Ich schaff das!

Getting things done! Mit Management-Tricks dein Leben erleichtern!

0
1701

Fühlst du dich abends oft ganz erledigt? Denkst du, du hast am Tag viel zu wenig geschafft? Wirst du von vielen Dingen aus der Bahn geworfen? Lässt u dich von wichtigen Aufgaben leicht ablenken? Kommst du innerlich gar nicht mehr zur Ruhe? Wenn du dich jetzt schon an den Gedanken klammerst, dass du hoffentlich bald in Rente gehst und die Tage bis dahin zählst, dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für dich! Ab heute heißt es: Ich schaff das! Getting things done! Mit Tricks aus dem Management, die dich im Alltag näher an deine beruflichen und privaten Ziele bringen!

Ich schaff das! Konzentriere dich auf deine Ziele!

Wer kennt das nicht: du hattest deinen Tag strukturiert und stellst dann am Abend dennoch fest, du hast davon nichts erreicht. Aber wie ist es dazu gekommen? Den ganzen Tag über sind wir vielen Ablenkungen ausgesetzt. Ob es ein Lied im Radio ist, eine Kollegin die kurz auf einen Kaffee reinkommt, eine E-Mail mit einer interessanten Werbung oder ein Flugzeug, dass vor deinem Fenster vorbeifliegt. Unser Gehirn muss täglich Milliarden Informationen selektieren und versuchen die für uns relevanten herauszufiltern. Das ist nicht immer einfach. Doch wie gelingt es dir getting things done? Nehme dir einen Moment Zeit, trete zurück und betrachte deine Situation von Außen. Ich schaff das! Bleibe konsequent bei deinen Zielen und den Dingen, die dich ihnen näher bringen.

Kontrolle und Perspektive

Wenn dir deine Perspektive fehlt, hilft es auch nichts dass du lernst deine Ablenkungen zu kontrollieren. Menschen denen beides im Leben fehlt, eiern hilflos und ängstlich umher und werden auch von Außenstehenden als zerstreut wahrgenommen. Dann gibt es wiederum Menschen, die geradezu vor Perspektiven übersprudeln, denen aber die Kontrolle im Leben fehlt und die deshalb ihre Ziele nicht erreichen. Um getting things done musst du die Balance finden zwischen deiner Perspektive und deiner Kontrolle. Bleib am Ball und sage dir: Ich schaffe das!

Entlaste dich!

Fallen dir auch täglich dutzende sehr gute Ideen ein, die du weiter verfolgen willst? Um dich nicht von deiner aktuellen Aufgabe ablenken zu lassen und die Idee auch nicht zu verlieren, schreibe sie dir einfach schnell auf. Skizziere deine Idee in groben Umrissen, die dir beim Erinnern an sie helfen werden. Und dann widme dich wieder mit voller Konzentration der aktuellen Aufgabe. Wenn du auch große Ziele hast, fange mit den kleinen Schritten an, die dich dem Ziel näher bringen werden und starte: Ich schaffe das!

Wertvolle Notizen

Nimm dir die Zeit und ordne deine gemachten Notizen. Was ist das Wichtigste? Was kannst du sofort erledigen? Welche Ziele müssen in welche Zwischenziele unterteilt werden? Welcher Kategorie gehört welche Aufgabe an? Indem du Kategorien bildest, kannst du deine Zeit effizienter nutzen. Wenn du zum Beispiel in die Kategorie „Arbeiten am PC“ alle Aufgaben sorgfältig im Voraus eingeplant hats, ärgerst du dich nicht später, dass du was vergessen hast und den PC wieder anmachen musst. Das hektische hin- und herlaufen zwischen Aufgaben und Orten hat dir nur wertvolle Zeit und Energie gestohlen. Plane konkrete Schritte um deine Ziele zu erreichen. Beginne mit denen die am einfachsten und kurzfristigsten umsetzbar sind. Getting things done. Du musst nur starten! 

Raus aus dem Chaos! Du schaffst das!

