Du willst für die CHRISLEY ACADEMY schreiben? Rund um das Thema „Autor für die CHRISLEY ACADEMY werden“ gibt es eine Menge Fragen, die wir in diesem Beitrag gerne mit dir klären. Denn ohne die vielen Expertenstimmen wären wir schließlich nicht das, was wir heute sind.

Die Community der CHRISLEY ACADEMY lebt davon, dass wir immer wieder Experten finden, die ihr Wissen in Artikeln mit anderen teilen. Daher kommt auf unserer Seite zu den eigenen Fachartikeln immer wieder Gastbeiträge, die einen Mehrwert für die Community bieten und vielfältiger machen. Während uns einige Autoren bereits fertige Artikel zusenden, fragen andere vorher per E-Mail an. Wieder andere wissen gar nicht, dass bei uns auch Gastautoren zu Wort kommen oder trauen sich nicht zu fragen, und sind dann ganz überrascht, wenn wir auf sie zukommen. Daher erklären wir euch heute, wie ihr Gastautor bei uns werden könnt und wie die Zusammenarbeit abläuft.

Was wir suchen?

Wir berichten über die Themen Mindset, Arbeitswelt 4.0, Resilienz und Gesundheit. Darunter fallen auch die Bereiche Motivation, Klarheit, Persönlichkeitsentwicklung, Megatrends der Arbeitswelt und das Thema Berufung.

Generell suchen wir Experten, die über ihren Bereich schreiben möchten.

Was wir nicht suchen?

Wir suchen keine Trainer, Coaches, Berater, die nur mal eben einen Eigenwerbungartikel veröffentlichen wollen.

Die Eigenwerbung findet auf dem Autorenprofil statt, wenn du regelmäßig für unsere Community schreibst.

Was macht einen guten Artikel aus?

Was einen guten Artikel ausmacht, kann man aus unterschiedlichen Perspektiven beantworten. „Schreibst du für Google oder schreibst du für den Leser?“ – das macht einen großen Unterschied aus. Wir haben dir hier mal ein paar Ideen zusammengefasst:

  • Neu & Unique: Unsere Community ist intelligent und will etwas im Leben erreichen. Da reichen keine Kalender-Motivations-Sprüche und auch nicht, Themen die schon 100 Mal diskutiert wurden, um zu begeistern. Unsere Leser lieben neuen Content, den es im Netzt so noch nicht gibt.
  • Mehrwert: Hast du keinen Nutzen – Tschüss!
  • Ansprechende Headline: „Hund beißt Mann“ (langweilig), „Mann beißt Hund“ (macht neugierig).
  • Bekanntheitsgrad: Promistatus und Bekanntheitsgrad ziehen natürlich immer.
  • Bilder: Zu jedem guten Artikel gehören auch Bilder. Zu mindestens benötigen wir ein Headerbild, das zum Thema passt.

Was du als Gastautor mitbringen solltest:

Du kannst dir vorstellen, dass in der Redaktion einer Academy viel los ist. Deswegen schick uns nicht einfach einen fertigen Artikel oder eine Pressemitteilung, ohne vorher zu überprüfen, ob wir zu dem Thema nicht auch schon etwas veröffentlicht haben. Du kannst uns auch deine Themenidee mit einem kurzen Expose vorab schicken und dich mit uns absprechen. Bevor du einen Artikel einreichst, lass ihn auf jeden Fall von einer 2. Person überlesen. Damit hilfst du uns, dass wir nicht den ganzen Tag Rechtschreibung und Grammatik korrigieren müssen:)!

FAQ zu Gastartikeln bei der CHRISLEY ACADEMY

1.Was und wofür ist das gettingstarted.magazin der CHRISLEY ACADEMY? 

Als Weiterbildungsanbieter sehen wir es als unsere Aufgabe, aktuelle Medienentwicklungen zu beobachten, Trends zu erkennen und unseren Interessenten und Community zeitgemäß über unsere Branchen und Entwicklungen zu informieren. 

In unserem Onlinemagazin veröffentlichen wir Themen aus den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung & Motivation, Arbeitswelt der Zukunft und Resilienz & Gesundheit.

Es werden nur Beiträge veröffentlicht, die einen informativen oder unterhaltenden Mehrwert für den Leser bieten. Ein Blogbeitrag kann eine bestimmte Fragestellung beantworten oder sich wissenschaftlich mit einem bestimmten Thema auseinandersetzen. 

