Burnout Prävention – Wie Sie sich vor der Krankheit selbst schützen können

Burnout Prävention – Wie Sie sich vor der Krankheit selbst schützen können

Burnout Prävention – Wie Sie sich vor der Krankheit selbst schützen können

In unserer stressigen und schnellen heutigen Welt hat sich ein mehr oder minder neues Krankheitsbild etabliert – das Burnout Syndrom. Auch wenn es Berufe gibt, welche ein besonders hohes Burnout Risiko aufweisen, sind grundsätzlich alle Berufsgruppen von dieser Krankheit bedroht.

Glücklicherweise gibt es einige deutliche Alarmsignale, auf welche Sie achten können, um eine Aufkeimende Bedrohung durch die Krankheit frühzeitig zu erkennen und eine Burnout Prävention durchzuführen. Leider werden einige Anzeichen von vielen Menschen unterschätzt und nicht als Alarmsignale wahrgenommen. Das ist jedoch essentiell, wenn Sie eine erfolgreiche Burnout Prävention erfolgreich selbst durchführen wollen. Beispielsweise können das ständige Gefühl oder der Drang absolut effizient arbeiten zu müssen auf ein drohendes Burnout Syndrom hinweisen. Der Wunsch, selbst über die reguläre Arbeitszeit hinaus zu arbeiten ist jedoch genauso verdächtig, wie Motivationslosigkeit oder und eine besonders starke Abneigung oder allgemeine negative Einstellung zum eigenen Arbeitsplatz. Spätestens jedoch, wenn Sie die offensichtlichsten Anzeichen der Krankheit bei sich selbst bemerken, wie Gereiztheit, innere Leere und ständige Erschöpfung, sollten Sie mit der Burnout Prävention beginnen, um einen vollständigen Ausbruch der Krankheit zu vermeiden.
Eine Burnout Prävention besteht immer aus einer Intervention auf persönlicher oder beruflicher Ebene. Sie kann selbst dann noch therapiebegleitend eingesetzt werden, wenn die Krankheit bereits vollständig ausgebrochen ist und somit die Regeneration unterstützen.

Persönliche Burnout Prävention

Sie können die Burnout Prävention bereits auf persönlicher Ebene beginnen und der Krankheit durch einfach Grundsätze und Entscheidungen entgegen wirken.

