Stressmanagement –  auf Knopfdruck entspannen

Stressmanagement – auf Knopfdruck entspannen

Stress – er ist bei jedermann bekannt aber bei niemandem beliebt und holt das Schlimmste in uns zum Vorschein: Aggressivität, Verzweiflung, Hassgefühl und Depression geben sich bei diesem Thema die Hand. Die Auslöser für Stress können sehr breit gefächert sein und zu einer sehr großen psychischen Belastung mutieren – ob aufs Privat- oder Berufsleben – Stress senkt die Lebensqualität gewaltig. Man kann in gestresstem Zustand schlichtweg nicht dieselbe Leistung bringen – man verliert die Zuversicht, die Konzentration und die notwendige Portion an Ruhe, die Gesundheit wird beeinträchtigt und in schlimmen Fällen kann diese Belastung bis zum Burn-Out führen.

Mit dem richtigen Stressmanagement kannst Du auf oft sehr simple Art und Weise dafür sorgen, dass dein Alltag und Berufsleben wie auf Knopfdruck entspannter und somit auch um Längen effizienter abläuft. Du kannst dein Leben ändern und brauchst dafür nur die richtigen Knöpfe zu drücken! Dazu sind ein paar Schritte notwendig, die man vorerst mit sich selbst erläutern sollte, um erst mal herauszufinden, welche Antreiber den Stress auslösen und welche Methoden und Techniken individuell am besten dazu geeignet sind, zielführendes Stressmanagement zu betreiben.

Stressmanagement im Einzelfall: Welche Antreiber sind verantwortlich für deinen Stress?

Stressmanagment -Faktoren

Stressmanagement -Faktoren

Die eigenen Reaktionen erforschen: was bringt mich zum durchdrehen?

Dies ist die erste und wesentlichste Frage, um im Bereich Stressmanagement in weiterer Folge Erfolg verzeichnen zu können. Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen, das ist klar. Oftmals fällt es den Menschen enorm schwierig, sich selbst richtig einzuschätzen und den eigenen Charakter realistisch zu reflektieren. Hierbei ist es im Speziellen wichtig, dass man vermehrt darauf Acht gibt, wie sich die eigene Reaktion auf bestimmte Situationen gestaltet. Sobald eine Situation hervortritt, in der du bildlich gesprochen an die Decke gehen oder alles hinschmeißen könntest und du gewisse Stresssymptome registrierst, auch mitunter körperliche Reaktionen, achte genau auf dein persönliches Verhalten! Nur, wer dazu bereit ist, seine Reaktionen auf Stress anzuerkennen, kann Stressmanagement betreiben.

Beispiel für ein gutes Stressmanagement 

Ein schwerer Fall von Stresserscheinung – es ist Montag, der Chef, gegen den du schon seit geraumer Zeit einen regelrechten Hass verspürst, ist zwar außer Hause und auf sämtlichen Terminen unterwegs, benötigt aber dennoch fast im Minutentakt etwas Neues von dir – dein Telefon klingelt Sturm, die Kollegen überhäufen dich mit Aktenbergen, dein Kopf schmerzt und du wirst verzweifelt. Am besten wäre, du wärst an fünf verschiedenen Orten gleichzeitig, um das doppelt- und dreifache Pensum an Arbeit zu vollbringen, für das du eigentlich gar nicht eingestellt bist. Auch auf deinem Lohnzettel rentiert sich dein Bemühen absolut nicht um deine Rechnungen zu bezahlen. Schon um 08:30 Uhr morgens ist dir klar: nach deinen eigentlich vorgesehenen acht Dienststunden wirst du noch nicht mal ans Heimgehen denken können und zu Hause warten nicht unbedingt bessere Aussichten, denn du hast schrecklich schlecht geschlafen (was in letzter Zeit häufiger vorkommt) und willst eigentlich nur mehr deinen Wein trinken, um auf irgendeine Weise Entspannung zu erleben.