Deine wertvollen Notizen sollten immer auf dem aktuellen Stand sein. Nicht das du Gefahr läufst dir eine neue Art von Chaos zu schaffen. Nimm dir wenigstens einmal in der Woche die Zeit deine Notizen zu aktualisieren. Am besten immer zu einer festgelegten Zeit. Ebenso wichtig wie eine aufgeräumte Liste ist ein aufgeräumter Arbeitsplatz und ein gepflegter Haushalt. Minimiere das Chaos um dich herum. Nimm dir auch Zeit deine Unterlagen aktuell zu halten. Werfe alles, was nicht mehr gebraucht wird weg. Setze Prioritäten in deinem Leben und vergleiche sie mit deinem aktuellen Status. 

Verantwortungsbereiche, Projekte und Ziele

Deine Verantwortungsbereiche sind die Dinge in deinem Leben die dich ständig fordern. Deine Projekte sind deine größeren oder kleineren Ziele die du dir vornimmst. Ziele erreichst du durch dein Handeln. Achte auf diese drei Bereiche in deinem Leben. Notiere dir welche Dinge in welchen Bereich fallen und lese dir regelmäßig deine Notizen durch um den Überblick zu behalten. 

Game Changer Webinar

Wohin geht deine Reise?

Es gilt nicht nur die kleinen Ziele und auch die größeren zu kennen und zu planen. Wohin soll deine gesamte Reise gehen? Was ist deine Vision, dein Leitspruch, deine Prinzipien? Was sollen die Menschen an deinem Grab eines Tages über dich sagen? Was möchtest du der Welt mitgeben? Auch diese Fragen solltest du dir schon frühzeitig stellen. Nur so wirst du auch deine großen Lebensziele umsetzen können. Denke daran: Du schaffst das! So ist es auch in Unternehmen die wirklich gut funktionieren: alles Mitarbeiter können sich mit der Vision und den Prinzipien des Unternehmens identifizieren und verkörpern diese. 

Wenn du noch mehr Unterstützung auf deinem Weg brauchst, können wir uns gerne persönlich unterhalten. 

Und nun?

Wenn dir der Artikel gefallen hat, lass mir einen Kommentar da. Wenn du gerne Unterstützung bei der Frage nach dem Sinn deines Berufs möchtest, buch ein kostenloses erstes Motivationscoaching mit mir!

Ich bin ein empathischer Game Changer. Es ist meine persönliche Mission, Menschen aus dem Motivationsloch zu helfen. Dabei verzichte ich auf oberflächliche Motivationssprüche oder „Tschakka“ und halte mich an Techniken, die faktisch funktionieren. Ich weiß genau, was funktioniert und was nicht, denn ich habe viele Extrem-Situationen getestet 🔥 …

Challenges und persönliche Weiterentwicklung sind meine Passion. Nicht eingefahren sein und neue Wege gehen. Das Maximum rausholen. Ob 250 km Wüstenmarathon laufen, 1.200km den Rhein mit einem SUP Board paddeln, 1 Jahr mit einem 2 Stundenschlaf auskommen oder bei -15°C Grad einen Marathon in Sibirien, nur in Shorts laufen, mit Mönchen im indischen Kloster leben – ich habe in zahlreichen Selbstexperimenten getestet, wie viel mehr unser Körper im Stande ist zu leisten. In Vorträgen referiere ich zu diesen Themen und begeistere Menschen aus ihrer Komfortzone zu kommen.

Zugegeben: Keiner will jetzt wirklich lernen, wie man einen 250km Wüstenmarathon mit minimalem Training laufen kann oder wie man mit nur 2 Stunden Schlaf auskommt. Das was Du brauchst sind interessante Persönlichkeiten, die Menschen mitnehmen können. Und genau das bringe ich mit! (mehr als 800 TOP Referenzen!)

Wenn du mit einem Experten über deine Situation sprechen möchtest, vereinbare hier ein kostenloses Strategiegespräch.