Motivationsgeschichte – Metapher

Motivationsgeschichte – Metapher

 Bärenkäfig im Zoo

 

Stell Dir vor Du bist ein großer, starker Bär. Dein ganzes Leben verbringst du im tollsten Zoo der Welt. Nur Dein Käfig ist so winzig klein, dass Du gerade einmal einen kleinen Schritt nach vorne, einen Schritt zur Seite, einen Schritt nach hinten, einen zurück und einen wieder nach vorne machen kannst.

Vielleicht spürst Du schon wie beengenden es sich anfühlen muss. Und je mehr Besucher im Zoo sind, desto beengender wird es.

Der Bär hatte im Zoo einen unglaublichen, tollen und liebevollen Tierpfleger, der sah, dass der Bär nicht glücklich war. Er sprach zum Bären: „Sei stark. Du bekommst deine Freiheit.“ Der Tierpfleger machte sich beim Direktor dafür stark, dass der Bär ein neues Gehege bekam und sagte zum Bären: „Du bekommst was Du willst. Du bekommst das tollste Gehege im ganzen Zoo. Riesengroß, mit viel Auslauf. Du bekommst große Felsen, wo Du klettern kannst- einen Bachlauf, indem du fischen kannst. Und Du bekommst Bäume unter denen Du Dich ausruhen kannst.“

Dann kam der große Tag. Der Bär durfte umziehen. Der Tierpfleger sagte zum Bären:
„Komm aus Deinem kleinen Käfig. Jetzt wirst Du glücklich.“ Doch was dann passierte, als der Bär in seinem neuen tollen Gehege war, stimmte alle sehr traurig. Anstelle zu toben und seine neue Freiheit zu genießen, machte der Bär einen Schritt nach vorne, einen zur Seite, einen nach hinten, einen wieder zur Seite und einen nach vorne.

Und wie sich alle Zoobesucher die Frage stellten, wirst auch Du dich vielleicht fragen: „Warum lässt der Bär in so einem schönen Gehege, im tollsten Zoo der Welt, sein altes Muster nicht einfach los und fängt an seine neue Freiheit zu genießen?“

 

 

Schreib einen Kommentar