Auch ein Mann, also das vermeintlich „starke Geschlecht“, kann Probleme haben sich durchzusetzen und findet häufig nicht seine Identität in einem Bereich des Lebens. Es kann sich hier um das Privatleben handeln, wo sich der Mann nicht gegen seine Frau oder seine Kinder durchsetzen kann oder – was häufiger vorkommt – dass der Mann in seinem Privatleben einfach nicht durchsetzungsfähig ist. Durch ein Mentaltraining mit Hypnose oder durch geführte Mediation ist es möglich, dass Männer zu sich selbst finden können und entschlossener reagieren in Situationen, in denen sie eigentlich immer zurückhaltend waren und Kampfgeist beweisen. 

Mentaltraining in 3 Schritten

Männer – mal Hand aufs Herz! Ihr werdet in der Regel nie zugeben, dass es euch in irgendeiner Weise schwer fällt der „King im Haus“ zu sein bzw. die Person im Büro, die den Ton angibt. Wenn ihr aber das Gefühl habt, dass es euch schwer fällt gegen eure Ehefrau, die Kindern oder andere Verwandte, den Chef und die Kollegen und vielleicht sogar die Untergebenen zu bestehen, dann solltet Ihr darüber nachdenken, dass ihr über ein Mentaltraining nachdenkt. Ihr müsst dazu nicht einmal an einer Schulung bzw. einem Seminar teilnehmen. Ihr müsst dafür nicht einmal das Haus verlassen. Ihr müsst einfach nur das Mentaltraining für Männer als MP3-Datei kaufen. Dieses gibt es online zum Sofort-Download

Schritt 1 von diesem Mentaltraining

Heilung und Erholung
Identität und Bodenständigkeit
Unabhängigkeit und Zielgerichtetheit 

Die Bereiche, die das Mentaltraining von Teil 1 umfasst, kann sehr nützlich sein im Beruf. Denn was hier benötigt wird, Fähigkeiten, die ein Mann haben sollte, die darauf abzielen, dass er als Angehöriger des „starken Geschlechts“ sich nicht gleich durch eine Erkältung umhauen lässt. Dabei wird einem Mann gerne nachgesagt, dass er wenn er auch nur eine kleine Erkältung hat gleich denkt er würde „sterben“ und von seiner Frau „bemuttert“ werden möchte. 

Identität und Bodenständigkeit und Unabhängigkeit und Zielgerichtetheit sind wiederum Dinge, die ein Mann unbedingt benötigt, wenn er im Beruf oder auch privat erfolgreich sein möchte. 

Schritt 2 des Mentaltrainings 

Entschlossenheit und Wildheit
Kampfgeist
Dominanz und Führung

Auch diese Bereiche von einem Mentaltraining zielen sowohl auf berufliche wie auch auf private Aspekte ab. Denn Kampfgeist benötigt ein Mann zum Beispiel dann, wenn er beruflich etwas erreichen möchte, sprich eine Führungsrolle in dem Unternehmen einnehmen will, in dem er gerade arbeitet. Dies verlangt auch Dominanz und Führung, wobei diese Fähigkeiten, die im Mentaltraining geübt werden können, auch in der eigenen Familie eine Rolle spielt. Denn einer muss schließlich zu Hause die sprichwörtlichen „Hosen anhaben“. 

Schritt 3 im Mentaltraining

Spaß und Lebendigkeit
Liebe und Freiheit
Begehren und Leidenschaft 

Dies alles sind Stärken, die im Mentaltraining erlernt werden können, die vor allem den Charakter schärfen und dafür sorgen, dass die Beziehung mit der Frau seiner Wahl auch klappt. 

Männer, die meinen diese mentalen Fähigkeiten nicht zu besitzen oder dass diese bei Ihnen nicht scharf genug ausgeprägt sind, sollten sich die Teilnahmen an diesem Mentaltraining überlegen. Es geht im Allgemeinen bei diesem Mentaltraining darum die Männlichkeit stärken zu können.

JETZT PLATZ SICHERN