teamcoaching, motivationscoach, Motivationscoach, Christian Bischoff, Coaching, motivationstraining, Motivationstraining, führung und gesundheit, Führung und Gesundheit, seminaranbieter, Seminaranbieter, Motivationstrainer, Motivationstrainer Köln, Motivationstrainer Neuss, Motivationstrainer Düsseldorf, Motivationstrainer Leverkusen, Motivationstrainer Dormagen, Motivationstrainer Mönchengladbach, Motivationstrainer Bergisch Gladbach, Motivationstrainer Kaarst, Motivationstrainer Krefeld, Motivationstrainer Oberhausen, Motivationstrainer Duisburg, Motivationstrainer Mülheim, Motivationstrainer Frechen, Motivationstrainer Hürth, Motivationstrainer Solingen, Motivationstrainer Marienburg, Motivationstrainer Overath, Motivationstrainer Meerbusch, Motivationstrainer Oberkassel, Motivationstrainer Oberhausen, Motivationscoach, motivationscoach, motivationstrainer, Coaching, coaching, Motivationstraining, motivationstraining, teamcoahing, Teamcoaching, Mental Coach, mental coach, nlp coach, NLP Coach, Gesundheitsseminare, gesundheitsseminare, BGM, BGF, bgm, bgf, betriebliches gesundheitsmanagement, Betriebliches Gesundheitsmanagement, betriebliche gesundheitsförderung, Betriebliche Gesundheitsförderung, Gesundheitsmanager, Gesundheitsmanagement, Gesundheitsförderung, motivationsseminare, Motivationsseminare, Mitarbeitermotivation, mitarbeitermotivation, Motivation von Mitarbeitern, Motivation finden, motivations von mitarbeitern, Motivation Training, motivation training, Menschen motivieren, menschen motivieren, Impulsvorträge, impulsvorträge, Impulsvortrag, impulsvortrag, impulsreferat, Impulsreferat, Keynote Speaker, Redner, Impulsredner, impulsredner, redner, keynote speaker, Chris Ley, chris ley, CHRISLEY, chrisley, chris ley akademie, Chris Ley Akademie, Dein Leben, dein leben, dein Ziel, Dein Ziel, deine challenge, Deine Challenge, Zielerreichung, Langzeitmotivation, langzeitmotivation, zielerreichung, Erfolgsautor, Weltrekordler, weltrekordler, erfolgsautor, Fitnessexperte, Fitness Experte, fitness experte, Impulsvortrag Fitness, Impulsvortrag Gesundheit, Impulsvortrag Motivation, impulsvortrag, Motivationstrainer für Unternehmen, Motivationstrainer für Mitarbeiter, lifechallenge, Lifechallenge, lifechallenge strategie, Lifechallenge Strategie, Life Coach, life coach, Lifecoach, Life Coaching, Lifecoaching, Life coaching, Life Coach Ausbildung, Life Coach Lizenz, Lifechallenge Strategie Coach, lifecoaching, life coaching, Selbstmanagement, selbstmanagement, nachhaltige Seminare, Nachhaltigkeit, nachhaltige Programme, Ziele erreichen, ziele erreichen, Zielerreichung, Wie erreiche ich Ziele, Ziele, Zielerreichung auf langer Strecke, Ziele nachhaltig erreichen, Managementschulung, Management Schulung, Schulung für Management, Schulung für Manager, Schulung für Führungskräfte, Kommunikationsseminar, Kommunikationsseminare, Kommunikation Seminar, Motivationsvortrag, Motivationsvorträge, motivationsvortrag, motivationsvorträge, Inhouse Seminare, Inhouse Seminar, inhouse seminar, inhouse seminare, Inhouseseminare, Motivationsseminar, moitvationsseminar, Motivations Seminar, Trainee, trainee, Traineeprogramm, Trainee Programm, Schulung für Trainee, Weiterbildung für Trainee, Motivationscoach, Motivation Coach, Motivationscoach für Sportler, Motivationscoach für Politiker, Motivationscoach für Führungskräfte, Motivationscoach für Geschäftsführer, Motivationscoach für Angestellte, Motivationscoach für Unternehmen, Motivationscoach für Privatleute, Motivationscoach für VIP, Motivationscoach Neuss, Motivationscoach Düsseldorf, Motivationscoach Köln, Motivationscoach Meerbusch, Motivationscoach Frankfurt, Motivationscoach Stuttgart, Motivationscoach München, Motivationscoach Hamburg, Motivationscoach Berlin, Motivationscoach Bremen, Motivationscoach Mönchengladbach, Motivationscoach Dortmund, Motivationscoach NRW, Motivationscoach für Persönlichkeiten, Führungskräftecoaching, Führungskräfte Coaching, Coaching für Führungskräfte, Stresstest, Motivationstest, Motivations Test, Stress Test, Motivationsdiagnostik, Stress Diagnostik, Mitarbeiter motivieren, Coaching Akademie, Vortrag halten, Impulsreferat, Zielvereinbarung, Ziele, Mitarbeiterführung, Erfolg, Kommunikation, nonverbale Kommunikation, Sprache und Kommunikation, Disziplin lernen, Selbstdisziplin, erfolgreich, Willenskraft, Konzentration steigern, Vergesslichkeit, Mnemotechnik, Gedächtnistraining, Vokabeln lernen, Menschen lesen, Vertrauen, Vertrauen aufbauen, Verzeihen, Vergebung, Strategie, Strategie Ziele, Reiss Profile Test, Persönlichkeitstest, glücklich sein, Gutes tun, Ultramarathon, schnell abnehmen, Sixpack, Misserfolg, Scheitern

