Motivationsvideo // Angst vor dem Scheitern

Motivationsvideo // Angst vor dem Scheitern

Kennst du jemanden, der mal einen Berg bestiegen und es später bereut hat? Oder jemanden, der ins Fitnessstudio ging und hinterher sagte, dass er besser nicht gegangen wäre? 

Ich glaube nicht. Niemand, der etwas begonnen hat, niemand, der etwas durchgezogen hat und niemand, der ein Ziel erreicht hat, hat hinterher Gewissensbisse oder denkt darüber nach, ob es nicht besser gewesen wäre, wenn er einfach zu Hause geblieben wäre.

Aber warum haben wir dann so oft Probleme damit, überhaupt zu versuchen, unsere Ziele zu erreichen? 

Wäre es nicht besser, einfach anzufangen? Wenn du das auch glaubst, schau dir dieses Video an!

 

Lass mich zu Beginn etwas klarstellen.

Du bist schlecht.

Du bist nicht gut. Du hast keine Ahnung.

Und ich auch. In Irgendetwas sind wir alle schlecht, und wissen nicht einmal, ob wir jemals besser werden. Und zwar immer dann, wenn wir etwas Neues beginnen. Wenn wir Anfänger sind.

Und das ist anstrengend, oder? Es nervt. Niemand mag das. Du fängst ja an, weil du gut darin sein willst, weil du etwas cooles machen oder können willst, was du bei jemandem gesehen hast, der es bereits beherrscht.

Nicht um ewig schlecht darin zu sein.

Aber denk daran: Schlecht in etwas zu sein bringt dich bereits einen Schritt näher dahin, gut in etwas zu sein.

Und wenn du etwas Neues beginnst, ist jeder Moment eine Entdeckung. Jede Entdeckung ist ein Erfolg! Und jeder Erfolg ist größer als der vorherige!

Halt mal kurz inne und betrachte diesen Moment des Anfangs ganz genau. Dieser Moment ist das letzte Mal, dass du ein Anfänger darin bist.

 

Es ist so:

Niemand den ich kenne weiß exakt, was in 5 Jahren sein wird. Es gibt immer Hindernisse. Du kannst niemals alles vorausplanen.

Du kannst den Zusammenhang von all den zukünftigen Ereignissen, die dein Leben ausmachen, jetzt, bevor sie passiert sind, noch nicht sehen, immer erst hinterher.

Du MUSST dich darauf verlassen dass sich diese vielen kleinen Punkte die deine Zukunft bilden irgendwie verbinden lassen werden, dass alles Sinn machen und dort enden wird, wo du es möchtest. Du hast keine andere Wahl. Du kannst nur eine generelle Vorstellung davon haben, wo du enden möchtest, aber du kannst nicht hellsehen, du weißt nicht, wie genau dein Weg aussehen wird.

Also versuche gar nicht erst, alles vorauszuplanen. Lass dich nicht von der unendlichen Menge an Szenarien und Möglichkeiten verunsichern. Es wird immer etwas Unvorhergesehenes passieren.

Du musst dich an diese Ungewissheit gewöhnen, sie akzeptieren und trotzdem beginnen.

Tu nur den ersten Schritt, den allerkleinsten. Und zwar JETZT. Selbst wenn du nicht mal weißt, was der nächste Schritt sein wird – Es gibt immer irgendwas, was du als nächsten Schritt tun kannst. Vermutlich sogar etwas, was du jetzt genau tun kannst. Du könntest vermutlich jetzt dieses Video pausieren und irgendetwas tun, was dich in die richtige Richtung lenkt.

Und jeder kleine Schritt bringt dich etwas weiter in Schwung für den nächsten Schritt. Darum ist schon der allerkleinste ein Erfolg, denn der nächste Schritt wird dir schon leichter fallen. Und dann werden die Schritte größer und größer und es wird leichter und leichter und leichter. Das meiste was du im Leben lernst, lernst du am Besten, indem du es einfach machst.

Stell die Konsequenzen vor denen du dich fürchtest in Frage. Denn das ist es letztendlich. Du hast Angst, zu scheitern, und das lähmt dich und hindert dich daran, zu beginnen. Du denkst »wenn ich einen Fehler mache, wird alles umsonst sein, alles geht den Bach runter«.

Aber wie sähe das wirklich aus? Wäre es wirklich so schlimm? Warum wäre das schlimm? Denk an das Worst-Case-Szenario. Wäre dein Vorhaben diese Schmerzen wert?

Du fürchtest dich davor, das Falsche zu tun. Aber was genau ist das? Wovor genau fürchtest du dich? Ist das wirklich so? Wir tendieren oft dazu, mit unseren Sorgen zu übertreiben.

Wenn aber du darauf vertraust, dass die Punkte sich verbinden werden, wirst du den Mut haben, deinem Herzen zu folgen, auch wenn du dafür von einem bekannten oder sicheren Pfad abweichen musst.

Nimm also an, dass du neu und unerfahren bist. Genieße es, überwältigt zu sein!

Liebe es, noch ungeübt zu sein.

Das ist schließlich erst der Anfang, du weißt nicht, was für großartige Dinge du noch erreichen wirst.

Wenn dieses Video dich ein wenig voranbringen konnte, dann gib doch einen Daumen nach oben und abonniere uns für mehr!

Als Motivationstrainer helfe ich dir dabei, deine Ziele deutlich schneller zu erreichen. Was wir machen ist kein Schakka Motivationstraining, nein, wir gehen gemeinsam in die Umsetzung, an deine Fitness, deinen Erfolg, deine Ziele, deine Motivation und dein wundervolles Leben. Schreib mir einfach!

Schreibe einen Kommentar