Bist du den ganzen Tag MÜDE?

Bist du den ganzen Tag MÜDE?

Wenn du dich täglich müde, schlapp und unfit fühlst, können deine Ziele noch so groß sein, du bist nicht wirklich motiviert. Deine Abgeschlagenheit führt zur Konzentrationsschwäche und du benötigst für Aufgaben wesentlich mehr Zeit. Aus diesem Grund erfährst du jetzt, wie du fitter und wacher werden kannst.

 

Kennst du das: Du hast große Ziele, willst viel erreichen und weißt genau, was du zu tun hast. Leider fühlst du dich jedoch ständig müde und erledigst daher nur die Hälfte. Was du gegen deine Müdigkeit tun kannst, erfährst du jetzt:

Kennst du diese Menschen, die schon am Morgen topfit wirken? Sie haben einen klaren Blick, eine klare Sprache und ihr Gehirn ist leistungsfähig. Vielleicht wärst du auch gerne einer dieser Menschen. Vielleicht fühlst du dich jedoch den Tag über völlig verpeilt, weil du einfach nicht richtig wach wirst. Das Problem hier ist: Wenn du ständig müde bist, erledigst du deine Aufgaben nicht nur langsamer, sondern auch schlechter. Du hast also keine Chance, deine Aufgaben effizient zu lösen und dir so Freizeit zu verschaffen.

Sicher kennst du bereits die meisten guten Ratschläge, um den Tag über fitter zu sein. Vielleicht hast du auch schon einiges ausprobiert. Folgend erhältst du jedoch ein paar Tipps und Hinweise, die du wahrscheinlich noch nicht kennst. Lies also den ganzen Artikel und vielleicht bist du schon morgen fitter. 😉

 

Schlafzyklen:

In der Nacht durchlebt ein gesunder Mensch zwischen 4 und 7 Schlafzyklen. Diese dauern jeweils im Durchschnitt ca. 90 Minuten an. Wenn du dich dafür interessierst, wie genau diese Schlafzyklen aussehen, klicke auf den Link ganz unten. Was wichtig ist, zu verstehen: Normalerweise wachen wir am Ende eines Schlafzyklus auf. So war das, als wir noch keine Wecker hatten, die uns aus dem Schlaf rissen. Unsere Wecker reißen uns heute jedoch aus dem Schlaf, egal an welcher Stelle des Schlafzyklus wir uns befinden. Das führt leider oft dazu, dass wir uns morgens im Zombie-Modus befinden. Wenn du nur 6 Stunden schläfst, aber zum richtigen Zeitpunkt aufwachst, bist du fitter als wenn du 9 Stunden schläfst und aus dem Schlafzyklus gerissen wirst. Wie kannst du diese Erkenntnis für dich nutzen?

Mein Tipp: Gehe immer zur selben Zeit ins Bett und teste, wann genau du aufwachen willst. Wann wirst du nicht aus dem Schlaf GERISSEN? Passe deinen Wecker an diese Uhrzeit an. Wenn es dir so geht, dass du immer schon ein paar Minuten vor deinem Wecker wach bist, ist das ein gutes Zeichen.

 

Früh ins Bett gehen:

Vielleicht gehörst du zu den Menschen, die Schwierigkeiten damit haben, früh ins Bett zu gehen. Auslöser für dieses Problem ist meist 1 Faktor:

Am Abend ist unsere Disziplin aufgebraucht. Wir lassen uns dann gerne verführen. Vielleicht sitzt du abends noch lange an deinem Computer, schaust dir Videos an, liest Beiträge durch oder machst sonst etwas, das dich unterhält. Hier passiert es schnell, dass du immer NOCH ein Video oder Beitrag anklicken willst. Wenn du gerne Serien schaust, dann passiert es leicht am Abend, dass du NOCH eine Folge mehr schaust. Es macht Sinn, hier auf schnelles Vergnügen zu verzichten und dich dadurch den ganzen nächsten Tag grundlegend besser zu fühlen.