Burnout Prävention

Als erstes sollten Sie sich über die hauptsächlichen Quellen ihres Stresses klar werden. Dabei kann Ihnen eine eigens angelegte Stresstabelle helfen, in welcher Sie Datum, Uhrzeit, Stressauslöser, sowie eine Beschreibung der Stresssituation, wie auch ihrer versuchten Bewältigung niederschreiben. Diese Tabelle kann Ihnen dabei helfen herauszufinden, worin die Quelle Ihres Stresses liegt und ob sie ausreichend erfolgreiche Bewältigungsmaßnahmen besitzen.
Der nächste wichtige Schritt der persönlichen Burnout Prävention ist die Bereitschaft zur Ablehnung. Trainieren Sie nach Möglichkeit gemeinsam mit Freunden Dinge abzulehnen und vor allem sich selbst einige Grenzen aufzusetzen. Sollten Sie damit deutliche Probleme haben, beginnen Sie langsam in den Schritten, welche für Sie angenehm sind. Vergessen Sie dabei jedoch nicht die Schritte kontinuierlich erhöhen. Sie können beispielsweise damit beginnen sich selbst eine Grenze zu setzen, welche Sie ohnehin schon nie überschreiten, wie zum Beispiel niemals länger als eine Stunde zu duschen. Denken Sie jedes Mal, wenn sie duschen, an diese Grenze und halten Sie sie ein, um sich kontinuierlich steigern zu können.
Diese Übung können Sie leicht auch auf andere Dinge übertragen. Versuchen Sie einen bestimmten Kleidungsstil abzulehnen oder gewisse Verhaltensweisen, wie das Rauchen. Dies hilft Ihnen zu lernen sich zu wehren und später auch verschiedenste Anforderungen und Erwartungen, welche an Sie herangetragen werden abzulehnen, um sich selbst gegen das Burnout Syndrom zu schützen.

Ein weiterer hilfreicher Faktor der persönlichen Burnout Prävention besteht in der Unterstützung durch andere Menschen. Dies ist jedoch keineswegs ein Faktor, den Sie nicht selbst beeinflussen können. Natürlich ist es äußerst praktisch, wenn Sie Menschen in Ihrer Nähe besitzen, welche Ihnen Hilfe anbieten, auf welche Sie zurückgreifen können, aber es gibt unzählige andere Möglichkeiten diese Hilfe auch ohne nahe Menschen zu erhalten. In den meisten großen Städten existieren Selbsthilfegruppen zu annähernd jedem persönlichem Problem. Versuchen Sie also eine Selbsthilfegruppe zu finden, welche Sie bei der Burnout Prävention unterstützt. Sollten Sie damit Probleme haben, kann ich Ihnen einen Hinweis geben, mit welchem Ihnen der Besuch einer solchen Selbsthilfegruppe wesentlich leichter fallen wird. Versuchen Sie einfach den Namen der Gruppe zu ignorieren, da dieser ohnehin mehr als irreführend ist. Natürlich geht es bei solchen Gruppen darum, dass Sie sich mit dem Besuch der Gruppe selbst helfen und ihre Burnout Prävention unterstützen, jedoch sucht jeder der Besucher dieser Gruppen eben diese Unterstützung. Damit lässt sich eine positive Variante des sogenannten Teufelskreislaufs erzeugen. Wenn Sie denken, dass Sie diese Treffen nicht benötigen, um über die Krankheit zu siegen, dann gehen Sie einfach trotzdem hin und teilen Sie Ihre Stärke mit den anderen Menschen. Diese werden Sie für diese Kraft, welche sie selbst nicht besitzen bewundern und sich von Ihnen inspirieren lassen selbst gegen das Burnout Syndrom anzukämpfen. Genau diese Kraft, welche Sie den anderen leihen, erhalten Sie selbst zurück, wenn es ihnen später einmal weniger gut gehen sollte. Nach diesem Prinzip können sich alle Teilnehmer dieser Treffen gegenseitig unterstützen, wenn sie die Treffen regelmäßig und unabhängig von persönlichen Siegen oder Rückschlägen besuchen.
Ebenfalls hilfreich bei einer Burnout Prävention kann die Technik der Autosuggestion sein. Das bedeutet, dass Sie ihre eigenen Gedanken selbst in eine von Ihnen gewünschte Richtung beeinflussen. Dies geschieht, indem Sie öfters positiv denken. Selbst wenn Sie die Gedanken nicht ernst meinen, so haben diese doch eine unvorstellbare Wirkung auf Sie. Wenn Sie beispielsweise während der Burnout Prävention sich selbst ständig sagen, dass Sie entspannen können, dass Sie Aufgaben ablehnen können und es schaffen werden Ihren Leistungsdruck hinter sich zu lassen, dann wird Sie das in besonderem Maße unterstützen. Dies lässt sich ebenfalls bei der Burnout Prävention hervorragend mit der Technik der Selbsthinterfragung kombinieren. Stellen Sie sich dabei so oft wie möglich Fragen über sich selbst. Beispielsweise „Bin ich dem Leistungsdruck auf meiner Arbeitsstelle gewachsen?“. Anschließend beantworten Sie diese Fragen in der Weise, in welcher Sie sie beantwortet haben möchten, wie zum Beispiel „Ja, natürlich bin ich das!“. Auf diese Art und Weise können Sie ihr eigenes Denken in die Richtung korrigieren, welche Sie bei der Burnout Prävention unterstützt.

