Aktuell leiden viele Menschen an Stress und ständiger Überarbeitung. Auf Dauer führt der anhaltende Druck nicht nur zu starker körperlicher Erschöpfung, sondern löscht die Flamme der Leidenschaft in Deinem Herzen. Deshalb fällt es vielen Männern und Frauen zunehmend schwer, sich auf die schönen Seiten im Leben zu konzentrieren. Sie spüren den unnachgiebigen Druck der Fesseln des Alltags und fürchten, an ihnen zu zerbrechen. Tatsächlich existieren diese Hürden lediglich in Deinem eigenen Verstand. Du kannst jedes Problem auf dieser Welt mit einem minimalen Aufwand überwinden.

Vor über 100 Jahren lebte in Europa ein weiser Mann, der sich in einem ungerechten Wirtschaftssystem für die Rechte der Schwächeren einsetzte. Sein Name war Vilfredo Federico Pareto. Er sollte später als einer der bedeutendsten Soziologen in die Geschichte der Menschheit eingehen. Seine Theorien werden heute nicht ausschließlich im gesellschaftlichen und politischen Kontext berücksichtigt, sondern inspirieren zahlreiche Menschen zu einem besseren Leben. Zu seinen größten Errungenschaften zählt neben dem Pareto-Gleichgewicht vor allem das sogenannte Pareto-Prinzip. Dieses allumfassende Naturgesetz beschreibt, dass 80 Prozent aller Ergebnisse immer mit 20 Prozent des gesamten Aufwands erreicht werden. Daher wird es häufig auch als 80-zu-20-Regel bezeichnet.Im Fokus dieser Formel steht die statistische Erkenntnis, dass eine kleine Anzahl von hohen Werten stets schwerer wiegt als eine deutlich größere Anzahl an kleinen Ausprägungen. Pareto erkannte, dass mehr als 80 Prozent aller Besitztümer weniger als 20 Prozent der Menschheit gehörten. Darüber hinaus ließ sich seine Vermutung in ausnahmslos jedem anderen Bereich nachweisen. Jedes Deiner Probleme lässt sich also mit minimalem Zeitaufwand zu einem großen Teil bewältigen.

Die falschen 80 Prozent im Fokus

Überarbeitung und Stress stellen in unserer Gesellschaft eine der größten Bedrohungen für die Gesundheit dar. Sie lösen nicht nur schwere Krankheiten aus, sondern rauben Dir Deine gesamte Kraft. Oftmals werden sie von einem parasitären Gedanken ausgelöst, der sich tief im Verstand der Betroffenen eingenistet hat. Den Grundstein für diese schreckliche Entwicklung legen Eltern und Lehrer meist schon in der Kindheit eines Betroffenen. Sie ermahnen den Schüler, Höchstleistung zu erbringen und täglich das Beste aus sich herauszuholen. Sicher verbessern sich die Schulnoten auf diese Weise geringfügig. In späteren Jahren zahlen die Kinder jedoch einen viel zu hohen Preis für diese schädliche Arbeitseinstellung.

Im Berufsleben glaubst Du noch immer, dass Du täglich an Deine Grenzen gehen musst. Du verausgabst Dich und nutzt jede Gelegenheit, um Deinem Ziel einen kleinen Schritt näher zu kommen. Deshalb investierst Du Deine gesamte Zeit und Kraft in ein Projekt und siehst schließlich, wie alle Deine Bemühungen am Ende nichts verändern. Stattdessen erreichen jene Kollegen ihre Ziele, die nicht einmal im Ansatz so hart arbeiten wie Du. Der Grund für diese Situation liegt in Deinem Fokus. Wenn Du alles in ein Projekt investierst, erzielt über 80 Prozent Deiner Arbeitnahezu keine Wirkung. Dadurch verschwendest Du lediglich Deine kostbare Zeit und steuerst auf eine Schlucht voller Verzweiflung hin.

Richte Deinen Fokus auf die richtigen 20 Prozent

Stattdessen solltest Du Deinen Fokus auf die wertvollsten 20 Prozent eines Projektes legen und anschließend zur nächsten Aufgabe übergehen. Im Gegensatz zu einer Schulklausur hast Du im beruflichen Alltag nicht immer die Chance auf Erfolg. In vielen Fällen ist für Dich nicht einmal erkennbar, dass alle Bemühungen ins Leere laufen. Darüber hinaus wird in unserer Gesellschaft übermäßiger Fleiß selten honoriert. Bei einem Marathonlauf macht es schließlich keinen Unterschied, ob Du eine Sekunde oder eine Stunde vor dem Zweitplatzierten die Ziellinie überquerst. In beiden Fällen gehst Du als Sieger aus dem Wettstreit heraus. Ähnlich verhält es sich in jedem anderen Bereich.

Richtest Du stattdessen Deinen Fokus auf die größten 20 Prozent einer Aufgabe, hast Du natürlich nicht die optimalen Voraussetzungen für einen Erfolg. Dennoch bietet sich Dir die Möglichkeit, die gewonnene Zeit in andere Projekte zu investieren. Auf diese Weise verteilst Du nicht nur das Risiko einer Niederlage, sondern erreichst in der gleichen Zeit das Fünffache. Wenn lediglich zwei der fünf Aufgaben erfolgreich abgeschlossen werden, hast Du mehr erreicht, als mit einem starren Fokus im Idealfall möglich ist.

Wie Dein Fokus Deinen Erfolg beeinflusst

Im Leben zeigt sich sehr oft, dass Du nur mit dem richtigen Fokus erfolgreich bist. Es lohnt sich selten, die gesamte Kraft in ein einziges Vorhaben zu investieren. Dadurch verschwendest Du wertvolle Zeit und gefährdest ebenfalls Deine Gesundheit. Öffne Dein Herz stattdessen gegenüber mehreren Optionen und beobachte, wohin Dich der Wind des Schicksals weht. Denke immer daran, dass alle Ereignisse im Universum miteinander verbunden sind und sich eine Tür niemals lediglich schließt. Gleichzeitig löst sie einen Windhauch aus, der viele Pforten auf der anderen Seite des Raumes aufstößt. Mit dem richtigen Fokus und den zwölf Erfolgs-Axiomen stehst Du vor mehr als einem Durchgang und kommst somit Deinem Glück täglich einen kleinen Schritt näher. Eine nützliche Hilfestellung bietet Dir außerdem mein Gratis-Seminar sowie mein Impulsvortrag. Außerdem kannst Du mich auch als Redner oder Motivator einladen, um mehr über optimales Selbstmanagement zu lernen.

JETZT PLATZ SICHERN

3 KOMMENTARE