Hast du ein Ziel vor Augen, aber dir fehlt die Motivation, um in die Umsetzung zu kommen? In diesem Artikel erfährst du die 5 stärksten Hebel, dank denen du motivierter wirst und bleibst.

 

Faktor #1 “Ein klares Ziel”

Um dich zu motivieren, brauchst du zuerst einmal ein klares Ziel. Wenn du bereits ein Ziel hast und dich das nicht motiviert, kann das folgende Gründe haben: Vielleicht ist dein Ziel noch nicht klar genug? Angenommen du willst abnehmen, dann sollte dein Ziel nicht einfach abnehmen sein. Dann sollte es eine bestimmte Kilozahl oder Kleidergröße sein. Wenn du ein klares Ziel hast und es dich nicht motiviert, ist es vielleicht einfach das falsche Ziel. Vielleicht willst du die Beförderung ja gar nicht, sondern denkst nur, das müsste so sein.

Oder vielleicht willst du gar nicht mit 100 Frauen schlafen, sondern eine echte Beziehung? Vielleicht ist dein Ziel aber auch zu klein? Du solltest ein Ziel wählen, dass dich aus deiner Komfortzone lockt. Es muss so groß sein, dass es dich anzieht. Wenn du ein Ziel gefunden hast, das dich auch wirklich emotional berührt, wird dein Gehirn stimuliert und will es erreichen.

 

Faktor #2 “Deine Erwartung”

Faktor 2 für deine Motivation ist deine Erwartung. Wenn du dir denkst: “Das klappt wahrscheinlich eh nicht.”, wie motivierst sollst du da sein? Vor kurzem bin ich einen Marathon in Sibirien gelaufen und das bei Minus 15 Grad und nur in Shorts. Und ich muss sagen: “Es war keine große Herausforderung.” Warum? Weil ich davon ausgegangen bin, dass ich das locker durchmarschiere und frieren werde ich auch nicht. Genau so war es dann auch und so ist es meistens. Gehe also davon aus, dass du es schaffst.

 

Faktor #3 “Fokus”

Faktor 3 für Motivation lautet Fokus und damit schwächeln viele. Du bist einfach nicht motiviert, wenn du ständig abgelenkt bist. Wenn du ein großes Ziel erreichen willst, dann blocke dir dafür Zeit und schotte jede Ablenkung von dir ab.

 

Faktor #4 “Dein Umfeld”

Der 4. Faktor für Motivation ist dein Umfeld. Wenn du große Veränderungen in deinem Leben willst, musst du dich wahrscheinlich von manchen Menschen trennen. Spätestens dann, wenn Menschen dich bewusst oder unbewusst sabotieren. Angenommen du willst abnehmen, beginnst mit Sport oder willst deine Karriere vorantreiben, dann fällst du aus deiner alten Rolle und das wird manche verunsichern. Das kann dazu führen, dass man dir deine Ziele ausreden will. Suche dir Menschen, die sich mit dir freuen, wenn du deine Ziele erreichst und selbst Ziele verfolgen.

 

Faktor #5 “Umsetzung”

Faktor 5 für deine Motivation ist die Umsetzung. Du denkst vielleicht: “Mit der Umsetzung beginne ich, wenn ich dann motiviert bin.”, doch genau das ist der Fehler. Wenn du beginnst, dich tatkräftig auf den Weg zu machen, baust du Momentum auf. Du sammelst erste Erfolgserlebnisse und weitere Herausforderungen werden leichter. Genau das motiviert dich. Die Umsetzung ist der vielleicht wichtigste Hebel, denn du kannst jedes Ziel erreichen, wenn du eben das Notwendige tust.

Was jetzt zu tun ist:

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann lass mir einen Kommentar da. Falls du einmal persönlich mit Chris im Motivationsseminar arbeiten möchtest, dann schau doch mal bei dem kostenlosen Probeseminar vorbei.

JETZT PLATZ SICHERN