Burnout Prävention durch Maßnahmen im Berufsleben

teamcoaching, motivationscoach, Motivationscoach, Christian Bischoff, Coaching, motivationstraining, Motivationstraining, führung und gesundheit, Führung und Gesundheit, seminaranbieter, Seminaranbieter, Motivationstrainer, Motivationstrainer Köln, Motivationstrainer Neuss, Motivationstrainer Düsseldorf, Motivationstrainer Leverkusen, Motivationstrainer Dormagen, Motivationstrainer Mönchengladbach, Motivationstrainer Bergisch Gladbach, Motivationstrainer Kaarst, Motivationstrainer Krefeld, Motivationstrainer Oberhausen, Motivationstrainer Duisburg, Motivationstrainer Mülheim, Motivationstrainer Frechen, Motivationstrainer Hürth, Motivationstrainer Solingen, Motivationstrainer Marienburg, Motivationstrainer Overath, Motivationstrainer Meerbusch, Motivationstrainer Oberkassel, Motivationstrainer Oberhausen, Motivationscoach, motivationscoach, motivationstrainer, Coaching, coaching, Motivationstraining, motivationstraining, teamcoahing, Teamcoaching, Mental Coach, mental coach, nlp coach, NLP Coach, Gesundheitsseminare, gesundheitsseminare, BGM, BGF, bgm, bgf, betriebliches gesundheitsmanagement, Betriebliches Gesundheitsmanagement, betriebliche gesundheitsförderung, Betriebliche Gesundheitsförderung, Gesundheitsmanager, Gesundheitsmanagement, Gesundheitsförderung, motivationsseminare, Motivationsseminare, Mitarbeitermotivation, mitarbeitermotivation, Motivation von Mitarbeitern, Motivation finden, motivations von mitarbeitern, Motivation Training, motivation training, Menschen motivieren, menschen motivieren, Impulsvorträge, impulsvorträge, Impulsvortrag, impulsvortrag, impulsreferat, Impulsreferat, Keynote Speaker, Redner, Impulsredner, impulsredner, redner, keynote speaker, Chris Ley, chris ley, CHRISLEY, chrisley, chris ley akademie, Chris Ley Akademie, Dein Leben, dein leben, dein Ziel, Dein Ziel, deine challenge, Deine Challenge, Zielerreichung, Langzeitmotivation, langzeitmotivation, zielerreichung, Erfolgsautor, Weltrekordler, weltrekordler, erfolgsautor, Fitnessexperte, Fitness Experte, fitness experte, Impulsvortrag Fitness, Impulsvortrag Gesundheit, Impulsvortrag Motivation, impulsvortrag, Motivationstrainer für Unternehmen, Motivationstrainer für Mitarbeiter, lifechallenge, Lifechallenge, lifechallenge strategie, Lifechallenge Strategie, Life Coach, life