Es ist schon wieder soweit, die Weihnachtszeit steht vor der Tür. Für viele beginnt die weihnachtliche Zeit mit dem 1. Advent, wenn die Straßen geschmückt sind und vielleicht ein weihnachtlicher Duft in der Luft zuhause beim Plätzchenbacken liegt. Die Zeit, in der viele Leute gestresst sind und wenig Zeit haben, da locken Bäckereien und Supermärkte mit leckeren Weihnachtsgebäck zu attraktiven Preisen.

Wieso soll ich mir da noch die Mühe machen???

Vorsicht vor industriellen Leckereien zu Weihnachten!!!

Sehr oft liegen diesen Produkten hohe Zuckeranteile, Auszugsmehle oder Transfette zu Grunde. Gesund geht anders! Kaum ist Weihnachten vorbei, steht der eine oder andere auf die Waage und traut seinen Augen nicht. Zugenommen durch die vielen weihnachtlichen Leckereien und den Bewegungsmangel.
Die Industrie ist getrieben von permanenter Umsatzsteigerung und dadurch oft gezwungen, an gesunden Inhaltsstoffen zu sparen. Gesunde und nährstoffreiche Lebensmittel, wie etwa Kakao, Nüsse oder Gewürze werden von Jahr zu Jahr teurer. Diese versorgen uns jedoch mit wichtigen Nährstoffen. Zu hoher Zuckerkonsum jedoch entzieht uns diese! Also, sei auf der Hut!

Zu hoher Zuckerkonsum, kann langfristig Auslöser für Adipositas und Diabetes sein. Durch das Hochschnellen des Blutzuckers, kann eine Insulinresistenz entstehen, welche im Diabetes endet. Weitere Auswirkungen durch zu hohen Zuckerkonsum, sind Antriebs- und Energielosigkeit, Depression, Angstzustände, Müdigkeit, Darmprobleme und Schlafstörungen, um hier nur einige zu nennen.

Auszugsmehle sind alles andere als gesund! Für die Gewinnung von Auszugsmehlen, wird der innere Kern des Korns separiert. Der Kern jedoch ist eine wahre Nährstoffbombe. Weiter bedeutet dies, Auszugsmehle bestehen fast ausschließlich aus Kohlenhydraten, was wiederum den Blutzuckerspiegel hochschnellen lässt.

Transfette entstehen, wenn ursprünglich gesundes Pflanzenöl industriell gehärtet werden, so auch bei industriell hergestellten Backwaren. Transfettsäuren schaden nicht nur der Figur, sondern auch den Gefäßen, dem Herzen und sogar dem Gehirn. Transfettsäuren spielen eine wesentliche Rolle bei der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Transfettsäuren werden auch als Killerfett bezeichnet.

Finger weg von diesen Weihnachtsleckereien, sie sind nicht gut für Dich!!!

Hier 3 alternative Quick and Easy Rezepte, die Du zu Weihnachten im Handumdrehen machen kannst. Das Beste ist, sie beruhen auf gesunden Inhaltsstoffen, wie:

Kurkuma und Pfeffer, Zimt, verschiedene Nüsse, Trockenfrüchte, Gewürze, Honig, Kakao und vieles mehr. Drei davon möchte ich Dir wegen den besonderen Eigenschaften genauer vorstellen.

Kakao unterstützt Deine Abwehrkräfte, stabilisiert den Blutzucker, schützt die Körperzellen, macht starke Knochen, stärkt das Herz und wirkt entspannend.

Kurkuma ist ein wahres Wunder der Natur, es schützt die Körperzellen, kann Krebs vorbeugen, hemmt Entzündungen, fördert die Durchblutung, beruhigt die Nerven, fördert die Verdauung und hilft dem Herzen. Die Wirkung des Kurkuma Wirkstoffes Kurkumin, kann um ein zigfaches erhöht werden, wenn es mit schwarzem Pfeffer kombiniert wird. Verantwortlich dafür ist der Stoff Piperin.

Mandeln sind wahre Eiweißwunder, mit Calcium, Magnesium, Zink, Eisen und jeder Menge BVitaminen. Sie schützen Herz und Gefäße, liefern Ballaststoffe und bringen Nerven und Gehirn auf trapp.
So hast Du auf Weihnachten viele gesunde und leckere Naschereien parat. Los gehts!

Golden Energy Balls

Zutaten:

100 g Cashewnüsse
220 g Datteln
2 El Mandelmus…alternativ anderes Nussmus
1-2 EL Kokosöl nativ
2-4 TL Kurkuma Pulver…je nach Geschmack
1/2 TL Zimt
1/2 TL Ingwer
1/2 – 1 Vanilleschote ( Mark )
1 Prise schwarzen Pfeffer
Kokosraspeln

Alle Zutaten in eine Schüssel und mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse verarbeiten. Im Anschluss mit der Hand zu Kugeln formen und in Kokosraspeln wälzen, fertig!

Die Balls sind mehrere Tage im Kühlschrank haltbar, wo sie dann auch härter werden. Wer sie weicher will, muss sie 30 Minuten vor dem Versehen aus dem Kühlschrank nehmen.

Weihnachtliche Gewürznüsse

Zutaten:

200 g Mandeln oder andere Nüsse
Honig, alternativ Reissirup
Weihnachtsgewürz von Sonnentor

Die Nüsse in der Pfanne leicht rösten, im Anschluss mit Honig oder Reissirup vermengen, sehr sparsam, soll nur als Kleber dienen. Wenn der Honig gut verteilt ist, das ganze mit der Gewürzmischung bestreuen. Wichtig, die Nüsse sollen schön trocken werden, sonst könnten sie schimmeln. Jetzt ab in ein Glas und zwischendurch immer Mal gesund naschen.

Christmas Cashew Fudge

Zutaten:

50 g Kokosöl
50 g Kokosmus
50 g Cashewmus oder ähnliches
50 g Kokosblütenzucker
30-40 g dunkle Schokolade- mind 70%
Zimt, je nach Geschmack Weihnachtsgewürzmischung
200 g Cashewnüsse

Alles, außer die Nüsse in einem Wasserbad oder einem Topf erhitzen und verschmelzen lassen. In der Zwischenzeit in eine Auflaufform Backpapier auslegen und die Cashewnüsse verteilen. Jetzt die zerlaufene Masse über die Cashewnüsse geben und im Kühlschrank fest werden lassen.
Wenn alles schön fest ist, mit einem glatten Messer Stücke zurecht schneiden. Beste Aufbewahrung im Kühlschrank, wird bei Zimmertemperatur weich.

Das macht Spaß, geht super schnell, ist gar nicht so schwer und sogar gesund. Vielleicht kannst Du ja zu Weihnachten jemanden überraschen oder die Leckerei beispielsweise in einem schönen Glas verschenken. Über selbstgemachte Dinge freuen sich die Liebsten immer.

Schöne Weihnachtszeit, bleibt gesund und hungrig!

JETZT PLATZ SICHERN