In einer solchen Situation wie im obenstehenden Beispiel (man stelle sich diese Situation möglichst lebhaft vor) – wo und in welchem Zustand findet man dich? Bist du schon längst bei einer Kollegin/einem Kollegen und lässt deinem Ärger Luft? Sitzt du in deinen Berg von Arbeit vergraben stillschweigend auf deinem Schreibtisch und brodelst innerlich? Lässt du deinen Stress jeden spüren, wirst unkonzentriert und fragst dich in Wiederholspur „Wie soll ich das nur schaffen?“? Oder versuchst du krampfhaft, deinen Optimismus nicht zu verlieren und beteuerst vehement, dass das locker zu schaffen sei und du das alles schon irgendwie auf die Reihe bekämest?

Falls es dir schwer fällt, deine eigene Reaktion richtig einzuschätzen, frag deine Kollegen im Berufsumfeld, wie sie dein Verhalten in Stresssituationen einordnen oder beschreiben würden, um sinnvolles Stressmanagement fördern zu können.

Stressmanagement, teamcoaching, motivationscoach, Motivationscoach, Christian Bischoff, Coaching, motivationstraining, Motivationstraining, führung und gesundheit, Führung und Gesundheit, seminaranbieter, Seminaranbieter, Motivationstrainer, Motivationstrainer Köln, Motivationstrainer Neuss, Motivationstrainer Düsseldorf, Motivationstrainer Leverkusen, Motivationstrainer Dormagen, Motivationstrainer Mönchengladbach, Motivationstrainer Bergisch Gladbach, Motivationstrainer Kaarst, Motivationstrainer Krefeld, Motivationstrainer Oberhausen, Motivationstrainer Duisburg, Motivationstrainer Mülheim, Motivationstrainer Frechen, Motivationstrainer Hürth, Motivationstrainer Solingen, Motivationstrainer Marienburg, Motivationstrainer Overath, Motivationstrainer Meerbusch, Motivationstrainer Oberkassel, Motivationstrainer Oberhausen, Motivationscoach, motivationscoach, motivationstrainer, Coaching, coaching, Motivationstraining, motivationstraining, teamcoahing, Teamcoaching, Mental Coach, mental coach, nlp coach, NLP Coach, Gesundheitsseminare, gesundheitsseminare, BGM, BGF, bgm, bgf, betriebliches gesundheitsmanagement, Betriebliches Gesundheitsmanagement, betriebliche gesundheitsförderung, Betriebliche Gesundheitsförderung, Gesundheitsmanager, Gesundheitsmanagement, Gesundheitsförderung, motivationsseminare, Motivationsseminare, Mitarbeitermotivation, mitarbeitermotivation, Motivation von Mitarbeitern, Motivation finden, motivations von mitarbeitern, Motivation Training, motivation training, Menschen motivieren, menschen motivieren, Impulsvorträge, impulsvorträge, Impulsvortrag, impulsvortrag, impulsreferat, Impulsreferat, Keynote Speaker, Redner, Impulsredner, impulsredner, redner, keynote speaker, Chris Ley, chris ley, CHRISLEY, chrisley, chris ley akademie, Chris Ley Akademie, Dein Leben, dein leben, dein Ziel, Dein Ziel, deine challenge, Deine Challenge, Zielerreichung, Langzeitmotivation, langzeitmotivation, zielerreichung, Erfolgsautor, Weltrekordler, weltrekordler, erfolgsautor, Fitnessexperte, Fitness Experte, fitness experte, Impulsvortrag Fitness, Impulsvortrag Gesundheit, Impulsvortrag Motivation, impulsvortrag, Motivationstrainer für Unternehmen, Motivationstrainer für Mitarbeiter, lifechallenge, Lifechallenge, lifechallenge strategie, Lifechallenge Strategie, Life Coach, life coach, Lifecoach, Life Coaching, Lifecoaching, Life coaching, Life Coach Ausbildung, Life Coach Lizenz, Lifechallenge Strategie Coach, lifecoaching, life coaching, Selbstmanagement, selbstmanagement, nachhaltige Seminare, Nachhaltigkeit, nachhaltige Programme, Ziele erreichen, ziele erreichen, Zielerreichung, Wie erreiche ich Ziele, Ziele, Zielerreichung auf langer Strecke, Ziele nachhaltig erreichen, Managementschulung, Management Schulung, Schulung für Management, Schulung für Manager, Schulung für Führungskräfte, Kommunikationsseminar, Kommunikationsseminare, Kommunikation Seminar, Motivationsvortrag, Motivationsvorträge, motivationsvortrag, motivationsvorträge, Inhouse Seminare, Inhouse Seminar, inhouse seminar, inhouse seminare, Inhouseseminare, Motivationsseminar, moitvationsseminar, Motivations Seminar, Trainee, trainee, Traineeprogramm, Trainee Programm, Schulung für Trainee, Weiterbildung für Trainee, Motivationscoach, Motivation Coach, Motivationscoach für Sportler, Motivationscoach für Politiker, Motivationscoach für Führungskräfte, Motivationscoach für Geschäftsführer, Motivationscoach für Angestellte, Motivationscoach für Unternehmen, Motivationscoach für Privatleute, Motivationscoach für VIP, Motivationscoach Neuss, Motivationscoach Düsseldorf, Motivationscoach Köln, Motivationscoach Meerbusch, Motivationscoach Frankfurt, Motivationscoach Stuttgart, Motivationscoach München, Motivationscoach Hamburg, Motivationscoach Berlin, Motivationscoach Bremen, Motivationscoach Mönchengladbach, Motivationscoach Dortmund, Motivationscoach NRW, Motivationscoach für Persönlichkeiten, Führungskräftecoaching, Führungskräfte Coaching, Coaching für Führungskräfte, Stresstest, Motivationstest, Motivations Test, Stress Test, Motivationsdiagnostik, Stress Diagnostik, Mitarbeiter motivieren, Coaching Akademie, Vortrag halten, Impulsreferat, Zielvereinbarung, Ziele, Mitarbeiterführung, Erfolg, Kommunikation, nonverbale Kommunikation, Sprache und Kommunikation, Disziplin lernen, Selbstdisziplin, erfolgreich, Willenskraft, Konzentration steigern, Vergesslichkeit, Mnemotechnik, Gedächtnistraining, Vokabeln lernen, Menschen lesen, Vertrauen, Vertrauen aufbauen, Verzeihen, Vergebung, Strategie, Strategie Ziele, Reiss Profile Test, Persönlichkeitstest, glücklich sein, Gutes tun, Ultramarathon, schnell abnehmen, Sixpack, Misserfolg, Scheitern

