Diese Dinge sind wichtig im Leben

Diese Dinge sind wichtig im Leben

Nimm dir einen Moment, dir eine kleine, einfache Frage zu stellen.
Was bedeutet Glück für dich?
Bedeutet es, Zeit mit deiner Familie zu verbringen?
Bedeutet es, morgens neben deinem geliebten Partner aufzuwachen?

Denkst du bei „Glück“ an grüne Wiesen, blauen Himmel, einen Tag am Meer? Denkst du an Kinderlachen oder Hundebellen? Denkst du vielleicht an einen besonderen Moment in deinem Leben, der nur dir allein gehört?

Ich kann deine Gedanken nicht lesen, aber ich bin mir sicher, an eine Sache hast du nicht gedacht: Nämlich an…eine ‚Sache‘.

Wir alle freuen uns, wenn wir nach einer ausgiebigen Shoppingtour mit vollen Tüten nach Hause zurückkehren. Es gibt ja auch viele tolle Dinge in der Welt: schöne Klamotten, neue, coole Technik-Gadgets, Kosmetik und Bücher und und und.

Nur ist die Freude meist kurzlebig. Denn seien wir mal ehrlich: so lange währt dieses „wow, ich hab‘ etwas neues gekauft!“-Gefühl nicht, oder? Schon bald liegen die Einkäufe in irgendeiner Ecke, und genauso bald wendest du dich dem nächsten Ding zu, das du uuunbedingt haben musst. Fast wie ein kleines Kind, das an Weihnachten nur ein paar Minuten Aufmerksamkeit für jedes Geschenk übrig hat, bevor es am nächsten Tag doch nur mit seinem alten Lieblingsspielzeug spielt. Es geht dem Kind nie wirklich um die tatsächlichen Dinge. Es geht ihm vor allem darum, unter dem Baum etwas Neues zu entdecken, für einen Moment etwas zu haben, was es nicht schon kennt.

Und als Erwachsener suchen wir dieses kurze Gefühl des Glücks unter anderem, indem wir uns selbst beschenken.

Denk mal drüber nach, wie das bei dir ist. Brauchst du für dein  eigenes persönliches Glück wirklich das neuste Zeug aus irgendwelchen Läden? Oder geht es auch dir eigentlich um das Geschenkpapier- um den Moment, in dem du etwas Neues bekommst?
Wir können daraus schließen, dass unser Konsumverhalten ganz viel mit uns selbst zu tun hat. Es geht uns nicht um das Objekt, sondern das Kaufen selbst.
Die schlechte Nachricht? Bei dir zu Hause hat sich schon einiges an Ballast angesammelt!
Die gute Nachricht: es ist nie zu spät, sich selbst zu reevaluieren. Überleg‘ dir mal, wie das denn wäre, wenn du so ein paar deiner Sachen einfach…wegschmeißen würdest. Raus damit. Einfach in Mülltüten packen und weg. Nicht alles, natürlich nicht. Du sollst schon noch was am Leibe tragen. Aber paar alte Bücher weniger?
Und dein alter Fernseher ist doch auch groß genug! Einmal angefangen, lässt es sich schnell ausmisten- und das hat Vorteile, die sich auch auf andere Aspekte deines Lebens beziehen lassen.

Statt eines teuren Mitbringsels freuen sich die Bekannten auch über ein paar Blumen oder auch nur ein nettes Gespräch. Statt immer unterwegs zu essen, macht selber kochen eine Menge Spaß und Restaurantbesuche mit Freunden oder deinem Schatz wirken direkt viel exklusiver.

Statt neue Klamotten zu kaufen, die du nach der nächsten Saison sowieso in die hinterste Ecke des Kleiderschrank packst, versuch doch mal, mit deinen Freunden eine Tauschbörse zu veranstalten. So findest du nicht nur neue Sachen, sondern wirst auch einige deiner alten los. Ja, nach und nach kannst du immer mehr alte Dinge loswerden.

Und du wirst sehen: dein wahres Glück ist immer noch da.

Das ist nämlich nicht in Hochglanzpapier verpackt im Schaufenster von Saturn oder auf Kleiderstangen bei Hunkemöller zu finden. Es wartet nicht in irgendwelchen teuren oder billigen Sachen auf dich. Nein, es liegt in den Stimmen deiner Familie und deiner Freunde, in jedem sonnigen Morgen, in jeder schönen Erinnerung. Und ein kleines bisschen liegt es auch in dem Gefühl, sich von altem Ballast zu befreien.
Das weißt du doch. Oder?

Als Motivationstrainer helfe ich dir dabei, deine Ziele deutlich schneller zu erreichen. Was mir machen, ist kein Schakka Motivationstraining, nein, wir gehen gemeinsam in die Umsetzung, an deine Fitness, deinen Erfolg, deine Ziele, deine Motivation und dein wundervolles Leben. Schreib mir einfach!

Schreibe einen Kommentar