Auf der einen Seite mangelt es hochsensiblen Menschen an der richtigen Einschätzung und auf der anderen Seite, haben sie so viele Interessen und Gaben, die sie nicht einsetzen. Wer festgestellt hat, dass er zu den Menschen gehört, die eine höhere sensorische Verarbeitungssensitivität besitzen und somit laut dem amerikanischen Psychologenehepaar Aron eine Hochsensibilität aufzeigen, hat den ersten Schritt schon getan. Das Wissen über den eigenen Zustand und die damit einhergehende Ursachenforschung hilft das „Anderssein“ zu begreifen. Wer auf so viele Sinneseindrücke so stark reagiert, hat es nicht einfach einen passenden Beruf zu finden.

Je nach Ausgeprägtheit der Hochsensibilität ist volle Geräuschlosigkeit ein entscheidender Faktor

Auch geregelte Pausenzeiten und ein geregelter Tagesablauf ohne große Überraschungen tragen zum psychischen Wohlbefinden im Beruf bei. Der Arbeitsplatz sollte in jedem Falle ruhig sein. Einzelbüros sind natürlich deutlich besser, als Großraumbüros oder Empfangshallen.

Besonders gut sind Hochsensible in Bereichen, in denen Präzision gefragt ist. Dies kann sowohl in einem technischen, sozialen oder auch geisteswissenschaftlichen Beruf sein. Um glücklich zu sein, brauchen gerade hochsensible Menschen einen Beruf der viele Möglichkeiten zur Selbstbestimmung bietet und der einen guten Inhalt hat. Inhaltliche Tiefe und die Möglichkeit Ziele so lange und intensiv zu verfolgen, wie es nötig erscheint ist sehr wichtig.

Hat man einmal im Beruf den Kollegen gegenüber ausgesprochen, dass man hochsensibel ist und versucht seine eigenen Eindrücke in manchen Situationen zu schildern, so kann man dies nicht mehr zurück nehmen. Natürlich hofft man auf verständnisvolle und loyale Kollegen, die sich damit auseinander setzen und einem offen gegenüber sind. Man kann jedoch auch negative Erfahrungen machen, dessen sollte man ich im Vorfeld bewusst sein.

Jeder möchte zu anderen gehören, sich verstanden, geliebt und respektiert fühlen

Wenn man alle Sinneseindrücke viel intensiver wahrnimmt als andere Menschen, ist die tägliche Leistungsfähigkeit beeinträchtigt. Da Gefühle viel schneller erkannt werden, sind hochsensible Menschen quasi harmoniesüchtig und werden nicht lange in einem Umfeld bestehen, dass dies anders sieht.

Bevor man ich bewirbt, sollte man sich daher das Unternehmen genau ansehen und sich ein Bild über den Arbeitsplatz machen. Ständige Jobwechsel sind für alle Beteiligten frustrierend und Kräfte zehrend. Wähle daher deinen Beruf mit Bedacht, es gibt genügend tolle Möglichkeiten!

JETZT PLATZ SICHERN