Stressmanagement

Die Hintergründe deiner Reaktion analysieren – was sind die Gründe für deine Verzweiflung?

Jede Reaktion auf Stress – welche auch immer auf dich zutrifft – hat ihren Ursprung und Hintergrund. Dieser Hintergrund ist fürs effiziente Stressmanagement ganz wesentlich! Natürlich ist es vom Charakter jedes Einzelnen abhängig, wie sich Stress auf das Gemüt und den Körper auswirkt und in welcher Weise Stressmanagement für diejenige Person zielführend ist. Außerdem ist es relativ unmöglich, derart schnell ein gänzliches psychologisches Profil zur Stressanalyse zu erstellen. Dennoch ist es ein bedeutender Schritt in die richtige Richtung (unsere Destination ist erfolgreiches Stressmanagement und die Stressprävention!), sich der Auslöser für den eigens individuell stattfindenden Stress bewusster zu werden. So fällt es auch leichter, diese zu hinterfragen und sich vor Augen zu führen: „Ist es das wirklich wert, meine Nerven dafür wegzuschmeißen?“

Klar, es gibt keinen einfachen Ausschaltknopf für das miese Befinden in Stresssituationen. Das wäre wohl leider zu simpel! Aber das eigene Verhalten zu hinterfragen und dem auf den Grund zu gehen, hilft meistens schon enorm. Egal wie du individuell für dich deine Reaktion festgestellt hast, versuche den Ursprung dahinter zu erkennen. Lohnt es sich für dich, deinem Idioten von Chef alles Recht zu machen und dich furchtbar in den Vollstress zu manövrieren? Wohl eher nicht! Zahlt es sich für dich aus, dass du abends nach Hause kommst und zum Abschalten Alkohol konsumieren oder vielleicht sogar Beruhigungstabletten nehmen musst? Auch das kann man wohl sehr eindeutig verneinen, oder?