2. Wer schreibt im gettingstarted.magazin? 

Neben Themen von unserer eigenen Redaktion veröffentlichen wir auch Beiträge von Experten und Gastautoren. Ein Blogbeitrag ist eine subjektive Betrachtung des Autors und auch als solche durch den Autorenkasten gekennzeichnet. Er kann in der Ich-Perspektive geschrieben sein oder den Leser direkt ansprechen.  

3. Welche Vorteile habe ich als Autor, einen Blogbeitrag zu veröffentlichen? 

Jede Veröffentlichung im Internet ist eine persönliche Referenz. Wird nach einer Person oder nach einem bestimmten Thema im Internet gesucht, wird der veröffentlichte Artikel in den Suchmaschinen gelistet. Zudem wird er durch Postings auf Social-Media Kanälen verbreitet. So kann man sein eigenes und/oder das Renommee seiner Firma im Internet aufbauen oder erweitern. Es ist gewünscht, einen Link in der Autorenbox zu setzen und so auf seine eigene Website zu verweisen. Der Blogbeitrag selbst soll dem Leser einen Mehrwert bieten und keine Eigenwerbung sein. Jeder Autor bekommt bei 4 veröffentlichten Artikeln innerhalb von 12 Monaten ein Autorenprofil, welches zusätzlich eine Werbeplattform darstellt und für Sichtbarkeit sorgt. So entsteht auch ein Backlink, der die eigene Relevanz für Suchmaschinen erhöht.  

4. Wie ist der Ablauf bei der Erstellung eines Blogbeitrags? 

a)  Der Autor reicht einen Themenvorschlag ein oder hat bereits mit einem Mitarbeiter der CHRISLEY ACADEMY über ein mögliches Thema gesprochen. 

b)  Nach einer kurzen Rückmeldung durch die Marketing-Abteilung wird das Thema freigegeben und der Text kann nach den entsprechenden Vorgaben verfasst werden. 

c)  Der Textentwurf wird zusammen mit ein bis zwei passenden Bildern (wenn Rechte vorliegen) sowie einer Autorenbeschreibung nebst Profilfoto und Kontributoren-vereinbarung per Mail abgegeben. (redaktion@chris-ley.de)

d)  Sollte es keine inhaltlichen Rückfragen geben, wird der Text für das gettingstarted.magazin aufbereitet und eingestellt. Zur Aufbereitung des Textes zählen die Platzierungen von Zwischenüberschriften, Bildern, Links und ein Lektorat. Um eine bessere Auffindbarkeit in Suchmaschinen zu bekommen, kann es kleine textliche (aber nicht inhaltliche) Änderungen geben – siehe Kontributorenvereinbarung. Alle Änderungen werden mit dem jeweiligen Autor abgestimmt. 

e)  Der fertige Beitrag wird dem Autor als Referenz und zur Einbindung in die eigenen Social Media vorgelegt.

5. Welche Vorgaben gibt es für einen Blogbeitrag? 

a)  Die Textlänge sollte mindestens 450 und maximal 1200 Wörter betragen. 

b)  Quellen, die im Text verwendet werden, müssen entsprechend gekennzeichnet sein. Als Quellennachweis reicht ein Link auf eine entsprechende Website. 

c)  Ein Blogbeitrag ist grundsätzlich subjektiv. Die eigene Meinung sollte aber in jedem Fall nachvollziehbar begründet werden. 

d)  Ein Blogbeitrag ist kein Werbetext. Es sollte um ein fachliches Thema gehen und der Leser muss einen klaren (informativen) Mehrwert erkennen können. 

e)  Jeder Blogbeitrag sollte mindestens durch 1-2 Fotos bebildert werden. Die Rechte an den Fotos müssen dabei bei dem Autor liegen und/oder für die Verwendung auf dem Blog freigegeben sein.

Beispiele für Blogbeiträge: 

  • Fachartikel zu einem aktuellen Thema einer Branche: Beispiel 
  • Eine kreative oder andere Betrachtungsweise eines Themas: Beispiel 

Du hast eine gute Idee?

Du hast eine gute Artikelidee? Prima! Wir freuen uns auf deinen Vorschlag!

JETZT PLATZ SICHERN