coach, Lifecoach, Life Coaching, Lifecoaching, Life coaching, Life Coach Ausbildung, Life Coach Lizenz, Lifechallenge Strategie Coach, lifecoaching, life coaching, Selbstmanagement, selbstmanagement, nachhaltige Seminare, Nachhaltigkeit, nachhaltige Programme, Ziele erreichen, ziele erreichen, Zielerreichung, Wie erreiche ich Ziele, Ziele, Zielerreichung auf langer Strecke, Ziele nachhaltig erreichen, Managementschulung, Management Schulung, Schulung für Management, Schulung für Manager, Schulung für Führungskräfte, Kommunikationsseminar, Kommunikationsseminare, Kommunikation Seminar, Motivationsvortrag, Motivationsvorträge, motivationsvortrag, motivationsvorträge, Inhouse Seminare, Inhouse Seminar, inhouse seminar, inhouse seminare, Inhouseseminare, Motivationsseminar, moitvationsseminar, Motivations Seminar, Trainee, trainee, Traineeprogramm, Trainee Programm, Schulung für Trainee, Weiterbildung für Trainee, Motivationscoach, Motivation Coach, Motivationscoach für Sportler, Motivationscoach für Politiker, Motivationscoach für Führungskräfte, Motivationscoach für Geschäftsführer, Motivationscoach für Angestellte, Motivationscoach für Unternehmen, Motivationscoach für Privatleute, Motivationscoach für VIP, Motivationscoach Neuss, Motivationscoach Düsseldorf, Motivationscoach Köln, Motivationscoach Meerbusch, Motivationscoach Frankfurt, Motivationscoach Stuttgart, Motivationscoach München, Motivationscoach Hamburg, Motivationscoach Berlin, Motivationscoach Bremen, Motivationscoach Mönchengladbach, Motivationscoach Dortmund, Motivationscoach NRW, Motivationscoach für Persönlichkeiten, Führungskräftecoaching, Führungskräfte Coaching, Coaching für Führungskräfte, Stresstest, Motivationstest, Motivations Test, Stress Test, Motivationsdiagnostik, Stress Diagnostik, Mitarbeiter motivieren, Coaching Akademie, Vortrag halten, Impulsreferat, Zielvereinbarung, Ziele, Mitarbeiterführung, Erfolg, Kommunikation, nonverbale Kommunikation, Sprache und Kommunikation, Disziplin lernen, Selbstdisziplin, erfolgreich, Willenskraft, Konzentration steigern, Vergesslichkeit, Mnemotechnik, Gedächtnistraining, Vokabeln lernen, Menschen lesen, Vertrauen, Vertrauen aufbauen, Verzeihen, Vergebung, Strategie, Strategie Ziele, Reiss Profile Test, Persönlichkeitstest, glücklich sein, Gutes tun, Ultramarathon, schnell abnehmen, Sixpack, Misserfolg, Scheitern