Das ist Stressmanagement: Die Gründe für Stress reduzieren

Stressmanagement

Stressmanagement

Wenn du deine Stressfaktoren analysiert und hinterfragt hast, kann es nur mehr bergauf gehen! Hier ist es wichtig, so schnell wie möglich den ersten Schritt zu machen und effektiv etwas gegen deinen Stresszustand zu unternehmen. Ein kurzer Leitfaden, der dich aus deinem Stress führen und dir bei deinem persönlichen Stressmanagement helfen soll.

Warum sich Ihr Stressmanagement verbessern muss:

1. Du musst es nicht allen Recht machen, sondern erst mal nur dir selbst!
2. Niemand ist perfekt – bevor du Stress erzeugst, denk‘ daran, du bist auch nur ein Mensch.
3. Das Wichtigste, was wir als Menschen besitzen ist unsere eigene Gesundheit – es steht nicht dafür, diese für außenstehende Faktoren (wie Kollegen, Chefs oder Kunden) aufs Spiel zu setzen!
4. Freiheit ist ein hochrangiges Gut, das wir besitzen – nutze deine Freiheit! Pausen können wahre Wunder bewirken gegen Stress: nutze deine Freizeit ausschließlich für Dinge, die dir wirklich Freude bereiten und deine Pausen, um dich vom Arbeitsplatz fortzubewegen mit Spaziergängen an der frischen Luft und in der Sonne.
5. Wenn du dich rechtzeitig abreagierst, schüttet dein Körper in zeitlichen Engpässen oder bei kleinen Fehlschlägen nicht mehr so viel Stresshormone aus – dazu eignet sich ein Box-Sack zu Hause hervorragend (du kannst auch ein Foto deines Chefs oder des besserwisserischen Kollegen darauf hängen und den individualisierten Box-Sack ordentlich vermöbeln), aber auch lange Laufstrecken fordern deine Power!

Kleine Tipps und Hilfestellungen im Stressmanagement

Wir wissen es alle: in einer Stresssituation ruhig von Zehn hinunterzuzählen, tief durchzuatmen und es entsprechend entspannter anzugehen ist zwar ein guter Vorschlag und in der Theorie DIE Lösung des Problems, es funktioniert nur in der Praxis leider meistens nicht einfach so. . Doch welche Tipps gibt es noch, um Stressmanagement betreiben zu können – so, dass es dir auch leicht fällt, Stressmanagement in deinen Berufsalltag zu integrieren?

Stressmanagement, teamcoaching, motivationscoach, Motivationscoach, Christian Bischoff, Coaching, motivationstraining, Motivationstraining, führung und gesundheit, Führung und Gesundheit, seminaranbieter, Seminaranbieter, Motivationstrainer, Motivationstrainer Köln, Motivationstrainer Neuss, Motivationstrainer Düsseldorf, Motivationstrainer Leverkusen, Motivationstrainer Dormagen, Motivationstrainer Mönchengladbach, Motivationstrainer Bergisch Gladbach, Motivationstrainer Kaarst, Motivationstrainer Krefeld, Motivationstrainer Oberhausen, Motivationstrainer Duisburg, Motivationstrainer Mülheim, Motivationstrainer Frechen, Motivationstrainer Hürth, Motivationstrainer Solingen, Motivationstrainer Marienburg, Motivationstrainer Overath, Motivationstrainer Meerbusch, Motivationstrainer Oberkassel, Motivationstrainer Oberhausen, Motivationscoach, motivationscoach, motivationstrainer, Coaching, coaching, Motivationstraining, motivationstraining, teamcoahing, Teamcoaching, Mental Coach, mental coach, nlp coach, NLP Coach, Gesundheitsseminare, gesundheitsseminare, BGM, BGF, bgm, bgf, betriebliches gesundheitsmanagement, Betriebliches Gesundheitsmanagement, betriebliche gesundheitsförderung, Betriebliche Gesundheitsförderung, Gesundheitsmanager, Gesundheitsmanagement, Gesundheitsförderung, motivationsseminare, Motivationsseminare, Mitarbeitermotivation, mitarbeitermotivation, Motivation von Mitarbeitern, Motivation finden, motivations von mitarbeitern, Motivation Training, motivation training, Menschen motivieren, menschen motivieren, Impulsvorträge, impulsvorträge, Impulsvortrag, impulsvortrag, impulsreferat, Impulsreferat, Keynote Speaker, Redner, Impulsredner, impulsredner, redner, keynote speaker, Chris Ley, chris ley, CHRISLEY, chrisley, chris ley akademie, Chris Ley Akademie, Dein Leben, dein leben, dein Ziel, Dein Ziel, deine challenge, Deine Challenge, Zielerreichung, Langzeitmotivation, langzeitmotivation, zielerreichung, Erfolgsautor, Weltrekordler, weltrekordler, erfolgsautor, Fitnessexperte, Fitness Experte, fitness experte, Impulsvortrag Fitness, Impulsvortrag Gesundheit, Impulsvortrag Motivation, impulsvortrag, Motivationstrainer für Unternehmen, Motivationstrainer für Mitarbeiter, lifechallenge, Lifechallenge, lifechallenge strategie, Lifechallenge Strategie, Life Coach, life coach, Lifecoach, Life Coaching, Lifecoaching, Life coaching, Life Coach Ausbildung, Life Coach Lizenz, Lifechallenge Strategie Coach, lifecoaching, life coaching, Selbstmanagement, selbstmanagement, nachhaltige Seminare, Nachhaltigkeit, nachhaltige Programme, Ziele erreichen, ziele erreichen, Zielerreichung, Wie erreiche ich Ziele, Ziele, Zielerreichung auf langer Strecke, Ziele nachhaltig erreichen, Managementschulung, Management Schulung, Schulung für Management, Schulung für Manager, Schulung für Führungskräfte, Kommunikationsseminar, Kommunikationsseminare, Kommunikation Seminar, Motivationsvortrag, Motivationsvorträge, motivationsvortrag, motivationsvorträge, Inhouse Seminare, Inhouse Seminar, inhouse seminar, inhouse seminare, Inhouseseminare, Motivationsseminar, moitvationsseminar, Motivations Seminar, Trainee, trainee, Traineeprogramm, Trainee Programm, Schulung für Trainee, Weiterbildung für Trainee, Motivationscoach, Motivation Coach, Motivationscoach für Sportler, Motivationscoach für Politiker, Motivationscoach für Führungskräfte, Motivationscoach für Geschäftsführer, Motivationscoach für Angestellte, Motivationscoach für Unternehmen, Motivationscoach für Privatleute, Motivationscoach für VIP, Motivationscoach Neuss, Motivationscoach Düsseldorf, Motivationscoach Köln, Motivationscoach Meerbusch, Motivationscoach Frankfurt, Motivationscoach Stuttgart, Motivationscoach München, Motivationscoach Hamburg, Motivationscoach Berlin, Motivationscoach Bremen, Motivationscoach Mönchengladbach, Motivationscoach Dortmund, Motivationscoach NRW, Motivationscoach für Persönlichkeiten, Führungskräftecoaching, Führungskräfte Coaching, Coaching für Führungskräfte, Stresstest, Motivationstest, Motivations Test, Stress Test, Motivationsdiagnostik, Stress Diagnostik, Mitarbeiter motivieren, Coaching Akademie, Vortrag halten, Impulsreferat, Zielvereinbarung, Ziele, Mitarbeiterführung, Erfolg, Kommunikation, nonverbale Kommunikation, Sprache und Kommunikation, Disziplin lernen, Selbstdisziplin, erfolgreich, Willenskraft, Konzentration steigern, Vergesslichkeit, Mnemotechnik, Gedächtnistraining, Vokabeln lernen, Menschen lesen, Vertrauen, Vertrauen aufbauen, Verzeihen, Vergebung, Strategie, Strategie Ziele, Reiss Profile Test, Persönlichkeitstest, glücklich sein, Gutes tun, Ultramarathon, schnell abnehmen, Sixpack, Misserfolg, Scheitern

Stressmanagement

Stressmanagement als alltägliche Aufgabe

Du kannst dich selbst im Stressmanagement trainieren und dir selbst einen Erinnerungssatz kreieren, den du dir (wenn es wieder so weit ist und du in eine stressige Situation gelangst) selbst innerlich vorsagen sollst. Ganz einfache, möglichst kurze und dementsprechend prägnante Sätze eignen sich hierfür am besten. Beispiele dafür sind: „Ich erledige was ich kann.“ oder „Das Leben ist zu kurz um sich so zu stressen.“ oder „Alles schön nach der Reihe.“ Du kannst dir deinen „Stressmanagement Satz“ auch auf einen kleinen Zettel notieren und auf den Bildschirm oder an den Autospiegel heften – so hast du ihn stets im Blick und erinnerst dich so automatisch daran, warum du dich ans „Nicht stressen!“ erinnern musst.

Das gute alte Durchatmen mal anders

Wie schon erwähnt, klingt es immer so schön simpel: einfach durchatmen! Dass diese 0815-Floskel tatsächlich Abhilfe schaffen und einen wertvollen Beitrag in Sachen Stressmanagement leisten kann, ist aber eine Tatsache! Gestalte dir diese paar Sekunden Durchatmen und Ruhetanken ein bisschen frischer. Nun hast du die Aufgabe, dich möglichst intensiv an einen Moment zu erinnern, an dem du dich vollständig entspannt und frei gefühlt hast. Sei es ein ruhiger Nachmittag am See, ein wunderschöner Tag im letzten Urlaub, ein erfrischender Spaziergang im Wald oder einfach ein kuscheliger Sonntag mit deinem Lieblingsbuch und einer Tasse heißer Schokolade – was auch immer dich glücklich macht und wobei du richtig entspannen kannst sollte nun in deinem Gedächtnis sein. Dieses Gefühl solltest du dir einprägen und in jenen Sekunden, wo du ein paar Sekunden einfach Durchatmen musst, wieder herauskramen. Studien haben bewiesen, dass das intensive Erinnern an schöne Dinge ebenso Endorphine frei setzt wie ein gegenwärtiges positives Erlebnis! Deshalb wird es dir nach einer solchen kurzen Pause garantiert besser gehen.

Der Umbruch – das Leben muss lebenswert bleiben!

Natürlich ist es nichts Neues, jemandem der in seinem Job oder in seiner Lebenssituation unzufrieden und deprimiert ist zu raten, er solle doch mal über einen Jobwechsel nachdenken und sein Leben ändern. Aber diese Überlegung ist es in manchen Fällen wahrhaftig wert. Es ist selbstverständlich nicht die einfachste Lösung, jedoch ist es in vielen Fällen der einzige Weg und man sollte darüber nachdenken. Wenn man nur noch ausgelaugt, gestresst und unglücklich ist und auch die besten Tipps aus dem Stressmanagement nicht weiterhelfen ist es definitiv gesünder, zuerst an sich selbst zu denken. Von Geld kann man sich auch keine Nervenstärke und Gesundheit mehr kaufen und ein Job- und Tapetenwechsel können Wunder bewirken. Denke darüber nach, ein Jahr im Ausland, einen langen Urlaub oder eine Umschulung zu machen, verpasse nicht das, worauf du wirklich Lust hast im Leben und vor allem: lass dich vom Stress nicht in deiner Lebensplanung einschränken! Das wahre Stressmanagement liegt darin, dich von deinem negativen Stress zu befreien und dir Stress… nein, „Stress“ ist ein zu negatives Wort… sagen wir: gröberes Bemühen nur mehr anlastest, wenn es sich auch wirklich lohnt und wenn du es GERNE machst.

Wenn Sie gerade an Ihrem Stressmanagement arbeiten, werden diese Links noch interessant für Sie sein:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *