest vollen Einsatz bringen und nicht ans Geld denken. Du würdest vielleicht doppelt so viel arbeiten und Dich dennoch fitter fühlen.

Flow: Jeder Mensch hat Stärken

Was genau sind Deine Stärken? Versuche das unbedingt herauszufinden. Das ist manchmal gar nicht so einfach, schließlich sind die Tätigkeiten, die Du besonders gut kannst, für Dich ein Kinderspiel. Es ist gut möglich, dass Du Deine Stärken gar nicht erkennst, da sie für Dich selbstverständlich erscheinen. Hier könnte es helfen, Deine Freunde und Verwandten zu fragen, was sie für Deine Stärken halten. Konzentrierst Du Dich auf Deine Talente, wird es Dir leicht fallen, Leistung zu erbringen und in den Flow Zustand zu kommen. Du bist in Deinem Element und hast nicht mehr das Gefühl des inneren Widerstands. Es wird Dir Freude bereiten, immer besser zu werden und Deinen Auftrag in dieser Welt zu erfüllen.

Doch mache Dir auch Deine Schwächen bewusst. Es ist in jedem Fall ein Vorteil, diese zu kennen. Du kannst Dich so besser selbst einschätzen und gegebenenfalls Aufgaben abgeben. Aber vielleicht willst Du auch an Deinen Schwächen arbeiten. Es könnte sein, dass diese Dich heute noch davon abhalten, Deiner Berufung nachzugehen und in den Flow zu kommen. Vielleicht scheust Du Dich noch davor, Verantwortung zu übernehmen oder hast Angst davor, Vorträge zu halten. Die Angst ist nur in Deinem Kopf. In der Realität kannst Du alles erreichen und es ist eine echte Befreiung, diese Erfahrung zu machen. Gehe also auch immer wieder da hin, wo es weh tut. Verlasse Deine Komfort-Zone, um persönlich zu wachsen und Ängste abzubauen.

Bist Du im Flow, kommt das Geld von alleine

Alle äußerst erfolgreichen Menschen haben das geliebt, was sie tun. Das viele Geld, dass sie dadurch erhalten haben, war ein logischer Nebeneffekt. Oder denkst Du, dass jemand Fußball-Profi wird, nur weil er sich eine gute Bezahlung wünscht? Denkst Du Steve Jobs hat das iPhone erfunden, weil er hoffte, dadurch viel Geld zu verdienen? Egal, ob Christiano Ronaldo oder Elon Musk – diese Menschen leben für das, was sie tun und deshalb sind sie erfolgreich und deshalb verdienen sie so viel Geld. Glaube also niemandem, der Dir erzählt, dass Du Dich im Beruf eben durchbeißen musst. Wähle die Tätigkeit, die Dir liegt und komme so in den Flow.

Komme in den Flow

Viele können sich einfach nicht vorstellen, dass sie ihr Hobby zum Beruf machen können. Andere können es sich vielleicht vorstellen, doch sie glauben nicht genug an ihre Fähigkeiten. Ein Pessimist wird immer scheitern. Er geht immer von einem negativen Ergebnis aus und fängt daher gar nicht erst an. Vermeide diesen Fehler. Trete neuen Herausforderungen optimistisch gegenüber und vertraue auf Deine Fähigkeiten. Was Du heute noch nicht kannst, das kannst Du lernen – was soll Dich also aufhalten? Vergiss Dein Ego, vergiss Deine Ängste und komme in den Flow. Lebe das Leben, das Dir entspricht und werde glücklich.

JETZT PLATZ SICHERN