Mein Tipp: Lege eine bestimmte Zeit fest, ab der dein Laptop und dein Smartphone aus sind. Nutze diese Zeit am Abend zum Beispiel noch, um zu lesen. So bildest du dich regelmäßig weiter. Lesen strengt dich an und verleitet daher nicht dazu, bis tief in die Nacht wach zu bleiben.

 

Spazieren gehen:

Vielleicht gehörst du auch zu den Menschen, die immer pünktlich ins Bett gehen und aufstehen. Vielleicht gehst du sogar jeden Morgen eine Runde joggen und kalt duschen. Dann startest du optimal in den Tag und fühlst dich auch entsprechend. Dennoch kann es sein, dass du im Laufe des Tages wieder müde wirst. Gerade nach dem Mittagessen, wenn dein Darm einen Großteil der Energie verbraucht. Hier hilft es, dein Morgenprogramm in abgeschwächter Version zu wiederholen. Sorge dafür, dass du in Bewegung kommst. Das ist gerade dann wichtig, wenn du am PC arbeitest. Gehe zum Beispiel eine große Runde spazieren. Falls du ein schlechtes Gewissen hast, deine Arbeit zu pausieren, mache dir folgendes bewusst:

Steve Jobs hat früher Spaziergänge gemacht, die mehrere Stunden gingen. Er hielt diese Praxis für extrem wirksam, um effizient denken zu können. Wenn du dir die Zeit nimmst, um zu spazieren, bist du danach viel produktiver und hast am Ende Zeit gespart. Deine Haut kommt mit der Sonne in Kontakt, was deinen Vitamin D Haushalt auflädt. Ein Vitamin D Mangel kann Auslöser für chronische Müdigkeit sein. Wenn du darunter leidest, kann es Sinn machen, dich auf Vitamin D Mangel zu testen.

 

Auf Kaffee verzichten:

Der letzte Punkt, den ich ansprechen möchte, lautet: Kaffee. Ich will Kaffee nicht verteufeln, denn er hat auch positive Eigenschaften. Doch das Problem mit Kaffee ist: Jedes mal nachdem seine Wirkung nachlässt, kommst du in ein Tief. Daher bekommst du das Verlangen nach neuem Kaffee. Über die Zeit brauchst du immer mehr davon, weil sich dein Körper an das Koffein gewöhnt. Du trinkst also ständig Kaffee und fühlst dich dennoch nicht nachhaltig wach. Trinkst du bis in den Abend hinein, schläfst du schlecht und bist am nächsten Tag umso müder.

Mein Tipp daher: Versuche, von Kaffee loszukommen. Da das schwer sein kann, steige erst einmal auf Tee um. Eine Tasse Tee enthält weniger Koffein als eine Tasse Kaffee. Zudem rate ich dir, ausreichend Wasser zu trinken. Am einfachsten ist es, du hast den ganzen Tag über Wasser griffbereit. Ohne ausreichend Wasser kannst du dich unmöglich fit fühlen.

 

Was jetzt zu tun ist:

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann lass mir einen Kommentar da. Falls du einmal persönlich mit mir sprechen möchtest, klicke auf den Button und verabrede dich mit mir zu einem kostenlosen Strategie-Gespräch.

gratis Call mit Chris  

Menschen nennen mich manchmal Freak. Ob 250km Wüstenmarathon laufen, 1.200km den Rhein mit einem SUP Board paddeln, 1 Jahr mit einem 2 Stundenschlaf auskommen oder bei -15Grad in Sibirien einen Marathon in Badehose laufen - ich habe in zahlreichen Selbstexperimenten das Wissen getestet und spreche aus eigener Erfahrung. Zu mir kommen vor allem die Spezialfälle: Bandscheibenvorfall, 200Kilo, Diabetes mit schwarzen Löchern, die mit Krücken, im Rollstuhl, 80 Jahre oder VIPs. Als Motivationstrainer helfe ich dir dabei ein fitteres, gesünderes und schöneres Leben zu führen. Schreib mir einfach! DEIN LEBEN. DEIN ZIEL. UNSERE CHALLENGE.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei