Alles Tutti! 5 Tipps für eine bessere Stimmung im Team

Alles Tutti! 5 Tipps für eine bessere Stimmung im Team

Wer kennt es nicht? Wir sehen unsere Arbeitskollegen häufig öfter als unsere Freunde und unsere Familien. Dieser Zustand kann zu Spannungen, Ärger oder Missverständnissen im Team führen.

Denn wenn wir uns diese Situation einmal genauer überlegen, führen wir auch mit unseren Arbeitskollegen so etwas wie eine Beziehung. Wahrscheinlich nur platonisch, aber durchaus sehr emotional, vor allem dann wenn der Arbeitsalltag einmal hektischer und stressiger wird, die Kunden wieder alle auf einmal kommen oder es einen Tag gibt, an dem alles schiefläuft.

Genau deshalb ist es wichtig, dass du immer an der Beziehung zu deinen Kollegen arbeitest. Denn wenn du kein offenes, positives und ehrliches Verhältnis zu deinen Kollegen hast, kann der Büroalltag dir leicht Bauchschmerzen bereiten. Bei vielen Missverständnissen, Neid, Missgunst, Lästereien und unausgesprochenen Problemen, kann sogar deine Gesundheit unter der angespannten Situation im Büro leiden.

Um diesem Stress zu entgehen, bekommst du heute 5 wertvolle Tipps, wie du Ärger bei der Arbeit vermeiden kannst.

1. Sei mutig

Manchmal kommt es zwischen Kollegen bei der Arbeit zu Missverständnissen, weil die Kommunikation in einem Meeting, einem Termin oder einer Email nicht gestimmt hat. Jemand sagt etwas und der andere fasst es vielleicht falsch auf und fühlt sich gekränkt, übergangen oder ausgenutzt. Wenn dir einmal so etwas passiert oder wenn du das Gefühl hast, dass es einem Kollegen oder einer Kollegin so geht, sei mutig und tu etwas dagegen. Trau dich offen anzusprechen, ob etwas falsch rübergekommen ist oder ob du etwas falsch verstanden hast. Nur wenn du dich traust, über deine Gefühle zu sprechen, können die Probleme aus der Welt geschafft werden.

2. Sei freundlich

Jeder von uns hat Tage, an denen es uns nicht besonders gut geht. Trotzdem müssen wir zur Arbeit und unseren Job erledigen. Manchmal bleibt es da nicht aus, dass wir die Probleme, den Ärger und die negativen Gefühle von zu Hause, von der Autobahn, von unseren Terminen oder Telefonaten mit ins Büro bringen. Falls es dir einmal so geht, denk daran, dass keiner deiner Kollegen etwas von deiner derzeitigen Situation weiß, geschweige denn dafür verantwortlich ist. Also achte darauf, dass du niemanden ungerecht oder unfreundlich behandelst. Wenn es dir hilft, dann sprich mit deinen Kollegen über deine Stimmung und erzähl ihnen, wie es dir geht. Vielleicht können sie dir sogar helfen, dich trösten oder dir ein paar wertvolle Tipps geben.

3. Sei gut drauf

Morgens ist es in den Büros häufig so, dass die Stimmung nicht unbedingt auf dem Höhepunkt ist. Wenn du morgens dazu stößt und das Gefühl hast, dass die Kollegen etwas Ermunterung gebrauchen könnten, dann hilf ihnen. Du sollst dich natürlich nicht zum Clown machen, aber komm am besten einfach lächelnd ins Büro, sag allen freundlich guten Morgen und frag sie, wie es ihnen geht. Du wirst sehen, dass es deinen Kollegen sofort auffällt und sie sich bald riesig auf dich freuen, weil du immer gute Laune mit ins Büro bringst.

4. Sei entspannt

Es gibt Tage an denen möchte man am liebsten heulen, jemanden umbringen oder einfach schreiend wegrennen. Leider oder auch zum Glück, ist dir das im Büro nicht vergönnt. Also musst du einen anderen Weg finden, um mit dem Stress im Büro fertigzuwerden.  Such dir Plätze, an denen du dich entspannen kannst. Nutze kurze Pausen um zur Ruhe zu kommen, hör Entspannungsmusik oder geh ein bisschen spazieren. Tu etwas für dich allein, bei dem du merkst, dass es deinen Akku wieder auffüllt und dich den Tag ohne Kopfschmerzen durchstehen lässt. Sobald du in Stresssituationen die Ruhe behältst und auch deinen Kollegen ruhig zur Seite stehen kannst, wirkt sich das positiv auf das gesamte Team aus.

6. Sei spaßig

Mehrere Studien besagen, dass es sich positiv auf deine Gesundheit und deinen Gemütszustand auswirkt, wenn du Spaß hast. Vor allem wenn du häufig lachst, werden Stresssymptome gelindert und Glückshormone ausgeschüttet.  Außerdem hilft Lachen dir, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten und manchmal lösen sich auch kleine Sorgen und Probleme dadurch einfach in Luft auf. Wenn das kein Grund ist bei der Arbeit öfter mal über Dinge zu lachen, statt sie zu ernst zu nehmen und ganz viel Quatsch mit den Kollegen zu machen, dann weiß ich auch nicht.

Als Motivationstrainer helfe ich dir dabei, deine Ziele deutlich schneller zu erreichen. Was mir machen, ist kein Schakka Motivationstraining, nein, wir gehen gemeinsam in die Umsetzung, an deine Fitness, deinen Erfolg, deine Ziele, deine Motivation und dein wundervolles Leben. Schreib mir einfach!

Schreibe einen Kommentar