Paul sitzt oft den ganzen Abend vor dem Fernseher und schaut Deutschlands Lieblingsgenre, einen total spannenden und aufwühlenden Krimi. Gerd trinkt nach der Arbeit auch gerne noch ein Gläschen Wein, oftmals wird daraus auch eine Flasche. Petra ist abends gerne noch eine riesige Portion Pasta und trinkt eine Wein dazu. Was haben alle gemeinsam? Alle drei können sehr schlecht schlafen! Bei vielen ist es auch keine Ausnahme mehr. Die Deutschen schlafen schlecht und sind morgens beim Aufstehen schon wie gerädert.

Ein Drittel unseres Lebens verschlafen wir und das ist auch gut so, denn unser Körper braucht auch Regeneration, vor allem um neue Zellen zu bilden. Schlaf stärkt uns für unsere Alltagsaufgaben. Schlaf ist unserer natürliches Mittel, um unser Immunsystem und Gedächtnis zu schützen und zu stärken. Schlechter und zu kurzer Schlaf kann unsere Gesundheit aus der Balance bringen. Ich rede hier nicht von Ausnahmen, sondern von regelmäßigen Schlafstörungen. Bei vielen ist die Wichtigkeit von regelmäßig, durchgehenden und ausreichendem Schlaf nicht auf Ihrer Prioritätsliste.

Schlecht schlafen macht krank

Unser Job fordert immer mehr von uns, die Leistungsanforderungen steigen stetig. Schichtarbeit, regelmäßige Überstunden, ständige Anpassungen, Drucksituationen durch Erhöhung der Arbeitsdichte oder Ängste im Allgemeinen. Durch solche oder ähnliche Empfindungen, kann es bei Dir zu Schlafproblemen kommen und Deine Gesundheit ins Ungleichgewicht geraten. Es schlafen tatsächlich 80% der Deutschen Tag für Tag schlecht oder unzureichend. Unzureichender Schlaf begünstig chronische Erkrankungen, wie Beispielsweise Übergewicht, Herzerkrankungen oder Demenz. Guter und erholsamer Schlaf ist für einen gesunden Körper von absoluter Wichtigkeit!

Die verschiedenen Schlafphasen für einen energiegeladenen Tag

Die Einschlafphase, die Leichtschlafphase, der Tiefschlaf, sollte für einen erholsamen Schlaf mehrmals in der Nacht durchlaufen werden. Der Letztgenannte dient vor allem der Erholung der Psyche und des Nervensystems. Träume Dich in den nächsten Tag.

Schlaftipps – Schlummern wie ein Engel

Den richtigen Rhythmus mit Tageslicht

…so oft wie möglich, so viel Sonne und Tageslicht aufnehmen wie es nur geht. So wird der Biorhythmus über das Gehirn, den Körper und die Hormone getrimmt. Der Körper meldet sich wenn er schlafen will. Vermeide Blaulicht, Blaulicht produziert das Hormon Melatonin und macht Dich wach. Eine Blaulichtbrille kann hier helfen.

Pimp up your Schlafzimmer

Das Schlafzimmer heißt so, weil man darin nur schläft!  Verbanne alle elektrischen Geräte aus dem Schlafzimmer, schaffe ein gutes Raumklima und dunkle den Raum richtig ab.

Schaffe Rituale zur Einleitung

Ein warmes Bad oder eine warme Dusche

Abends kein Alkohol

Keine schweren Mahlzeiten vor dem Schlafengehen

Lesen lenkt vom Alltag ab und macht müde

Entspannungsmusik hören

Einen Gute-Nacht-Tee trinken

Abends keinen Kaffee trinken

Check Dein Bett

Deine Matratze sollte ein entspanntes Schlafen ermöglichen, der Härtegrad ist individuell zu sehen und die Matratze sollte wegen elektromagnetischer Leitfähigkeit keine metallischen Bestandteile haben. Decke und Kopfkissen sollten sich gut anfühlen und bequem sein. So kommt man zu einer hervorragenden Schlafqualität.

Hilfe beim Gedankenkarussell

Du kannst Dich Deinen Gedanken vor dem Einschlafen stellen und Dir Zeit zur Lösung geben. Ist dies nicht möglich, könnten Meditationen helfen. Ein Abendspaziergang könnte auch hilfreich sein, den Kopf freizubekommen. Die schlechten Gedanken mit in den Schlaf zu nehmen, fördert einen unruhigen Schlaf, also lass die Gedanken los für eine erholsamen Schlaf.

Viel trinken…ja….nur nicht abends

Versuche Deine Trinkmenge nicht auf den Abend zu legen, sonst besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Du Nachts raus musst um ein vielfaches. 2 Stunden vor dem Schlafengehen wird empfohlen nichts mehr zu trinken. Außerdem ist es ratsam, sich vor dem zu Bettgehen noch einmal zu entleeren.

Sport und Bewegung

Sport und Bewegung schaffen eine Ausgeglichenheit und helfen bei Schlafstörungen. Die Auswirkungen auf die Psyche sind unumstritten. Wenn Du gut einschlafen möchtest, treib regelmäßig Sport. Jedoch sportliche Betätigung unmittelbar vor dem Schlafengehen ist nicht empfehlenswert.

Mittagsschlaf

Gegen ein kurzes Nickerchen ist nichts einzuwenden, jedoch sollte der Powerschlaf nicht länger als 30 Minuten dauern, da sonst der Körper in die Tiefschlafphase fällt. Der Tag / Nacht Rhythmus sollte durch ein kurzes Powernapping nicht gestört werden.

Nahrungsergänzungsmittel

Oftmals können Nahrungsergänzungsmittel einen guten Effekt liefern und schneller zu Entspannung und Ruhe führen.

Fakt 1 Magnesium

Magnesium ist an über 400 Stoffwechselprozessen beteiligt und fördert unter anderem die muskuläre Entspannung. Magnesium fördert nachweislich einen guten Schlaf.

Fakt 2 Natuheilkundliche Komplexmittel

Der natürliche Wirkstoff der Passionsblume, Baldrianwurzel oder Lavendel entstressen und beruhigen. So kann unterstützend die Schlafphase einleitet werden.

Fakt 3 CBD

CBD Öl kann das Schlafverhalten positiv beeinflussen und führt zu keiner Abhängigkeit, was bei vielen Schlafmitteln der Fall sein kann. CBD entstresst, reduziert Angstzustände und lindert Schmerzen.

Fakt 4 Melatonin Nahrungsergänzungsmittel

Menschen mit Schlafstörungen greifen inzwischen gerne zu einem Melatonin Mittel, da das Schlafhormon dem Gehirn signalisiert, es ist Zeit zu Entspannen und zu schlafen. Melatonin verbessert die Schlafqualität, probiere es aus.

Für viele scheint die Notwendigkeit von gutem Schlaf jetzt mehr in den Fokus gerückt zu sein. Du wirst zu der Erkenntnis kommen, dass bei richtiger Regeneration, der hektische Alltag mit seinen vielen Belastungen und Herausforderungen besser gemeistert werden kann.

Auch die gesundheitlichen Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen. Schlafmangel begünstigt Adipositas und fördert zudem chronische Krankheiten.

Also schlaf Dich gesund, starte gleich heute, gehe früh ins Bett und fülle deine Tanks wieder auf. Lerne wie ausgiebiger Schlaf Dir gut tut und Du zu mehr Energie und Konzentration findest.

Schlaf schön und bleib hungrig.

JETZT PLATZ SICHERN