7 Dinge, die Verlierer anders als Gewinner tun

7 Dinge, die Verlierer anders als Gewinner tun

In diesem Artikel schauen wir uns einmal an, was erfolglose Menschen tun, um ihren Erfolg zu verhindern. So kannst du aus den Fehlern anderer lernen. Um selbst möglichst erfolgreich zu sein, ist es sinnvoll, zu schauen, was die Erfolgreichen denn genau tun, um erfolgreich zu sein. In diesem Artikel drehen wir den Spieß einmal um und schauen, was die Erfolglosen tun, um keinen Erfolg zu haben.

 

 

Viele Menschen leben in dem Glauben, dass Erfolg vor allem von Talent oder sogar Glück abhängt. Damit geben sie leider die Verantwortung dafür ab, selbst erfolgreich zu werden. Schauen wir uns erfolgreiche Menschen an, dann merken wir eigentlich recht schnell, dass diese sich in ihrem Denken und Handeln deutlich vom Rest unterscheiden. Daraus kann man schließen: Du selbst entscheidest, wie erfolgreich du im Leben bist. Die Voraussetzung dafür ist natürlich, dass du auch bereit bist, dich zu ändern.

 

Nr.1: Fernseh schauen

Die erste Sache, die erfolglose Menschen anders als erfolgreiche machen, ist das Fernsehschauen. In Deutschland schauen Menschen durchschnittlich bis zu 4 Stunden am Tag. Das ist schon eine ganze Menge und trägt wahrscheinlich nicht wirklich zur Bildung bei. Von reichen, also erfolgreichen Menschen ist hingegen bekannt, dass sie überdurchschnittlich viel lesen – in der Regel täglich. Wie ist das bei dir, schaust du Fernsehen oder hast du gar keinen Fernseher mehr zuhause?

 

Nr. 2: Zeit gegen Geld tauschen

Eine Sache, die es dir fast unmöglich macht, finanziellen Erfolg zu erlangen, ist Zeit gegen Geld zu tauschen. Anders ausgedrückt: Wenn du reich werden willst, dann solltest du kein Angestellter sein. Ein Selbstständiger oder Unternehmer wird nämlich für seine Resultate bezahlt und nicht für seine Zeit. Dadurch entsteht natürlich ein hohes Risiko, überhaupt kein Geld zu verdienen, aber ermöglicht eben auch besonders hohe Einnahmen. Grundsätzlich gilt: Immer dann, wenn du auf Sicherheit setzt, verringert sich die Chance auf hohe Gewinne.

 

Nr. 3: Erfolglose Menschen jammern viel

Als wir auf die Welt gekommen sind, konnten wir nicht anders, als zu schreien, um etwas zu bekommen. Das hat auch hervorragend funktioniert. Doch umso erwachsener wir werden, desto mehr stellen wir fest, dass Jammern uns nicht mehr voran bringt. Wir können so zwar noch immer Mitleid erregen, aber es löst unsere Probleme nicht. Ein guter Grundsatz, um erfolgreich zu werden, lautet daher: Weniger jammern und mehr Verantwortung übernehmen.

 

Nr. 4: Erfolglose Menschen konsumieren, anstatt zu investieren

Bei den meisten Menschen ist es so, dass ihr Einkommen mit der Zeit steigt. Anstatt jedoch das überschüssige Geld beiseite zu legen und zu investieren, geben sie monatlich einfach noch mehr Geld aus. Die Fix-Kosten steigen mit dem Einkommen und die gefühlte Lebensqualität bleibt die selbe. Besser wäre es doch, das Geld dafür zu verwenden, um es anzulegen oder in die eigene Person zu investieren. Wer zum Beispiel in seine Bildung investiert und Seminare besucht, kann dadurch theoretisch sein Einkommen nach einer gewissen Zeit vervielfachen.

 

Nr. 5: Erfolglose Menschen haben zu allem eine Meinung

Du kennst sicher das Phänomen, dass du dich mit einem Thema beschäftigst und dadurch erst so richtig merkst, wie wenig du eigentlich weißt. Dieses Gefühl ist hilfreich, denn es führt dazu, dass du nicht aufhörst, dich weiterzubilden. Wer sich jedoch von Weiterbildung fernhälst, hat häufig das Gefühl, schon alles zu wissen, auch wenn es absurd klingt. Du erkennst erfolglose Menschen häufig daran, dass sie meinen, die Lösung zu komplexesten wirtschaftlichen oder politischen Problemen zu kennen, während sich die Experten auf diesen Gebieten schwer tun, klare Aussagen zu treffen.

 

Nr. 6: Erfolglose Menschen denken oft, dass Geld ihre Probleme lösen würde

Geld ist in der Regel das Resultat von bestimmten Denkweisen und Handlungen. Im konventionellen Fall verdienen Menschen so viel Geld, wie sie Werte für andere Menschen schaffen. Das bedeutet, umso mehr wir geben, desto mehr bekommen wir. Wer das nicht verstanden hat, dem hilft es auch nicht, wenn er mehr Geld bekommt. Die Welt funktioniert immer noch nach den selben Regeln und daher sind Lotto-Gewinner so schnell wieder genauso arm wie vor dem Gewinn.

 

Nr. 7: Erfolglose Menschen setzen nichts um

Um im Leben erfolgreich zu sein, müssen wir Erfahrungen sammeln und Fehler machen. Wer sich also besonders aktiv verhält, kommt am schnellsten voran. Vielleicht kennst du auch einen Menschen, der gerne davon erzählt wie erfolgreich er einmal war, aber eigentlich nichts mehr leistet. Diese Leute holen sich Anerkennung dadurch, dass sie ihr Umfeld zum staunen bringen. Sie fühlen sich dadurch gut und haben keinen Druck mehr, noch weiterhin Ziele zu erreichen. Wirklich erfolgreich sind sie dadurch nicht. Mache daher deinen Erfolg nicht von der Meinung anderer Menschen abhängig. Konzentriere dich auf dein Ziel und darauf, welche Resultate du tatsächlich erzielst.

 

Was jetzt zu tun ist:

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann lass mir einen Kommentar da. Falls du einmal persönlich mit mir sprechen möchtest, klicke auf den Button und verabrede dich mit mir zu einem kostenlosen Strategie-Gespräch.

gratis Call mit Chris  

Menschen nennen mich manchmal Freak. Ob 250km Wüstenmarathon laufen, 1.200km den Rhein mit einem SUP Board paddeln, 1 Jahr mit einem 2 Stundenschlaf auskommen oder bei -15Grad in Sibirien einen Marathon in Badehose laufen - ich habe in zahlreichen Selbstexperimenten das Wissen getestet und spreche aus eigener Erfahrung. Zu mir kommen vor allem die Spezialfälle: Bandscheibenvorfall, 200Kilo, Diabetes mit schwarzen Löchern, die mit Krücken, im Rollstuhl, 80 Jahre oder VIPs. Als Motivationstrainer helfe ich dir dabei ein fitteres, gesünderes und schöneres Leben zu führen. Schreib mir einfach! DEIN LEBEN. DEIN ZIEL. UNSERE CHALLENGE.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei