Mentaler Absturz

Mentaler Absturz

Was war geschehen?

Der fünfmalige Olympiasieger und australische Schwimm-Star Thorpe wurde am Montag in Sydney unter dem Einfluss von Antidepressiva und Schmerzmitteln von der Polizei aufgenommen, nachdem er verwirrt und nicht richtig bei sich, ein Auto versuchte zu öffnen und in eine Klinik gebracht. Wie lange Thorpe in der Reha-Klinik bleiben muss, ist bislang unklar. Sein Manager James Erskine verrät nur so viel: „Er braucht Hilfe von Experten und muss sich seinen Problemen stellen. Ich bin sicher, er wird diese Zeit durchstehen. Er muss jetzt etwas finden, was ihm genauso viel Befriedigung verschafft wie das Schwimmen. Ian hat so viele Talente. Er ist zum Beispiel ein Naturtalent vor der Kamera, liebt Kochen und die Natur.“

Für die Öffentlichkeit war Thorpe immer der strahlende Schwimmheld mit dem gewinnenden Lächeln und den Riesen-Händen. Doch innen drin war der erfolgreiche Held oft traurig, bedrückt, zerfressen von der Angst zu versagen. „Er war süchtig nach Wasser. Süchtig nach Applaus. Süchtig nach Erfolg.“

In seiner Autobiografie „This is me: The Autobiography“ schreibt er 2012 zum ersten Mal über seine Depressionen. Ihn begleiteten Stimmen im Kopf, die ihn „Versagen“ sehen wollten. Er schrieb sogar, dass er Selbstmordgedanken habe, er fand den Alkohol als kurzfristigen Ersatz für Zuwendung und Anerkennung.

Die Fakten zu Ion Thorpe auf einen Blick:

  • Bei den Olympischen Spielen 2000 in seiner Heimatstadt Sydney holte er 3 Gold- und 2 Silbermedaillen.

  • Neben dem Gewinn von fünf Goldmedaillen bei Olympischen Spielen stellte er 13 Weltrekorde auf.

  • Ian Thorpe ist immer noch der erfolgreichste australische Athlet bei Olympia.

  • 2011 kehrte Thorpe nach fünfjähriger Pause ins Schwimmbecken zurück.

  • Jetzt ist Ian Thorpe unter dem Einfluss von Antidepressiva und Schmerzmitteln in eine Klinik eingeliefert worden.

Thorpe ist ein typischer Fall vom falschen Umgang mit seinen eigenen Motiven und seiner Work-Life Balance

Termindruck, private und berufliche Sorgen zu Versagen: Oft scheint uns der Alltagsstress regelrecht die Luft zu nehmen. Dann erscheinen uns Berufs- und Privatleben unvereinbar und zwingen uns zu einer Art Parallelexistenz. Meist schwelt der innere Konflikt so lange, bis Körper und Seele „streiken“: Tatkraft und Konzentration lassen nach, Kreativität und Motivation erlahmen. Alarmzeichen, die signalisieren:

„Ich werde den Leistungsanforderungen nicht mehr gerecht!“

Genau so ist das Verhalten von Thorpe hier zu deuten – ein Hilfeschrei!

Zur Prävention und dem Erkennen der eigenen Motive und Energiegebern empfehle ich zu lernen, sich konsequent den entscheidenden Fragen zu stellen:

  • Kenne ich meine persönlichen Stärken und Schwächen?

  • Welche konkreten Handlungsschritte plane ich kurz- und langfristig?

  • Welche Prioritäten will ich setzen?

  • Wie kläre ich die zentralen Lebens- und Sinnfragen?

… und schließlich: Wie kann ich Ungleichgewichte wieder in Balance bringen?

Meine Methoden beruhen dabei auf der Theorie der 16 Lebensmotive von Psychologie-Professor Steven Reiss. Sie ist nicht nur wissenschaftlich fundiert und empirisch getestet, sondern bietet auch eine seriöse und praktische Unterstützung und Hilfe, um das Leben zu meistern. Wie Prof. Steven Reiss in seinen Untersuchungen feststellte, sind es motivationsspychologische Motive, die unser Leben bestimmen. In dieser Motivstruktur liegen die Ursachen von Handeln und Verhalten.

Das Reiss Profil interpretiert die einzelnen Motive und erstellt eine „Checkliste“ der persönlichen Motivstruktur. So gewinnen Sie einen Einblick in Ihre Persönlichkeit sowie wertvolle Erkenntnisse über Ihre innersten Beweggründe und Potenziale. Auf diese Weise wird es Ihnen möglich, maßgeschneiderte Konzepte zu ganzheitlichem Work-Life-Balance zu entwickeln, die langfristig zur dauerhaften Leistungsfähigkeit im Beruf und zur Zufriedenheit im Privatleben beitragen.

Gemeinsam mit mir können Sie: 

  • Ihre persönlichen Motive, Antriebe und Stärken kennenlernen

  • ein Gleichgewicht für ein erfolgreiches Berufs- und glückliches Privatleben herstellen

  • Strategien entwickeln, die helfen mit Belastungen besser umzugehen

  • Klarheit und neue Perspektiven bei der beruflichen Orientierung finden

Weiter Informationen zu dem Thema: hier finden Sie mehr Motivationscoaching

Als Motivationstrainer helfe ich dir dabei, deine Ziele deutlich schneller zu erreichen. Was mir machen, ist kein Schakka Motivationstraining, nein, wir gehen gemeinsam in die Umsetzung, an deine Fitness, deinen Erfolg, deine Ziele, deine Motivation und dein wundervolles Leben. Schreib mir einfach!