Burnout Prävention

Die wichtigsten Maßnahmen jedoch sind beruflicher Natur. Sie sind bei jeder Burnout Prävention, wie auch Burnout Therapie unvermeidbar, um die Krankheit zu besiegen. Dies gilt natürlich nicht nur für berufstätige Menschen, sondern auch für jene, welche sich mit einer ehrenamtlichen oder politischen Tätigkeit selbst übernommen haben. Meistens bietet es sich an gemeinsam mit dem Arbeitgeber einen Kompromiss, bzw. Lösungsansatz zu finden, damit Sie sowohl ordnungsgemäß weiterarbeiten, als auch gesundheitlich genesen kann.
Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um den Arbeitsalltag umzustrukturieren, wie zum Beispiel das Kürzen von Arbeitszeit bis hin zur Umstellung auf eine Teilzeitstelle. Des Weiteren können Sie längere oder häufigere Pausenzeiten vereinbaren, einen internen Wechsel auf eine Stelle mit weniger Leistungsdruck durchführen oder sogar den gesamten Arbeitsplatz wechseln. Wer dies alles nicht möchte, kann gegebenenfalls Sonderurlaub bei seinem Arbeitgeber beantragen und an den normalen Urlaub anhängen, um dem drohendem Burnout Syndrom vorzubeugen.
Ihr Arbeitgeber ist jedoch nicht die einzige Anlaufstelle, um im Beruf eine Burnout Prävention durchzuführen. Sie können beispielsweise auch mit Ihren Kollegen sprechen, um Aufgaben untereinander neu aufzuteilen. Dies kann dazu führen, dass Ihnen die Arbeit angenehmer erscheint oder sich das allgemeine Arbeitsklima verbessert, da sie Ihren Kollegen außerplanmäßig für sie unliebsame Aufgaben im Austausch abgenommen haben.
Allgemein ist es besonders wichtig so viel Autonomie in Ihrem Arbeitsalltag zu schaffen, wie möglich. So kann es durchaus nützlich sein, wenn Sie weitere Verantwortungsbereiche dazugewinnen, sofern Sie mit dieser Verantwortung umgehen können und dadurch den immensen Druck verringern, welchen ein anderer Verantwortungsbereich bereithält. Viele Betroffene gaben an eine Besserung der Symptome zu verspüren, wenn von Ihnen erwartet wird statt eine Aufgabe perfekt, nun mehrere Aufgaben lediglich gut abzuschließen.
Schließlich können Sie einem Burnout ebenfalls vorbeugen, wenn Sie Ihre Arbeitsatmosphäre nachhaltig verbessern und ein angenehmes Arbeitsklima schaffen. Vereinbaren Sie mit Ihrem Arbeitgeber, dass Sie Ihren Arbeitsplatz individualisieren können. Je mehr, umso besser. Eine einfache Topfpflanze kann hierbei schon das Zünglein an der Wage darstellen, damit Sie vom Ausbruch der Krankheit verschont bleiben. Ebenfalls trägt das verringern von Lärm erheblich zur Verbesserung des Arbeitsklimas bei. Sollte es nicht möglich sein die Lärmquelle zu beseitigen, lassen Sie Ihren Arbeitsplatz von der Lärmquelle etwas entfernen. Hier sind selbst wenige Meter bereits hilfreich. Einen weiteren Punkt stellt die Beleuchtung dar. Sollten Sie beispielsweise von der Mittagssonne geblendet werden, sind Vorhänge eine gute Lösung. Mangelndes Licht lässt sich mit einem Umzug des Arbeitsplatzes in einen Raum verbessern, welcher an einer günstigeren Himmelsrichtung liegt und ausreichend Licht spendet. Die meisten Verbesserungen des Arbeitsklimas stellen für den Arbeitgeber keinen oder nur wenigen Aufwand dar, welchen er im Austausch gegen Ihre Gesundheit und verbesserte Arbeitskraft sicher gern auf sich nehmen wird.

Burnout Prävention bei Kindern

teamcoaching, motivationscoach, Motivationscoach, Christian Bischoff, Coaching, motivationstraining, Motivationstraining, führung und gesundheit, Führung und Gesundheit, seminaranbieter, Seminaranbieter, Motivationstrainer, Motivationstrainer Köln, Motivationstrainer Neuss, Motivationstrainer Düsseldorf, Motivationstrainer Leverkusen, Motivationstrainer Dormagen, Motivationstrainer Mönchengladbach, Motivationstrainer Bergisch Gladbach, Motivationstrainer Kaarst, Motivationstrainer Krefeld, Motivationstrainer Oberhausen, Motivationstrainer Duisburg, Motivationstrainer Mülheim, Motivationstrainer Frechen, Motivationstrainer Hürth, Motivationstrainer Solingen, Motivationstrainer Marienburg, Motivationstrainer Overath, Motivationstrainer Meerbusch, Motivationstrainer Oberkassel, Motivationstrainer Oberhausen, Motivationscoach, motivationscoach, motivationstrainer, Coaching, coaching, Motivationstraining, motivationstraining, teamcoahing, Teamcoaching, Mental Coach, mental coach, nlp coach, NLP Coach, Gesundheitsseminare, gesundheitsseminare, BGM, BGF, bgm, bgf, betriebliches gesundheitsmanagement, Betriebliches Gesundheitsmanagement, betriebliche gesundheitsförderung, Betriebliche Gesundheitsförderung, Gesundheitsmanager, Gesundheitsmanagement, Gesundheitsförderung, motivationsseminare, Motivationsseminare, Mitarbeitermotivation, mitarbeitermotivation, Motivation von Mitarbeitern, Motivation finden, motivations von mitarbeitern, Motivation Training, motivation training, Menschen motivieren, menschen motivieren, Impulsvorträge, impulsvorträge, Impulsvortrag, impulsvortrag, impulsreferat, Impulsreferat, Keynote Speaker, Redner, Impulsredner, impulsredner, redner, keynote speaker, Chris Ley, chris ley, CHRISLEY, chrisley, chris ley akademie, Chris Ley Akademie, Dein Leben, dein leben, dein Ziel, Dein Ziel, deine challenge, Deine Challenge, Zielerreichung, Langzeitmotivation, langzeitmotivation, zielerreichung, Erfolgsautor, Weltrekordler, weltrekordler, erfolgsautor, Fitnessexperte, Fitness Experte, fitness experte, Impulsvortrag Fitness, Impulsvortrag Gesundheit, Impulsvortrag Motivation, impulsvortrag, Motivationstrainer für Unternehmen, Motivationstrainer für Mitarbeiter, lifechallenge, Lifechallenge, lifechallenge strategie, Lifechallenge Strategie, Life Coach, life coach, Lifecoach, Life Coaching, Lifecoaching, Life coaching, Life Coach Ausbildung, Life Coach Lizenz, Lifechallenge Strategie Coach, lifecoaching, life coaching, Selbstmanagement, selbstmanagement, nachhaltige Seminare, Nachhaltigkeit, nachhaltige Programme, Ziele erreichen, ziele erreichen, Zielerreichung, Wie erreiche ich Ziele, Ziele, Zielerreichung auf langer Strecke, Ziele nachhaltig erreichen, Managementschulung, Management Schulung, Schulung für Management, Schulung für Manager, Schulung für Führungskräfte, Kommunikationsseminar, Kommunikationsseminare, Kommunikation Seminar, Motivationsvortrag, Motivationsvorträge, motivationsvortrag, motivationsvorträge, Inhouse Seminare, Inhouse Seminar, inhouse seminar, inhouse seminare, Inhouseseminare, Motivationsseminar, moitvationsseminar, Motivations Seminar, Trainee, trainee, Traineeprogramm, Trainee Programm, Schulung für Trainee, Weiterbildung für Trainee, Motivationscoach, Motivation Coach, Motivationscoach für Sportler, Motivationscoach für Politiker, Motivationscoach für Führungskräfte, Motivationscoach für Geschäftsführer, Motivationscoach für Angestellte, Motivationscoach für Unternehmen, Motivationscoach für Privatleute, Motivationscoach für VIP, Motivationscoach Neuss, Motivationscoach Düsseldorf, Motivationscoach Köln, Motivationscoach Meerbusch, Motivationscoach Frankfurt, Motivationscoach Stuttgart, Motivationscoach München, Motivationscoach Hamburg, Motivationscoach Berlin, Motivationscoach Bremen, Motivationscoach Mönchengladbach, Motivationscoach Dortmund, Motivationscoach NRW, Motivationscoach für Persönlichkeiten, Führungskräftecoaching, Führungskräfte Coaching, Coaching für Führungskräfte, Stresstest, Motivationstest, Motivations Test, Stress Test, Motivationsdiagnostik, Stress Diagnostik, Mitarbeiter motivieren, Coaching Akademie, Vortrag halten, Impulsreferat, Zielvereinbarung, Ziele, Mitarbeiterführung, Erfolg, Kommunikation, nonverbale Kommunikation, Sprache und Kommunikation, Disziplin lernen, Selbstdisziplin, erfolgreich, Willenskraft, Konzentration steigern, Vergesslichkeit, Mnemotechnik, Gedächtnistraining, Vokabeln lernen, Menschen lesen, Vertrauen, Vertrauen aufbauen, Verzeihen, Vergebung, Strategie, Strategie Ziele, Reiss Profile Test, Persönlichkeitstest, glücklich sein, Gutes tun, Ultramarathon, schnell abnehmen, Sixpack, Misserfolg, Scheitern

Burnout Prävention

Das Burnout Syndrom ist jedoch nicht nur bei Erwachsenen weit verbreitet. Selbst Ihr Kind kann an dieser Krankheit leiden. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie als Elternteil schon frühzeitig an eine Burnout Prävention ihres Kindes denken und Vorsichtsmaßnahmen treffen.
In den strukturierten Tagesablauf Ihres Kindes sollten Sie unbedingt ausreichend Freizeit einplanen, damit es sich vom täglichen Schulstress erholen kann. Die Ruhepausen können nur dann optimal genutzt werden, wenn Ihr Kind mindestens zwei Stunden ohne Unterbrechung entspannen kann und sich nicht auf die Schule konzentriert. Achten Sie dabei darauf, dass sich Ihr Kind in dieser Zeit keinem weiterem Leistungsdruck unterzieht, um eine optimale Burnout Prävention zu gewährleisten. Vor allem bei Kindern sind kompetitive Freizeitgestaltungsmöglichkeiten sehr beliebt. Diese dienen natürlich auch einem pädagogischem Zweck, werden der Gesundheit Ihres Kindes jedoch auf kurz oder lang mehr schaden, wenn es keinen Ausgleich im Sinne der Burnout Prävention gibt. Achten Sie dabei aber darauf, dass in der heutigen Zeit nicht nur die üblichen Wettkampfarten einen starken kompetitiven Faktor aufweisen. Selbst Videospiele, welche gern als absolute Entspannungswerkzeuge ohne pädagogischen Wert angesehen werden, besitzen oftmals einen kompetitiven Mehrspielermodus, welcher über das Internet angeboten wird.
Für die erfolgreiche Burnout Prävention können Sie mit Ihrem Kind gemeinsam an die frische Luft gehen und Wandern oder Ball spielen. Diese Form der Freizeitgestaltung ist sowohl für Ihr Kind, als auch für Sie selbst erholsam. Des Weiteren beugt die Bewegung anderen negativen Einflussfaktoren auf ihr Kind, wie beispielsweise Übergewicht, vor. Diese Form der Burnout Prävention beeinflusst den täglichen Ablauf kaum und stellt sicher, dass es Ihrem Kind besser geht und es von dem Burnout Syndrom in Kindheitstagen verschont bleibt.

In diesen Artikeln finden Sie weitere spannende Inhalte:

Schreib einen Kommentar